Frage von DerPhilosoph12, 64

Weshalb schreiben Lehrer sowas in meiner Situation?

Mit wurden Straftaten in der Schule angetan. z.B.: Freiheitsberaubung. Die Lehrer hat es nicht wirklich interessiert. Dann stand im Zeugnis 'in meinen Mitschülern meine Lernpartner sehen sollte, und nicht meine Feinde.' Wie soll das man in der Situation?

Antwort
von MrMantrix, 20

Zunächst will ich nur mal anmerken, dass man nicht alle Lehrer in einen Topf werfen darf, aber so wie du das schilderst, nehme ich an, dass der besagte Lehrer einfach keine Lust gehabt haben muss, dir zu helfen.

Entweder er/sie hatte selber Angst vor den Mitschülern die dich drangsaliert haben, oder sah sich einfach nicht genötigt, sich die zusätzliche Arbeit anzutun, die die Unterstützung deinerseits bedeutet hätte. (Ich kenne leider solche Lehrer.)

Wie gesagt, man darf aber dennoch nicht alle Lehrer in einen Topf schmeissen.

Antwort
von Schuhu, 19

Der Lehrer beurteilt die Situation, in der du bist, offenbar anders als du. Überlege, ob er recht hat. Wenn nein, solltest du ihn auf jeden Fall darauf ansprechen, dass es dir schwerfällt, Lernpartner in Menschen zu sehen, die dir Angst machen, dich bedrängen und Straftaten gegen dich verüben.

Das führt jetzt nicht dazu, dass das Zeugnis geändert wird, aber möglicherweise wird im nächsten Schuljahr der Lehrer die Situation auch einmal aus deinem Blickwinkel betrachten und womöglich helfend eingreifen.

Antwort
von crlnbhm, 19

Mache dir nicht all zuviele Gedanken drüber, aber wenn es dir wichtig ist das klarzustellen sollstest du vielleicht das gespräch  mit deiner Lehrerin suchen & ihr deine Sicht erzählen. Oftmals befassen sich die Lehrer nicht damit & beurteilen oberflächig ! Viel glück

Antwort
von GanMar, 11

Mit wurden Straftaten in der Schule angetan. z.B.: Freiheitsberaubung.

Und da hast Du keine Strafanzeige gestellt?

Antwort
von Loris64, 7

Bist du der einzige, der sagt, dir wurden Straftaten in der Schule angetan? Falls ja, müsstest du dich selber ein wenig hinterfragen.

Falls du wirklich Freiheitsberaubung (wäre schöne und glaubwürdiger,wenn du das konkreter beschreiben würdest) erlebt hast, muss du das anzeigen. Dann wird sich herausstellen, was hier wahr ist und was nicht.

Als "Philosoph" erwarte ich von dir, dass du deinen Blick ausweitest über deine Eigenbefindlichkeit und auch die Ansichten der anderen ernst nimmst, zum Beispiel das Urteil des Lehrers im Zeugnis.

Antwort
von Almalexian, 27

Anzeige erstatten und mit der Schulleitung reden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten