Frage von Kiddox, 44

Werkstatt gemietet u.gekündigt. Ich möchte elektr. Installation abbauen. Vermieter möchte die alten Lampen wieder haben. Mietzeit war 20 Jahr. hat er das recht?

Antwort
von peterobm, 32

hat ER, du hättest die Lampen aufheben müssen, die sind nicht dein Eigentum.

Du hast das Gebäude so zu verlassen wie du es angetroffen hast

Kommentar von Kiddox ,

Was ist wenn ich einen Teil der Beleuchtung mit bessern Lampen drauf lasse?

Im Mietvertrag steht: Elektrische Einrichtung, sowie Heizung mit Kamin ist Sache des Mieters. Schließt das die Forderung aus?

Danke!

Kommentar von peterobm ,

nein, das heist nur dass du machen kannst was du willst, bei Auszug ist der Urzustand wieder herzustellen; 

Kommentar von Kiddox ,

Danke für die Hilfe.

Ich denk die 20 Jahre Leuchtstofflampen, werden einen Restwert von ca. 5 € haben, wenn überhaupt. D.h. ich zahle den Restwert (waren schon damals sehr alte Lampen) oder ich lass zum Ausgleich eine Reihe von neuen Leuchtstofflampen hängen, damit er Licht hat. Die restlichen Lampen und Steckdosen und Leitungen, die damals nicht in der Werkstatt waren darf ich abbauen, da sie mir gehören. Richtig?

Kommentar von peterobm ,

alles was du eingebaut hast, darfst natürlich mitnehmen

über die Lampen kann er aber nur den Zeitwert ansetzen; das sind viell. paar Cents

Antwort
von Pfaffenhofener, 8

Scherzfrage? Natürlich, es sind seine Lampen! Du kannst doch nicht einfach Sachen aus dem Mietobjekt entwenden und entsorgen.

Also, alte Lampen wieder rein, oder gleichwertigen Zustand mit entsprechenden Lampen wiederherstellen.

Antwort
von AnglerAut, 25

Er hat recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten