Frage von Abudhabigirl, 17

Werksstudent als dualer Student ohne feste Ausbildung?

Hallo,

ich bin duale Studentin, habe allerdings keinen festen Ausbildungsbetrieb, sondern wechsle in jeder Praxisphase in ein anderes Unternehmen und mache dort ein Praktikum. In meinem Studium wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Bisher sollte in allen Praxisphasen ein Pflichtpraktikum absolviert werden. Nun ist es aber in dieser Praxisphase so, dass kein Praktikum gemacht werden muss, ich aber gerne als Werkstudent arbeiten möchte, da man dort besser verdient als bei nem Praktikum. Ich weiß auch, dass duale Studenten eigentlich keine Werkstudenten sein dürfen, aber ich habe ja keinen festen Ausbildungsbetrieb. Wie sieht das nun aus? Kann ich einen Werkstudentenjob annehmen?

LG und vielen Dank im Voraus.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 11

Wenn du keinen festen Ausbildungsbetrieb hast und damit auch keinen Ausbildungsvertrag mit irgendjemandem, sollte es meines Erachtens keine Probleme geben, wenn du andernorts als Studentin arbeitest.

Aber: Ich bin auf dem Gebiet leider nicht sehr sattelfest. Am besten sprichst du dich mal mit deiner Hochschule ab (Studienberatung, Praktikumsbeauftragter) oder klärst das im Gespräch mit möglichen Arbeitgebern.

Antwort
von JoachimF, 5

Du hast REcht!

Aber was ist das für ein murksiges Duales Studium????

Kommentar von Abudhabigirl ,

Also der Sinn ist ja, dass Praxiserfahrung und der Praxisbezug zu Stande kommt, ist ja wohl logisch; )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community