weshalb lernt man heute noch Latein obwohl es nicht mehr benutzt wird?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich habe Latein als zweite Fremdsprache gewählt, da die Alternative Französisch war, wobei mir die Aussprach zu schwierig war. Nun habe ich sogar noch in der Oberstufe Latein, da ich gut darin bin und man diese Sprache ja auch nicht sprechen muss.

Des Weiteren ist Latein eine gute Grundlage, um vielleicht doch andere Sprachen zu lernen. Wenn ich etwas Spanisches oder Französisches lese oder einfach nur aus dem Lateinischen stammende Fremdwörter, dann verstehe ich diese auch meistens bzw. zumindest den Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ne gute Grundlage um Sprachen wie Spanisch oder Italienisch zu lernen, das diese Sprachen vom Lateinischen abstammen. Außerdem sind in der Medizin viele Fachbegriffe aus der Sprache. Es ist halt keine 'tote' Sprache in dem Sinne, wie viele behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intressante Frage, die ich mir auch schon oft gestellt habe. Ich persöhnlich bin zu folgenden Schluss gekommen:

Ich denke mal, dass man sich von der lateinischen Sprache sehr viel ableiten kann. Das hilft mir z.B. in Englisch sehr. Und auch in anderen Naturwissenschaften hilft das, besonders in Bio und Chemie (z.B. aurum= Gold, Sulfur=Schwefel......)
Die Sprache wird also nicht mehr gesprochen, aber ich denke, man kann sie trotzdem nicht als tote Sprache bezeichnen, denn sie "lebt" ja heutzutage auch noch, nur in abgeänderter Form 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein kann dir außerdem ganz oft helfen Bedeutungen von Wörtern anderer Sprachen zusammen zu puzzlen ;)
Viele lateinische Begriffe verwenden wir auch so noch. Stimmt also nicht, dass es nicht mehr benutzt wird.
Sie wird nur nicht mehr als aktive Sprache gesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dahinter steckt wohl die moderne Frage: "Was bringt es mir?", auf die du keine Antwort findest. Aber allein die Tatsache, dass du keine Antwort hast, heißt nicht, dass es keine Antwort gibt.

Latein wird heute sehr wohl noch benutzt, die Grammatik zwar nicht, aber viele, viele Wörter der Umgangssprache. Ärzte sprechen bei ihrem Diagnosen fast ausschließlich Latein oder Griechisch. - 

Und jetzt direkt auf deine Frage: es kann ja auch sinnvoll sein, Texte, die früher geschrieben wurden oder auf Lateinisch verfasst sind, auch heute noch lesen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein ist für einige Studiengänge notwendig. Zwar nicht mehr für Medizin und Jura, jedoch für Lehramtsstudiengänge, wie u.a. Religion, Geschichte und englisch. Ebenso für das Archäologie -  und das Theologiestudium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

macht die Birne frei von dem Müll, der sonst noch so auf uns eingedroschen wird und erweitert den "allg. Horizont", manchmal merkt man dies erst Jahre später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nützlich weil wir viele Fremdwörter haben die von Lateinisch kommen, weil es viele (besonders kirchliche) Bücher auf Lateinisch gibt und weil sie wichtig und massgebend für unsere Kultur und Sprache ist und war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naklar Wied das noch benutzt. Die Medizin beruht gerade wegen der Torheit der Sprache auf latein. Und es wird auch in der Germanistik benutzt um zu erklären woher die einzelnen Wörter erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du lernst in Chemie ja auch nicht direkt das endgültige Atommodell, sondern fängst mit dem Rosinenkuchenmodell an.

DU lernst es, da du es im späteren Studium in einigen Fächern brauchen wirst, wie Französisch, Erdkunde und Geschichte. Oder für Medizin und ähnliches.Es bietet Handwerksgrundzeug und einige Inschriften kann man nur entziffern wenn man die Sprache beherrscht, da sie nicht übersetzt sind oder Schaubilder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Clatein kommt in gedichten vor und in der chirugie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein wird immer noch genutzt und das wird sich so schnell nicht ändern, denn in der Medizin verstehen sich dann Ärzte besser. Lateinische Fachbegriffe in der Medizin=Universal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung