Frage von Nopperdon, 47

Werkstatttester werden, hat jemand Erfahrung damit oder schon mal mitgemacht?

Hallo, der ADAC hat mich deswegen angeschrieben.

Hat das jemand schon mal mitgemacht? Will wissen, auf was ich mich einlasse. ;P

Antwort
von princecoffee, 40

was möchtest du konkret dazu wissen?..

Kommentar von Nopperdon ,

eigentlich nur, ob es empfehlenswert ist oder welche Erfahrungen in Betracht zum Aufwand eingeholt wurden.

Danke schon mal für die schnelle Antwort.

Kommentar von princecoffee ,

yo, gerne..


empfehlenswert, das ist so eine sache..

es ist ratsam ein praktikum in einer werkstatt zu absolvieren. dann kann man sich ein bisschen einen eindruck verschaffen, ob das die richtige wahl wäre..

zumal, für den meistertitel ist eine ausbildung und auch eine gewisse anzahl an berufsjahren inclusive einer erfolgreich abgelegten meisterprüfung notwendig. das bedeutet, man wird nicht innerhalb weniger jahre meister..

auch gibt es unterschiedliche arten des berufsbildes..

es gibt "mitarbeitende meister" und auch reine "service-meister". letztere arbeiten nicht in der werkstatt mit, sondern kann man als "supervisor" betrachten. sie stehen also zwischen dem kunden und der werkstatt und sorgen lediglich für die reibungslose auftragsabwicklung..

Kommentar von Nopperdon ,

Ich habe mich wahrscheinlich falsch ausgedrückt.

Der ADAC hat mich angeschrieben, ob ich mein Auto zu "testzwecken" bereit stelle, es soll die Werkstatt getestet werden, ob sie gute Arbeit verrichten.

Der ADAC Prüfer würde sich mein Auto anschauen und paar Fehler einbauen, die die Werkstatt finden muss.

Dafür bekomme ich eine "Entschädigung" von 250 Euro.

Kommentar von princecoffee ,

ach so..

na..mach doch...ein guter deal..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten