Frage von Nadschi, 39

werdet ihr beim lesen auch immer müde?

Seit ich meine Brille habe, tue ich mir beim lesen von Büchern so viel leichter, dass ich mir wieder einige schmöker gekauft habe. Ich lese grade spannende und packende Lektüre.

Früher hatte ich immer schlafprobleme, da konnte ich bis spät in die nacht lesen. Das problem hat sich gegeben, aber wenn ich abends im bett lese, werde ich so schnell müde.

Einerseits ist das ja praktisch, wenn man das buch weglegen und shclafen kann. Andererseits möchte ich an manchen tagen einfach nur mein Buch lesen und nach 50 - 60 seiten ists vorbei.

HAbt ihr tipps dagegen :O

Antwort
von newcomer, 17

wollte gerade deine Frage komplett lesen

chrrrr psssssssccchhh  chrrrr psssssssccchhh
chrrrr psssssssccchhh

Kommentar von newcomer ,

Lies das Buch vor dem zu Bett gehen

Antwort
von Zain1234, 10

Am besten zwischendurch mal aufstehen, etwas trinken gehen und Gesicht waschen

Antwort
von MrGeniu, 18

Mach kurze pausen is einen grünen Apfel oft macht das wacher als nen Kaffee das ist bei mir aich so das ich schnell müde werde beim Lesen kurze pausen müssten reichen kurz nen bißchen die Beine vertreten du willst ja nicht das ganze Buch auf einmal in dich hineinsaugen ;D

Antwort
von 3runex, 9

Mir geht es auch so, aber ich denke es liegt einfach daran, dass man zu spät liest. Eine Lösung habe ich aber nicht gefunden, da ich tagsüber einfach nicht die Ruhe finde um zu lesen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten