Weshalb kann ich nicht mehr beten oder überhaupt Gottes Namen erwähnen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das kann eine pubertäre Phase sein und muss keine Bedeutung haben. Wenn in dem Alter die Hormone durchdrehen kann es schon passieren dass man die Lust an Aktivitäten verliert, auch wenn sie einem vorher sehr wichtig waren oder Spaß gemacht haben.

Wichtig ist dann das man sich nicht dazu zwingt, sondern die Lust von alleine wiederkommen lässt. Je mehr du dich zwingst, desto mehr Widerstand wirst du selber leisten.

Es kann auch sein dass du dich mit deiner Religion nicht mehr identifizieren kannst, dass du deinen Glauben verlierst. Um herauszufinden ob das der Fall ist musst du dich selber fragen ob du noch glaubst und dir ehrlich antworten.

Die Frage ist, warum du beten willst? Du tust es nicht mehr, schreibst aber das du den Wunsch danach hast. Da wir nur Dinge tun die uns wichtig sind, solltest du herausfinden warum das Beten seine Wichtigkeit für dich verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz deutlich ,dein Iman is im Keller Schwester ,und glaub mir das passiert JEDEN denn der Prophet hat es uns vorhergesagt , aber nicht jeder laesst die Gebete jeder auf seine Art eben ,Schwester Allah hat uns doch schwach erschaffen und Er weiss doch ,dass du Suenden begehen wirst ,und deshalb sagt Er doch im Koran ,dass Er der Allverzeihende ist und die Suendigen drum bittet Reue zu zeigen, du hast ein Fehler gemacht und traust dich nicht mehr vor Ihm zu stehen und Teufel redet dir noch ein dass du eh alles vermasselt hast und jetzt alles eh nichts mehr bringt ,genau das solltst du nicht denken Allah verlangt von dir an Ihm zu glauben Und dass Er dir jede Zeit vergibt ,du musst nur berreuen er ist dein Schoepfer Er sehnt nach dir ,kehr doch zu Ihm zueruck, keiner steht zwischen dir und Ihm , Er wartet auf dich , schenkt Er dir nicht noch Tage und Minuten obwohl du gesuendigt hast ?Er will dir eine Chance geben also nimm sie ,geh jetzt dein jetziges Gebet beten und beeil dich nicht im Gebet denk intensiv aus Herzem nach red im gebet mit ihm , weine und schüttel dein Herz bei Ihm aus , und bitte UNBEDINGT bei jedem Gebet dass Er dir hilft die naechsten zu machen mit voller Entschlossenheit , glaub mir das wirkt , willst du am Sterbebett liegen und dich fragen muessen was du im Leben erreicht hast und merken dass du nicht einmal das Einfachste erfuellt hast ? Die Zeit rennt weg , das willst du nicht also reiss dich zusammen und mach deiner faulen Seele klar die es gern gemütlich hat wie alle Seelen ,dass sie sich zu benehmen hat vor Allah , das ist eben das Schwerste seine eigene Seele zu trainieren aber das macht einem starker , solange du lebst solltest dus ausnutzen , die Verstorbenen wuerden gerade so gerne an deiner Stelle sein und diese Chance noch haben glaub mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

esselamu alejkum
es ist nicht auszuschließen das ihr da auf probleme geraten seit setens der dschinn das ist ein heikles thema du solltest einen imam aufsuchen und mit ihm reden . eine ruqyah wäre auch ganz gut bei der ruqyah ist zu beachten das ausschließlich mit dem koran gearbeitet wird und eventuell koran verse aufs wasser honig etc rezitiert werden und das getrunken wird . ACHTUNG : halte dich fern von "imamen " die sachen von dir verlangen wie etwa ein kleidungsstück das heburtsdatum deiner eltern usw diese menschen machen das problem nur schlimmer wie gesagt er soll ausschließlich mit dem koran arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal solltest du die gebete und auch deinen glauben nicht aus zwang ausüben sondern aus überzeugung...........alles andere wäre nur heuchelei.....also wäre deine bitte, dass du endlich wieder beten kannst, schon mal falsch und überflüssig...........:)

die frage, warum du nicht mehr beten oder wirklich glauben willst kann viele viele gründe haben, allerdings, wenn du dich nicht mehr für deine religion interessierst, ist dass ok und du solltest dir keine weiteren gedanken darüber machen, denn du nutzt somit die von gott JEDEM menschen geschenkte freie entscheidung..........und diese freie entscheidung hat auch keine negativen oder positiven folgen, wie die hardcore-gläubigen es jedoch immer jedem einreden wollen, denn fakt ist und bleibt nunmal, wenn gott wirklich existiert, weiß er wie JEDER mensch wirklich tickt und ein mensch, der ihn nicht anbetet, aber trotzdem ein wirklich guter mensch ist, rein im herzen, ist ihm auf alle fälle tausendmal lieber als ein gläubiger der nur rumheuchelt und in wahrheit ein halunke ist..........

es kommt nämlich nicht darauf an, ob man 1 million mal betet, es kommt darauf, wie man wirklich ist !!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lipsgame
12.01.2016, 18:50

Genau so ist es!!! So denke ich auch! 

