Frage von WoWTorexyi, 143

Werkstatt fährt mein Wagen ohne Erlaubnis?

Hallo.

Gestern hatte ich mein Wagen bei ATU zum Scheiben tönen. Das Auto hab ich um 12:50 Uhr abgegeben und niemand hat mir irgend etwas gesagt nur ich solle den Schlüssel da lassen.

Es hieß wenn sie bis 18 Uhr nicht anrufen soll ich vorbei kommen. Um 18:06 Uhr war ich dann auch dort und stand vor verschlossenen Türen weil der Laden schon um 18 Uhr schließt. Zum Glück waren Mitarbeiter noch im Laden und sahen mich.

Als ich dann mein Schlüssel bekam und mich ins Auto setzte, sah ich das mein Kilometerstand nicht der war, den ich davor hatte. Klar kommen vielleicht ein paar Meter drauf aber daher der Werkstattplatz auch relativ klein war, waren die 8 km merkwürdig.

Zu hause angekommen hab ich mir das alles genauer angeschaut und die Reifen waren abgenutzt hatten wirklich krasse Verbrauchsspuren und der Motor war heiß wie der Teufel. ( Hatte ich davor NIE )

Daraufhin hab ich dann heute bei der Hotline angerufen und mit dem Geschäftführer telefoniert und er meinte es tut ihm leid aber die Folie hat eine Partnerfirma gemacht ( 100% eine Sub-Geschichte ) und der Arbeiter von dort kam und hat den Wagen abgeholt und dann abends wieder hin gebracht.

Ich habe zwar etwas unterschrieben von ATU aber NIRGENDS! stand auch nur etwas das mein Fahrzeug irgendwo hin gefahren wird. Und wie die mit dem gefahren sind will ich garnicht wissen

Wie kann ich weiter vor gehen.

Danke im voraus.

Antwort
von xGS98x, 85

Mach dir selbst und dem Auto einen Gefallen und lass das mit ATU, da hört man ja so manche Geschichten. Ich möchte gar nicht erst anfangen von den Geschichten mit Bremsscheiben welche während der Fahrt brechen. (ich meine wirklich auseinanderbrechen in 2 Teile)

Kommentar von WoWTorexyi ,

Ich wollte nur Scheiben tönen. Das ist wirklich traurig.

Kommentar von xGS98x ,

Ich habe mal eine kurzdokumentation geschaut, dort wurde der Unterschied von Originalersatzteilen zu Universalersatzteilen gezeigt. Ich empfehle dir sehr einen Blick reinzuwerfen wenn es dich interessiert. Wie man ja weiss verwendet ATU nur Universalersatzteile (also solche welche für alle Autos einigermassen passen). Ist noch Interessant, nur schon der Vergleich vom Öl-filter ist verblüffend.

Antwort
von TimmyEF, 90

Finger weg von A.T.U. Die wollen verkaufen. Da werden selbst Bremsen komplett getauscht obwohl die noch locker 10.000km gefahren werden können.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 64

Hallo!

Da kannst du leider nichts tun -------> der ATU gab dein Auto bzw. den Auftrag einem Kooperationspartner, zu dem dein Wagen dann überführt wurde. Wenn davon vorher nie die Rede war, kannst du allenfalls das anfechten & Klärung bzw. Nachlass verlangen -------> im Zweifel Rabatz bei der Zentrale machen. Durch das schlechte Image haben die um jeden Kunden zu kämpfen.

ATU sollte man ohnehin meiden. Egal um was es geht, die Firma steht nicht zu Unrecht so hoch in der Kritik & ist für Autofahrer keine Anlaufstelle. 

Kommentar von WoWTorexyi ,

Also könnte ATU ja alles mit meinem Wagen tun was sie wollen oder? Wenn der Subpartner in Frankreich z.B. wäre, dann würde man dort eben hin fahren ohne meines Wissens?

Wirklich traurig.

Kommentar von rotesand ,

Ja, das wäre schon möglich rein theorethisch & z.B. im baden-württembergisch/elsässischen Grenzgebiet sogar denkbar ohne dass ich mich aus dem Fenster lehnen würde.

Ich würde den ATU Niederlassungschef ansprechen & ihm freundlich erklären dass das nicht abgesprochen war & ihm auch ruhig sagen, was dir an deinem Auto auffiel. Leugnet oder blockt er, verweise darauf dass du durchaus gewillt bist die Zentrale einzuschalten. Wenn er immer noch blockt, rufe die Zentrale an und poltere ein wenig.

Kommentar von jbinfo ,

@rotesand, die Zentrale wird das genauso nicht interessieren wie den Niederlassungschef. Es ist alles ok gewesen. Auftrag erteilt - Auftrag erfüllt.

Kommentar von rotesand ,

So einfach darf man das sich eigentlich nicht machen. Wenn vorher nicht die Rede davon war, dass die Scheiben extern getönt werden bzw. der Eindruck erweckt wurde, dass man das ggf. sogar vor Ort macht, kann man das schon zur Sprache bringen.

Selbst wenn es nur "Standartantworten" geben sollte -------> wissen lassen sollte man es die Verantwortlichen schon. Mir ginge es da ums Prinzip, weil man sich nicht alles bieten lassen muss. 

Kommentar von jbinfo ,

@rotesand, natürlich soll man sich nicht alles bieten lassen, aber ich finde schon, dass der Fragesteller doch sehr übertreibt. Ich als Werkstatt bekomme einen Auftrag den ich zu erfüllen habe. Wie ich den erfülle, muss ich sicher nicht mit dem Auftraggeber absprechen. 8 KM sind ein Witz und verursachen sicher nicht den genannten Schaden.

Antwort
von peterobm, 78

was willst da machen; gar nichts. Du hast ATU den Auftrag erteilt - ATU hat sich eines Sub bedient. Alles regulär, das müssen Sie dir gar nicht mal mitteilen. 

der Sub schreibt die Rechnung an ATU die wiederum an dich. 

Kommentar von WoWTorexyi ,

Und ohne meines Wissens und Erlaubnis dürfen die also mein Auto weg fahren?

Kommentar von peterobm ,

die Erlaubnis hast mit dem Auftrag gegeben. 

-die Reifen waren abgenutzt hatten wirklich krasse Verbrauchsspuren

das hatten die Reifen vorher auch

-der Motor war heiß wie der Teufel.

bei weniger als 4 Km kaum vorstellbar

Kommentar von WoWTorexyi ,

Woher willst du wissen ob die Reifen davor genauso aussahen und ja der Motor kann heiß werden wie der Teufel wenn man das Auto eben dementsprechend tretet.

Kommentar von schleudermaxe ,

... warum sollte man/Frau etwas treten?

... und woher hatten die den Schlüssel?

Antwort
von RefaUlm, 23

Was fährst du denn?!

Zumal jeder der halbwegs bei Verstand ist ATU meidet 😅

Antwort
von jbinfo, 36

Natürlich hast du der Werkstatt eine Erlaubnis erteilt. nämlich die Scheiben zu tönen. Wo und durch wen die das dann machen lassen ist völlig egal. Wie kann man sich aber denn bitte über 8 KM aufregen ? Man kann es auch übertreiben.

Die Reifen sind sicher nicht durch diese KM extrem verschlissen. Du bist auch wieder mit dem Fahrzeug nach Hause gefahren und da hat der Motor die Betriebstemperatur erreicht.

Du schaust doch nicht wirklich nach jeder Fahrt nach den Reifen und der Temperatur des Motors.

"Wie kann ich weiter vor gehen." Wobei, beim lächerlich machen ? Da wäre dir bei jeder anderen Werkstatt auch so passiert.

Kommentar von WoWTorexyi ,

Ich mach mich also lächerlich das man mit meinem Wagen rum fahrt ohne meines Wissens? Alles klar.

Kommentar von peterobm ,

sollen die Monteure dich immer vorher anrufen, auch wenn die Kiste am Firmenhof rumgefahren werden MUSS??

Kommentar von WoWTorexyi ,

Wenn etwas am Fahrwerk oder ähnliches getan wurde, dann ist es natürlich verständlich.


Aber wie oben gesagt wurde mir nichts mitgeteilt und jeder normale Mensch denkt doch: Die fahren vom Parkplatz in die Werkstatt und wieder raus, oder?

Kommentar von jbinfo ,

Du hast einen Auftrag erteilt und den hat die Werkstatt erfüllt. Wie sie das machen ist völlig egal. Sie sind ja keine 100 KM gefahren. Aber auch das hätten sie nicht vorher mit dir absprechen müssen. Eine seriöse Werkstatt würde das aber sicher machen, bei 100 aber nicht bei 8 KM.

Lächerlich machst du dich nur wenn du weiter darauf rumtrampelst wie ein Elefant im Porzellanladen. Freue dich über die getönten Scheiben und meide in Zukunft ATU und Co.

Antwort
von schleudermaxe, 7

... wie? .... vorgehen?

Jeder Unfallschaden wird doch auch von der Werkstatt zum Lackierer gebracht und auch wieder abgeholt. Viele Glasschäden werden anderweitig repariert.

Kein ATU-Laden hat einen Foliendrucker.

Also bitte.

Antwort
von Blas4me, 53

Naja was willst du erwarten, amateure treiben Unfug.

Beschwer dich

Kommentar von WoWTorexyi ,

Ich will eine Entschädigung für den Dreck. Und eine Beschwerde hab ich schon in die Wege geleitet.

Kommentar von jbinfo ,

@WowTorexyi, eine Entschädigung ? Für was das denn bitte ? Dir ist kein Schaden entstanden.

Kommentar von WoWTorexyi ,

Eine Entschädigung das mein Auto vom Werksplatz gefahren wurde ohne meines Wissens sowie Erlaubnis. Dürfen Werkstätte machen was sie wollen? Entschuldigung, MEISTERwerkstätte?

Kommentar von Blas4me ,

natürlich, dann sollte das auch entschädigt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community