Frage von beachtime, 45

Weshalb erfand Friedrich Fröbel den ersten Kindergarten?

Hey Was motivierte Fröbel einen Kindergarten zu erfinden? Aus welchem Grund?

Und was genau meint er mit diesem Zitat? -> Fröbel sagte, ein kleines Kind ist wie ein Samenkorn. Es sind alle Anlagen vorhanden. Mann muss nur dafür sorgen, dass dieses Samenkorn, sprich dieses Kind, wachsen, aufgehen und gedeihen kann, aber immer gehütet und gepflegt und in die richtige Richtung gelenkt von dem Gärtner.“

Danke im Voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GroupieNo1, 17

Sein Satz bezieht sich auf die Auffassung, dass das Kind diverse Anlagen hat, schön von Geburt an, um diese Anlagen zu Fähigkeiten weiter zu entwickeln wird jemand benötigt, der dem Kind hilft, für es sorgt, es groß zieht um einem für das Kind geschaffenen Umfeld. Wenn es nach diesem Satz geht ist er ein Vertreter der Anlage-Umwelt Theorie, mit Einfluss der Selbststeuerung.
Und der Grund für seinen Kindergarten, war ganz einfach der, dass die Kinder nicht mehr nur verwahrt werden sollen sondern auch gefördert werden müssen. Er entwarf eine Ausbildung für "Erzieher" und war der Meinung, das Kinder eben mehr brauchen als nur jemand der ihnen essen macht und der aufpasst das sie sich nicht gegenseitig ärgern. Die Kinder mussten von der Straße weg, da die Kriminalität der Kinder immer weiter Anstieg.

Lg

Antwort
von flunra39, 11

1. Fröbel war ein bürgerlicher Aufklärer, der erlebte, wie die Familien im aufkommenden Industriezeitalter oft kaputtt gingen, weil die Eltern -bnicht mehr wie davor - im "gantzen Haus " und also zuhause ihre Kinder erzeihen konnten

2. Die bürgerlichen Kinder waren ebenso wie die Arbeitrerkinder davon betroffen, weshalb er die Kitas für alle forderte

3. die Wissenschaften hatten sich so weit entwiockelt, das die Entwicklung von Kindern jetzt als Zusammenhang von "Wachsenlassen und bewusst BEinflussen", also  als "Anlage und Umwelt " erkannt wurde.

4. Als "moderner" Pädagoge wollte Fröbel auch den großen Einfluss der Kirchenauf die Kindererziehung  zurücknehmen

5. MMit seinen "Spielgaben" erfand er Spielmaterialien, die auch dasjenige förderten, as die damaligen Arbeitnehner und Bürger brauc hten: mehr Mathematik,mehr logisches Denken und das alles in kindlicher spielrischer Form

Antwort
von Elfenklopper, 23

ich finde ja., fröbel sagt damit, man muss menschen schon im kindesalter indoktrinieren und konditionieren, damit sie sich in die richtung entwickeln, die er für richtig hält

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community