Frage von LukasSchreck, 35

Wertigkeiten und Berechnungen Chemie?

Hallo erstmal. Ich schreibe in ein paar Tagen ne " Schriftliche Überprüfung" in Chemie,da hätte ich noch ein paar Fragen .

1.Was ist die Molare Masse eines biatomarenstoffes wie Cl(tief 2)? Normal ist die Molare Masse einfach vom Periodensystemm ablesbar , aber muss man bei solchen Stoffen die Molare Masse direkt *2 nehmen ?

  1. Was sind die Wertigkeiten von der III-VIII Hauotgruppe ?

Danke im Voraus :)

Antwort
von SlowPhil, 9

Ich habe mal gehört, der Begriff der Wertigkeit sei veraltet. Klar ist natürlich, was gemeint ist (ich habe mal das Wort »Bindigkeit« gelesen).
»8–Hauptgruppe« ist zu einfach, denn Lithium und Natrium gehören z. B. zur Hauptgruppe I, sind aber nicht sieben-, sondern einbindig, denn sie sind von der nächstfolgenden Edelgaskonfiguration weiter entfernt als von der letztvorhergehenden und werfen deshalb äußere Elektronen ab. Das machen Metalle so.

Antwort
von Spezialwidde, 22

Wenn du ein Molekül hat musst du die einzelnen Atommassen aus dem Periodensystem einfach zusammenzählen. Bei gleichatomigen Molekülen einfach mit der entsprechenen Anzahl der enthaltenen Atome multiplizieren.

Zu den Wertigkeiten: 8 minus Hauptgruppe.

Kommentar von LukasSchreck ,

Also hat Helium in Verbindung eine Wertigkeit von 0 oder bin ich dumm ? :D

Kommentar von Spezialwidde ,

Edelgase sind immer einatomig und so gut wie chemisch nicht reaktiv weil sie immer die Idealelektronenkonfiguration haben. Deswegen haben sie die Wertigkeit 0.

Antwort
von TheCteacher, 9

Die Molare Masse biatomarer Stoffe muss berechnet werden, dies ist jedoch nicht wirklich schwer. Dazu nimmst du einfach die Molare Masse eines Kohlenstoff-Atomes mal 2(da 2 Atrome). 

Sidefact: Gewisse "Atome" kommen in der Natur fast nur Biatomar vor. Bsp O(2)

Zur zweiten Frage: Die Wertigkeiten der 1-. HG sind Die Anzahl der Gruppe. Von Links nach Rechts Positiv bzw. Negativ. D,h. die Elemente der 2.HG sind 2+ geladen, jene der 7. -1 und jene der Seschsten -2.

Antwort
von SlowPhil, 10

Richtig, die Atommasse von Cl-Atomen ist mit 2 multipliziert werden, um die Masse eines Cl_2-Moleküls in u bzw. amu zu erhalten, und es ist
m(Mol) [g] = N_A* m(Mol) [amu] = m(Molekül) [u]
mit
N_A = 6×10²³.

Kommentar von TheCteacher ,

Dein Aussage enthält folgenden Mangel: 
Die Avogadro-Konstante ist nich 6*10^23 sondern 

6,0221408577400000000000000000000000000000*10^23

Kommentar von SlowPhil ,

Ab der letzten '4' wird es unseriös.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten