Wertanlage um Geld nicht zuhause haben zu müssen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Guten Morgen,

erstmal solltest du in dich gehen. Wenn du keiner Bank vertraust, dürfest du deine ganzen Geldgeschäfte nicht über eine Bank laufen lassen. Deine Einlagen bei einer Bank sind sogar gesichert.  (50.000 oder so, bin mir gerade nicht sicher).

Es ist nie gut, aus einem Gefühl der Angst heraus Entscheidungen zu treffen.

Selbst Gold und Schmuck kann man nicht jederzeit einfach zu Geld machen, jedenfalls nicht ohne horrende Verluste.

Deswegen sollte man das Geld, was man sich für Notfälle aufhebt bzw. das Geld, was man für eine größere Anschaffung spart, auch bei einer Bank haben.

Wenn es dir hilft, könntest du dein Geld auf mehrere Banken verteilen, was ich aber erst für praktisch halte, wenn man den Betrag für die Einlagesicherung (die 50.000) überschreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso kein Sparbuch?Wieso traust du der Bank nicht? Geh zu einer anderen.

Ja, Gold währen eine gute Investition.

Es gibt jedoch auch noch andere tolle seltenere Metalle, die eventuell in 30 Jahren noch seltener werden und die dennoch zur herstellung von gewissen Geräten benötigt werden. Risiko und Rendite sind da höher, aber nur auf Gold zu setzen währe dämlich da der Goldpreis theoretisch in den Keller sinken kann. Informiere dich da mal.

Schmuck ist ungeeignet. Da das Schmuckstück aus der Mode kommt und man für die bearbeitung/herstelllung auch zahlt. Am Ende würde es doch nur eingeschmolzen werden.

Rolex hingegen haben einen Wert, wenn es denn unbedingt Schmuck sein soll.

Und denk dran:

Einen Tresor darfst du dir da auch gleich kaufen. Oder ein Bankschließfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
15.01.2016, 06:43

Oder ein Bankschließfach.

Ja aber er/sie traut der Bank ja nicht - ganz schön verzwickt

0
Kommentar von grubenschmalz
15.01.2016, 12:55

der Goldpreis kann nicht nur theoretisch in den Keller sinken, das tut er auch schon praktisch seit Jahren.

Inwiefern Gold eine "Investition" ist, ist mir schleierhaft.

0

Über welchen Betrag reden wir? Aber ist es nicht egal ob du Geld oder beispielsweise Gold zuhause aufbewahrst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evermore90
15.01.2016, 05:45

Ich denke mal er/sie hätte gerne Rendite.

0

Ob du jetzt Geld oder Gold zuhause aufbewahrst ist wohl absolut egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen kostet jeder Kauf oder Verkauf Gebühren, zumindest bei den von dir angedachten Anlagemöglichkeiten, weiters unterliegen die meistens einem Kurswert, den du nicht beeinflussen kannst, und letztens, wenn man sich damit nicht auskennt, sollte man es lieber lassen und es Profis überlassen, dein Geld anzulegen. Aber auch das geht manchmal schief.

Weiterhin kann man alles klauen, nicht nur Geld.

Schonmal über ein Bankschließfach nachgedacht? Aber auch das hat Nachteile, insbesondere für evtl. Erben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wenn Du den Banken nicht traust, wirst Du Dich selbst mit den Finanzmärkten auseinandersetzen müssen. Das ist eine Wissenschaft für sich.

Wenn Du mit Deinem Geld nicht arbeitest, verlierst Du allein durch die Inflation.

Edelmetalle sind gut und schön, es kann Dir aber keiner garantieren, dass Du es zu einem guten Kurs verkaufen kannst, wenn Du gerade mal Geld brauchst.

Aktien und Konsorten das Gleiche.

Damit arbeitet man eigentlich nur, wenn man Kursverläufe auch mal aussitzen kann.

Schmuck taugt hierzulande als Wertanlage gar nix, weil Du beim Kauf Herstellungskosten und Mehrwertsteuer mit zahlst. Davon siehst Du beim Verkauf aber nichts mehr wieder.

Dann musst Du Dir überlegen, was Du mit Deinem Geld überhaupt erreichen willst. Großes Risiko, dafür mit entsprechendem Glück aber gute Rendite? Oder lieber das Geld sicher angelegt? Sich für ein Endzeitszenario rüsten?

Kenner verteilen ihr Geld auf verschiedene Alagemöglichkeiten auf. Aber wenn man sich nicht auskennt, kann der Schuss auch gewaltig nach hinten losgehen.

Und zu bedenken ist noch, dass Du irgendwas immer zuhause liegen hast, dass man Dir entwenden kann. Egal ob Geld, Gold oder Wertpapiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich mir ein SEHR gutes Versteck überlegen... bauen etc deine Entscheidung... der Goldpreis kann fallen, kann aber auch steigen. Aktien ebenfalls. Einen Teil anlegen einen teil horten (verstecken) so "würde" ich es machen ;)

Hast du gewusst das es in Deutschland Gesetze gibt, die es dir verbieten mehr als 1000 oder 10000 Euro Bargeld zuhause zu lagern und du dich damit strafbar machst ? ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
15.01.2016, 06:42

in Deutschland Gesetze gibt,

na das is ja ma a Schmarrn

0

Was möchtest Du wissen?