Frage von AlexVeloso, 48

Wie hoch ist der Wert des Bezugsrechts und Vermögensverlust für Altaktionäre bei bedingter Kapitalerhöhung?

Hallo liebes Forum,

die folgenden Fragen beziehen sich auf die bedingte Kapitalerhöhung.

  1. Welchen Wert hat ein Bezugsrecht bei einer bedingten Kapitalerhöhung?
    Ich bin der Meinung, dass der Wert des Bezugsrechts ungefähr dem Börsenkurs der Aktie selbst entspricht. Denn mit dem Erwerb der Aktie über ein solches Bezugsrecht ist weder mit Kosten noch Gewinn verbunden. D.h. ob man die Aktie selbst oder über das Bezugsrecht erwirbt macht aus Kostensicht keinen Unterschied. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Bezugsrechte bei einer bedingten Kapitalerhöhung überhaupt an der Börse gehandelt werden oder ob es direkt zur Ausgabe der Aktien kommt.

  2. Verändert sich der Kurs durch die bedingte Kapitalerhöhung oder bleibt er gleich? D.h. kommt es zu einem Mischkurs, der sich aus jungen und alten Aktien ergibt oder bleibt der Aktienkurs von der Kapitalerhöhung selbst unbeeinflusst?

  3. Die dritte Frage hängt indirekt mit den ersten beiden zusammen. Erleiden die Altaktionäre einen Vermögensverlust dadurch, dass sie keine Bezugsrechte erhalten? D.h. wird ihr Gesamtvermögen weniger oder verringert sich nur ihr Anteil am Unternehmen? Meiner Meinung nach dürfte es nur zu einem Vermögensverlust kommen wenn der Aktienkurs nach der Kapitalerhöhung niedrig ist als zuvor. Falls der Kurs nach der Kapitalerhöhung gleich bleibt, dann dürfte sich nur der Anteil am Unternehmen verringert haben. Das Vermögen der Altaktionäre wäre davon aber nicht betroffen, da das Unternehmen um den selben Anteil an Wert gewinnt, wie der Altaktionär an Anteil verliert.

Ich hoffe die Fragen waren einigermaßen verständlich formuliert. Bereits viele Dank für eure Hilfe und eure Antworten.

Antwort
von berndkleve, 48

Die neuen aktien werden aber regelmaessig unter dem boersenkurs ausgegeben. Durch das bezugsrecht sollen die altaktionaere den vermoegensverlust ausgeglichen bekommen, dass heisst den wert des bezugsrecht muss man errechnen aus einer gleichgewichtsbedingung.

Kommentar von AlexVeloso ,

Danke, das weiß ich bereits.

Allerdings geht es hier um die bedingte Kapitalerhöhung, bei der die Altaktionäre normalerweise keine Bezugsrechte erhalten.

Kommentar von Reanne ,

Auch in diesem Fall wird der Aktienkurs verwässert, d.h. der Wert der Aktie vermindert sich. Man muß schon einen langen Atem haben, um das auszusitzen in der Hoffnung auf Kursstreigerung.

Kommentar von berndkleve ,

Welche bedingte Kapitalerhöhung ? Es gibt verscheidene Arten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community