Werden Wohnungen teurer aufgrund der Flüchtlinge?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Soweit die Mietpreisbremse nicht greift, werden Mieten steigen, wie dies schon imemr der Fall war. Der Grund für steigende Meitpreise sind aber die steigenden Gestehugnskosten von neuem wohnraum, desssen Mietpreise dann die Bestandsmieten anpassen lasssen. Ferner versäumen Staat und Kommunen den öfeltlich geförderten Wohnung sbau zu forcieren und erteilen statt dessen Bagenehmigugnen für Luxuswohnungen.

Die Flüchtlinge sind noch weit weg von solchen Entwicklungen, da diese in Turnhallen und Zeltstädten oder abgewirtschafteten Hotels untergebracht sind, in die kein Normalsterblicher ziehen würde.

Die Gefahr, dass sie aus Ihren sozialwohnugnen rausfleigen um Platz für Flüchtlcige zu schafffen, besteht für solche Mieter, die aufgrund der geschwundenen zahl Familienangehöriger in der Wohnung oder gestiegenem Einkommen keine Rechtsanspruch mehr auf den z.Z. genutzten Wohnraum haben und die Kommune dann wegen eigenbedarf kündigt.

Für Sie ist dies alles kein Trost. Sie werden, soweit Sie das teuere Pflaster München schätzen, auch mit dessen exorbitanten Mieten vorlieb nehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
26.10.2015, 16:11

Und das ist ja nicht erst seit diesem Jahr so.

1

Angebot und Nachfrage, bei höherer Nachfrage und gleichbleibendem Angebot erhöht sich der Preis. Bisher sind die Flüchtlinge in Sammelunterkünften untergebracht, sobald sie sich regulär um Mietwohnungen bemühen werden auch die Preise steigen, dadurch wiederum wird es attraktiver Wohnraum anzubieten, so dass auch das Angebot wieder steigt und der Preis wieder fällt, mittelfristig kann man aber denke ich von steigenden Mieten, bzw. Wohnungsknappheit ausgehen.

Eine Mietpreisbremse ist nicht die Lösung, da sie Investitionen in neuen Wohnraum teils verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss bei dem Thema differenzieren: Bis zu einem gewissen Preisniveau wird das Angebot aufgrund der Flüchtlingssituation sinken, bzw. der Preis wird steigen. Aber ab einem gewissen Preis wird die Wohnung uninteressant für Flüchtlinge, weil sie zu teuer werden. In dieser Preiskategorie wird sich denke ich nicht viel ändern.

Wohnfläche haben wir schon, bzw. Platz für Wohnungsbau (solange es nicht mitten in der Stadt ist). Problem ist eher, dass es genug Besitzer gibt, die ihre Grundstückte entweder nicht bebauen oder verkaufen wollen. So ist es jedenfall bei mir in der Stadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja absolut ,,,wir kommen nicht nach mit den neubauten die wir brauchen,,,,um die unzaehligen flüchtlinge unterzubringen..es werden nächstes jahr locker nochmal 2 millionen ,,,ende nicht  abzusehen,,,es ist jetzt schon scheer was zu bekommen zu einem normalen preis 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

werde jedoch nächstes Jahr ausziehen müssen

Und dann machst du dir JETZT Gedanken über die Mietpreise? Du hast offensichtlich noch nie eine Wohnung gesucht, sonst würdest du so einen Quatsch gar nicht schreiben. Derzeit stehen genug Wohnungen leer. Außer man wohnt im Zentrum von München, Berlin oder Köln. Aber es zwingt dich ja niemand, dort hin zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennySolln
26.10.2015, 14:21

sorry, musst mich ja deswegen nicht so anpampen. 

0
Kommentar von Ruehrstab
26.10.2015, 16:06

Kann man euch buchen?

1