Frage von ArianaFields, 105

Weshalb ist die Türkei kein islamischer Staat?

Antwort
von twentyfingaz, 29

Türkei IST ein islamischer Staat. Islamisch demokratischer Staat. Deutschland ist nichts anderes. Es wird regiert von einer CHRISTLICH DEMOKRATISCHEN UNION = CDU

Evtl meinst du wieso Türkeis Staatsform nicht die Scharia ist.
Atatürk hat 1923 die Erde innerhalb der Grenzen des ehemaligen osmanischen Reiches, welches eine Scharia MIT angepassten Gesetzen war, durch die eine Republik ersetzt.
Ab dieser Zeit an war Türkeis Staatsform die Demokratie.

Ob er dies im Interesse des Westens machte oder im Interesse der Weiterentwicklung der Türkei, darüber streitet man sich.

Meiner Meinung nach tat er dies nicht in erster Linie um den Islam in der Türkei zu begraben, wobei er keine Nähe zum Islam empfand, sondern um Türkei vor der Vernichtung zu schützen.

Denn das osmanische Reich musste zum Ende des ersten Weltkrieges nacheben. Es wurden Friedensvereinbarungen getroffen die eine Ende des Türkentums zu Folge haben könnte. Atatürk umgang  die Vereinbarung ohne Vertragsbruch zu begehen. Er änderte die Staatsform. Somit waren alle Anschuldigungen für das osmanische Reich, aber nicht mehr für die neu gegründete türkische Republik gültig. Denn diese türkische Republik hatte weder ein Krieg noch was anderes in ihrer Geschichte zu verzeichnen. Und jeder Angriff gegen die Türkei gäbe ihr das Recht alle Mittel für die Verteidigung zu nutzen, ohne Schuldig zu sein. Denn die türkische Republik war nicht mal am ersten Weltkrieg beteiligt ;)

Also könnte man sagen:
die Türkei ist keine Scharia weil unser Land vor der westlichen Übernahme bewahrt werden musste.

Kommentar von Nooh48er ,

Islamischer Staat (=Alle Gesetze kommen vom Schöpfer/Allah) und Demokratie (=das Volk regiert) sind ein Widerspruch wie Tag und Nacht.

Kommentar von twentyfingaz ,

Interpretationssache. Du hast zwar kein unrecht, aber es ist kein Widerspruch. Bei diesem Punkthast du unrecht.

Islamischer Staat = islamisch geprägter Staat.

Aber der Ausdruck Islam-Staat wäre unmissverständlich und Schariabezogen.

Antwort
von Fontanefan, 35

Von der Staatsform her ist die Türkei eine Republik. Atatürk hat sie bewusst als säkularen Staat begründet. Während er noch ziemlich diktatorisch regiert hat, ging es danach schon etwas demokratischer her, doch immer wieder kam es zur Militärherrschaft. Erdogan hat jetzt das Militär weitgehend entmachtet, und so erreicht, dass die Religion einen stärkeren Einfluss gewinnen kann. Aber noch heute ist die Frauenemanzipation in vieler Hinsicht in der Türkei weiter entwickelt als in Deutschland (z.B. ein weit höherer Anteil von Frauen bei Universitätsdozenten), und die Rechtsordnung ist weit von der Scharia entfernt. Deshalb wäre die Bezeichnung islamischer Staat missverständlich.

Erdogan ist aber durchaus bestrebt, die Macht des Militärs zu seinen Gunsten weiter zu reduzieren. Freilich demokratischer wird der Staat dadurch nicht. 

Antwort
von Wolli1960, 12

Etwa 98 % der Türken sind sunnitische Muslime, der Islam hat aber schon seit Atatürks Zeiten nicht mehr den Status einer Staatsreligion. Formell sind also Religion und Staat in der Türkei getrennt, allerdings gibt es seit Erdogans Zeiten deutliche Zeichen einer Reislamisierung.

Antwort
von dieMasterin, 22

Islamischer staat ist eine gesinderte definition ,stichwort IS . der islamische staat ist eine teroristische organisation die als ziel hat die welt zu islamisieren. Eigentlich ist der IS gar kein richtiger staat,aber beherscht eine Fläche die so groß ist wie Großbritannien. Die Türkei gehört nicht zu dieser terrororganisation

Antwort
von JohnCena77, 30

Von der Türkei kann man nicht von einen Islamischen Staat sprechen. Man kann aber von einem Staat sprechen die Teile des Islams im Staat integriert hat.

Antwort
von Bestie10, 51

weil es so in deren Verfassung steht

aber Realität und Wirklichkeit weichen häufig von einander ab

Kommentar von ArianaFields ,

Ja aber warum steht es in der Verfassung so? 

Kommentar von Bestie10 ,

frag halt den Kemal Pascha

der schrieb es rein

Antwort
von JBEZorg, 24

Weil Atatürk einen säkularen Staat gegründet hat. Und Erdogan weiss nicht so recht. Er spielt zu viel mit den Islamisten und Islam an sich herum. Wenn es ganz schlecht läuft wird die Türkei noch ein islamischer Staat, aber von der schlechteren Sorte.

Antwort
von bachforelle49, 4

Islam ist eine Religion und ein Staat ist eine Regierung, bzw. wie sie das rüberbringt. Entscheide selbst..

Antwort
von Nooh48er, 23

Ein Islamischer Staat ist ein Staat, der den Islam als Lebensordnung, bzw. die Sharia gänzlich implementiert.

Auf die Türkei trifft dies genauso wenig zu, wie auf Saudi-Arabien oder den IS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten