Weshalb ist der Siedepunkt von Wasser 100 Grad und Seelenwasserstoff -41 Grad?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil die Wasserstoffbrückenbindung zwischen den Wassermolekülen stärker ist als die Dipol-Dipol-Wechselwirkung zwischen den Selenwasserstoffmolekülen. Dies ist wiederum auf den höheren Elektronegativitätswert des Sauerstoffs zurückzuführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon erwähnt wurde, liegt das an den intermolekularen Kräften. H2O Moleküle halten einfach sehr gut zusammen (H-Brücken) und um einen Stoff in die Gasphase zu überführen, musst du so viel Energie zuführen wie nötig ist um zwischenmolekulare Kräfte zu überwinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen weil Sauerstoff eine EN (Elektronegativität) von 3,5 und Selen eine EN von 2,4 hat. Zwischen Wassermolekülen wirken also stärkere Wasserstoffbrückenbindungen, wodurch Wassermoleküle besser zusammen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind zwei unterschiedliche Stoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften. Wie Äpfel und Birnen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja so eine Seele ist bei Raumtemperatur selten fest ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung