Frage von McStarProjekt, 15

Wertminderung durch Spechtbefall?

Hallo zusammen,

ich hätte gerne gewusst ob es einen groben Richtwert gibt wie hoch die Wertminderung eines Objekts ist das einen Spechtbefall hat. Das Objekt ist von 2004 und Vollwärmegedämmt in Massiv Bauweise. Der Specht hat ca. 25 Löcher in die Fassade geklopft. Der Specht wird wohl immer wieder kommen oder es müssen Gegenmaßnahmen getroffen werden.

Kann man hier einen groben Prozentsatz angeben was den Wertverlust des Objekts angeht?

Vielen Dank.

Antwort
von McStarProjekt, 4

Hallo,

das ging aber schnell mit den Antworten,

Also ja klar, kein Specht geht in die Steine aber in die Dämmung ;).

Das Objekt wurde uns von einem Makler angeboten. Das Haus an sich sieht im Exposè wohl gut aus (ist auch erst Baujahr 2004). Eine Besichtigung vor Ort haben wir noch nicht durchgeführt. 

Soweit ich gelesen habe, kommt keine Versicherung für einen Spechtschaden auf. Begründung Richtung "Naturgewalt" .

 Falls der Verkäufer die Löcher nicht beseitigt, liegt hier denke ich doch eine Begründung für eine Wertminderung vor.

Schließlich liegt das Problem nicht an den Löchern bzw. diese zu beseitigen. Sondern an der Fassade an sich, die den Specht anzieht. Also müssen hier wohl Gegenmaßnahmen getroffen werden, um die Fassade für den Specht uninteressant machen zu lassen. Sonst besteht das Risiko das der Specht jedes Jahr anklopft.

Die Anzahl der Löcher kommt wohl durch das Balzverhalten des Spechtes zu stande. Ein Loch wird als Brutstätte gewählt, die anderen Löcher werden gemacht um das Wäibchen anzuziehen.

Die Löcher können auch nur außerhalb der Brutzeit beseitigt werden, da Spechte geschützt sind.

Da es doch häufiger vorkommt, dachte ich muss es inzwischen Richtwerte geben wie ein Specht den Wert eines Objekts beeinflusst. 

Kommentar von schleudermaxe ,

... also, noch einmal! Kein Specht geht in eine massive Mauer und wenn hier Löcher vorgefunden werden, ist es eben keine massive Mauer!

Antwort
von lohne, 11

Wertverlust? wem gehört das Objekt? Wer soll für den Schaden aufkommen? der Specht? Eine Spechtversicherung?, Eine Gebäudeversicherung? Wenn das Haus dir gehört, kommt niemand für den Schaden auf. Wenn es ein Haus ist, dass du in Zukunft erwerben willst, dann müsste der alte Hausbesitzer dafür aufkommen--- wenn der Vertrag noch nicht unterzeichnet wurde. Übrigens kommt so etwas häufiger vor.

Antwort
von schleudermaxe, 15

... also, kein Specht geht in die Steine!

Kommentar von hallonudel ,

 Vollwärmegedämmt in Massiv Bauweise, hm, ist die Wand mit Styropor gedämmt ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community