Aber weißt du ich fühle mich nicht gut wenn ich nicht bete, ich will mich aber auch nicht zwingen. Ich bin wirklich verzweifelt, denn ich liebe meine Religion so wie sie ist .... Und ich WILL ja auch selber beten aber etwas hält mich halt davon auf ... Naja ich warte einfach ich hoffe nur dass dieser Willen wieder kommt .. 

0

Ich bin Christ und habe immer gebetet. Als ich in einer Bibelschule gearbeitet habe, konnte ich das plötzlich nicht mehr. Bei uns sagt man, das ist Anfechtung vom Satan. Wenn es Dir wirklich ernst ist, bete dafür, daß Gott/ Allah Dir hilft, dann hat der Satan keine Macht mehr über Dich. Du kannst mit Gott reden, wie mit einem Vater. Er weiß, was Du brauchst und trotzdem will er, daß Du ihn darum bittest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antworten ALLER Missionare sind unglaublich.

Einzig wichtig ist, dass es Dir gut geht. Wenn Du Dich selbst schlecht machst oder von Dritten schlecht machen lässt dafür, dass Du so bist, wie Du bist, tut Dir das nicht gut. Schlimmstenfalls machst Du Dich dauerhaft unglücklich oder gar krank.

Mit Dir ist absolut alles in Ordnung. Du betest, wenn DU beten möchtest. Wenn beten grade nicht dran ist, betest Du nicht. Allah ist wesentlich großzügiger als von den Eiferern proklamiert.

Allahu akbar

Arash

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
12.01.2016, 20:19

Dass Du Dich nicht gut fühlst, weil Du nicht betest, liegt einzig daran, dass manche unserer Brüder und Schwestern den Islam nicht verstanden haben und - irregeführt bis zur Verblendung - glauben, dass fünf mal am Tag Beten wichtiger wäre, als im Herzen rein zu sein.

Sie sind es, die Dir einreden, dass Du schlecht bist, wenn Du nicht betest. Du hast das Dein ganzes Leben lang immer wieder gehört, so dass zumindest ein Teil von Dir daran glaubt. Allah/Gott wäre erschreckend klein, wenn das seine Regeln wären, findest Du nicht?

Das Phänomen gibt es übrigens auch im Christentum; da sind es einige sonntägliche Kirchgänger, die sich näher an Gott wähnen.

Wieviele von denen, die Dich für Dein Handeln verurteilen, würden ihren Mantel mit jemandem teilen oder 4000 Bedürftige speisen?

4

Erzähl das mal bitte einen vertrauenswürdigen Hoca / Imam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Christ denke ich mir, dass wir manchmal Durststrecken aushalten müssen...

;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es dir nicht wohl dabei ist zu beten solltest dus auch nicht machen ich habe zb noch nie gebetet und finde es braucht es auch garnicht beten ist eig ja nur eine form von hoffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernhard64
12.01.2016, 23:54

Das würde aber bedeuten, dass es keinen Gott gibt, und du nur eine höher entwickelte Form eines Haustieres bist?

0

Versuche es bevor deine Zeit abgelaufen ist.Wenn du nach dem Tod vor Gott stehst,willst du dann sagen,dass du keine lust hattest?Du must jeden Tag 5 mal Beten.Es hört sich viel an,aber es ist wenig und lohnt sich.In sha allah gehst du nicht denn Weg des Teufels.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lipsgame
12.01.2016, 18:19

Das möchte ich ja aber iwas hält mich auf .... Ich weiß nicht was das ist ... Kennst du das du hast einen Albtraum, versuchst im Traum zu beten aber es kommt nichts raus? Einfach gar nichts? Genau so geht es mir in der Realität! Das ist echt schlimm .. 

0
Kommentar von Aboutme9
12.01.2016, 18:23

Ich habe früher auch nicht gebetet,ich dachte mir ich komme sowieso in die Hölle.Zu diesen Tagen war mein Leben nicht ganz so schön.Ich zockte sehr oft,war schlecht in der Schule,usw. Eines Tages bekahm ich den drang zu Beten und es wurde besser!Ich befolgte immer mehr Regeln des Islams und nun bin ich kein Zocker mehr oder beim letzten Elternsprechtag hatte ein Durchschnitt von 1,8.Das ist das Werk Allahs.Gewohn dich einfach ans Beten.In sha allah.

1
Kommentar von earnest
12.01.2016, 19:06

Laß doch bitte den imaginärenTeufel in der imaginären, mittelalterlichen Hölle ...

2
Kommentar von Meatwad
12.01.2016, 19:25

Ja ja, Drohgebärden und Angstmachen. Welch wunderbare letzte Mittel der Überzeugung, wenn einem sonst nichts mehr einfällt. Ich frage mich auch immer wieder wieso ich ein Wesen anbeten sollte, welches mir befielt, es anzubeten (mal abgesehen davon, daß es mir keinerlei Anzeichen für seine Existenz liefert). Was für ein miserabler Gott.

3

Vielleicht hast Du im Unterbewusstsein,Zweifel am Koran. Vielleicht wirst Du erwachsen und Deine Denkensweise hat sich geändert.Hinterfrag das mal.Vielleicht hast Du den Glauben verloren,oder zweifelst ihn an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?