Weshalb konnte Deutschland im 2. Weltkrieg die Sowjetunion nicht in einem Blitzkrieg erobern?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hast du mal auf die Landkarte geguckt? Dann hast du die Antwort. Das hätte Hitler und seine Spießgesellen auch mal tun sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Überfall auf die Sowjetunion wurde zu spät gestartet, weil vorher mit dem Balkanfeldzug noch schnell den Italienern geholfen werden musste, die sich mit dem Angriff auf das kleine Griechenland übernommen hatten. So blieb der Russlandfeldzug im russischen Winter hängen. Für einen echten Blitzkrieg fehlte es auch an Fahrzeugen und Treibstoff, und für die vielen Pferde an Futtermitteln. Es war ein Wahnsinn vom Anfang an, wie so vieles damals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mastrodonato
29.03.2016, 10:55

Das ist wohl wahr,aber so mancher hielt die Sowjetunion für geschlagen, schon nach sechs Wochen.

0

Schonmal die grundlegend falsche Jahreszeit gewählt, der Angriff fiel dann auf den Winter und die Winter in Rußland zehren an den Kräften, vor allem da die Wehrmacht oftmals noch in Sommerkleidung unterwegs war.

Dann gab es einige Fehler durch Generäle, es wurden zu viele Soldaten sinnlos verheizt, z.B. in Stalingrad

Dann die schiere Größe Rußlands, ich bezweifel, daß man Rußland selbst im Sommer hätte besiegen können. Man hätte vielleicht Moskau einnehmen können, aber den Rest des weiten Landes, irgendwann wäre nach und nach der Nachschub ausgegangen, Partisanen hätten sich gebildet etc.

Ein Krieg gegen Rußland ist nicht gewinnbar. Jedenfalls gab es noch kein Land, das es geschafft hat, seine Fahne auf dem Kreml zu hissen. 

Oder auch: Rußland beginnt keine Kriege, Rußland beendet Kriege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Land war für einen Blitzkrieg zu groß und der deutsche Nachschub zu schlecht. Der Nachschub litt unter zwei Tatsachen 1. dem Zweifrontenkrieg und dem hohen Logistikbedarf für die laufende Judenvernichtung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hauptproblem lag an den großen Entfernungen zur Front um die Front zu versorgen mit Munition und Lebensmitteln. Hinzu kam der Winter. Die deutschen Soldaten waren mit der Bekleidung nicht ausreichend ausgerüstet für die Witterungsverhältnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Russland ist groß. Nachschubprobleme und außerdem die falsche Jahreszeit gewählt. Russiche Winter und erst recht das Frühjahr danach sind nicht von schlechten Eltern. Erst große Minustemperaturen und dann cm dick Matsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagt man so schön der blitzkrieg ist in der Sowjetunion im Schlamm versunken. Falsche Jahreszeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Sowjetunion ein ziemlich großes Land ist. Es fehlte dann bald an Nachschub und es wurde Winter... da einige Jahrzehnte vorher auch schon Napoleon dran  gescheitert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

daran ist Napolion auch schon gescheitert, am Winter, Am Hunger, Kleidung und das grosse Land ..   wie fragst du das ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es mangelte an Tankstellen und warmer Bekleidung. Vorwärts zu stürmen ist die eine Sache, aber die Leuten da vorne zu versorgen und in jedem eingenommenen Gebiet eine Sicherungskraft zu stationieren, eine andere. Je weiter man vorankommt umso weniger Leute stehen vorne und immer mehr sind hinter der Front oder tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung