Frage von webboss25, 110

Werkstatt baut falsches Ersatzteil ein?

Moinsen

war heute bei einer Markenwerkstatt meiner Automarke und habe einen neuen Kühler einbauen lassen, da der alte defekt ist (Plastikhalterung abgebrochen)

Die Werkstatt hat mir aber einen unnötigen Kühler eingebaut...

Ich habe ein Schaltgetriebe und keine Klimaanlage.. Sie haben mir einen Kühler eingebaut für Automatikgetriebe und für Klimaanlage! Das haben meine Nachforschungen ergeben.

Natürlich kostet so ein "spezieller kühler" gleich doppelt soviel wie der passgenaue für mein Fahrzeug..

Die Werkstatt meinte es ist angeblich kein Problem mit dem Kühler (?) und will das Geld haben (das verstehe ich) aber es kostet mich mehr als wenn sie den richtigen Kühler für mein Fahrzeug eingebaut hätten (der ohne Zusatzfunktionen ist sehr günstig)..

Kann ich auf den günstigen Kühler bestehen? In Auftrag habe ich nur gegeben "Kühler in Original erneuern".. Original ist der Kühler anscheinend

Was meint ihr dazu also rein juristisch? Abgesehen davon ist das natürlich von einer Vertragswerkstätte nicht so der tolle "Move" und ich werd dort auch nie wieder hingehen

Dankeee!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IXXIac, 46

Hallo

während der Bauzeit eines Autos kann es einige Kühlerversionen geben. Als Ersatzteil wird das oft auf 1 oder 2 Typen vereinfacht (und auf den letzten Revisionstand) und es kann durchaus sein das 1 Kühler für "alles" gemacht wird. Dann nimmt man denn "Maximalkühler" auf Lager und der hat eben die Halterungen und/oder Blindstopfen für Klimaanlage und Automatik mit dran.

Im Prinzip müsste man jetzt rechcherchieren was verbaut war und was als Ersatzteile bei Daimler lieferbar war/ist und was im Zubehör zu bekommen ist.

Als Werkstatt "muss" man die korrekten Teile verbauen so lange die lieferbar sind oder rechtzeitig verfügbar. Kann sein das der Orignalkühler nicht lieferbar war/ist und man eine schnelle Lösung brauchte.
Wenn es einen KV gab dann sind die meist nicht "verbindlich" und um 10% überschreitbar aber wenn ein Verbindliches Angebot oder Festpreisangebot gemacht wurde sieht das anderst aus.

Antwort
von smonjak, 63

Juristisch gesehen hat die werkstat das Recht auf die Bezahlung und du auf die korrekte auftragsausfuhrung also kannst du darauf bestehen den  bestellten kühler zu bekommen  !

Kommentar von webboss25 ,

Bin auch bereit für den >>>passenden<<< Kühler zu bezahlen.. ich wollte auch einen Original Kühler aber dass die jetzt einen Originalen aber für Automatik und Klima einbauen hätte ich nicht gedacht

Antwort
von Blacklight030, 70

Wenn der Kühler ersetzt werden soll sollte meiner Meinung nach der dort rein, der dort auch drinnen ist. Ich verstehe es schon. Prüfe es doch mal so, indem Du es im Ersatzteilhandel nach Fahrzeugnummer prüfen lässt. Der andere Kühler müßte ja eine andere Nummer haben, man kann von einer Fachwerkstatt eben das auch erwarten. Ich würde denen zwei Möglichkeiten geben. Den Kühler zum gleichen Preis, oder den anderen einzubauen und entsprechend abzurechnen.

Kommentar von webboss25 ,

Hey! hab die Modellnummer im internet verglichen.. deswegen ist mir bekannt, dass der Kühler falsch ist zumindest eben nicht passenden für meinen Modelltyp :(

Antwort
von niae1966, 45

Lass mich raten .. ATU ?

Kommentar von webboss25 ,

Nein Mercedes-Benz Fachwerkstätte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community