Frage von Charlieee001, 109

Werden wir viel davon mit bekommen?

Hey ... Diese Fragen werden heute wahrscheinlich total nerven ... tut mir leid schon mal für meine frage aber ich habe überhaupt keine große Ahnung davon.

Also es geht um Trump.

Werden wir hier in Deutschland viel davon mitbekommen das er Präsident wird? Wird sich für uns irgendwas ändern? Und scheint der 3. Weltkrieg echt so nah jetzt?

Bitte nur vernünftige antworten ...

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von oceanholic, 47

Trump ist nicht an diesem Amt interessiert...

sondern lediglich an der Finanzierung seines größten Hobbys.

SICH SELBST!

Wer
Naturschtzgebiete plattwalzt, Familien die Häuser wegnimmt und ihren
Lebensraum zerstört um einen Golfplatz zu bauen... ist für mich niemand,
der zu diesem Amt berechtigt wäre.

Schon alleine deswegen weil Frauen "nichts wert sind".

Für
mich ist dieser Mann nichts weiter als ein eingebildeter Schnösel, der
nicht weiß, was er mit seinem (nichtmal durch Arbeit verdienten) Geld
noch machen soll.

 

LG.

Antwort
von teafferman, 16

Lass Dich nicht von Halbwahrheiten verrückt machen!!!

Trump will zum Beispiel die Grenze zu Mexiko mit einer Mauer ausstatten, höher und besser gesichert als jene zwischen der BRD und der DDR. Das kostet aber mal locker einige Milliarden Dollar. Und braucht länger, als er im Amt sein kann. 

Der Widerstand der Ortsansässigen formiert sich bereits. Und tatsächlich ist dieses Thema in USA bedeutend wichtiger als deutsche Kriegssehnsucht. 

Ja. Kriegssehnsucht. Gabriel träumte schon vor Jahren vor laufender Kamera davon, dass es hohe Zeit sei, dass sich Deutschland aktiv und massiv an einem Krieg beteilige. 

Warum träumte er davon? Ganz einfach: 

So langsam fangen auch die psychischen schweren Folgen eines jeden Krieges in unserem Land abzuheilen. Sie werden in der Regel noch an einige Generationen weiter gegeben. Das ist natürlich und eine Geschichte für sich. 

Wir haben in unserem Staat dank der Abnahme solcher Kriegsfolgen eine große Graswurzelbewegung. Also eine Bewegung innerhalb der Bevölkerung, von Mensch zu Mensch, für Mensch zu Mensch. 

Diese Bewegung hat Titelträgerchen in der Vergangenheit schon öfter in die Knie gezwungen. Also Herrschsüchtige, Machtgierige. 

Wie Das geht? Im Grunde relativ einfach: Der Mensch lässt sich von greenpeace und change.org über Aktivitäten berichten. Und unterschreibt für jene Aktionen, denen er oder sie zustimmen kann. 

Die tatsächliche Macht in diesem Staat liegt beim Volk und an keiner anderen Stelle. So steht es in Artikel 20 Grundgesetz. 

Trump und jeder andere US-Bürger ist Ausländer. Und hat also hier in Deutschland kein Stimmrecht. 

Erst wenn sich der tatsächliche Machtinhaber in diesem Staat weigert, sich um seine Machtausübung zu kümmern, wird ihm auf der Nase herum getanzt. 

Hast Du kein Interesse daran, dass Dir irgendein daher gelaufener Ausländer auf der Nase herum tanzt, dann fange damit an, dass Du das Grundgesetz online liest. Ruhig öfter mal. Und dann höre öfter mal dradio. So lernst Du eine Menge über dieses auch Dein Land. 

Am Ende wirst Du Halbwahrheiten erkennen, Kriegshetze. Letztere wird in diesem unserem  Staat aktuell massiv betrieben. Das erinnert schon sehr stark an Goebbels Werk. Also den Werbefachmann von Hitler. 

Antwort
von thetee99, 29

Die USA sind keine Diktatur. Es gibt noch den Senat und auch wenn dieser die republikanische Mehrheit behalten hat, sind doch viele rep. offen gegen Trump.. selbst Bush jr. (!) hat Trump nicht gewählt...

Aber Trump ist gegen ALLE Freihandelsabkommen weltweit... obwohl er für den Bau seiner Kasinos selbst den Stahl in China hat produzieren lassen...

Da die USA in den letzten 1 - 2 Jahren zu einem der wichtigsten Exportabnehmer für Deutschland geworden sind, bleibt abzuwarten welche Konsequenzen es auf die deutsche Wirtschaft und Arbeitsplätze haben kann...

Antwort
von JonasG91, 26

Die VW-Kriese ist nur ein "Vorbote"...

Wenn Trump die Wirtschaftskraft Amerikas so stark steigern will, werden andere darunter Leiden. Und nicht zuletzt Deutschland als eines der Wirtschaftsstärksten Länder der Welt.

Kommentar von teafferman ,

Welche VW-Krise bitte?

VW hat rechtswidrig gehandelt und wurde deswegen in USA überführt. Also wurden sie abgestraft, wie es nun mal sein soll in einem Rechtsstaat, wenn rechtswidrig gehandelt wird. 

Wo ist da eine Krise?

Doch. Es ist eine da. Nämlich die schlichte Tatsache, dass nicht erst hier die deutsche Staatsanwaltschaft sich weigerte, ihre verfassungsmäßige Arbeit zu leisten. DAS ist der Skandal. 

Und wenn sich deutsche Autohersteller weigern, ihre seit Jahrzehnten in Schubladen versteckten Pläne für E-Autos und Autos mit sehr wenig Spritverbrauch umzusetzen, dann haben sie kein Recht, herum zu jammern, weil andere Firmen solche Pläne nicht nur selbst entwickeln sondern die schon lange existierende Nachfrage befriedigen wollen. 

Antwort
von premme, 42

Hallo,

"Es wird nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird".

Auch ich war erschrocken. Aber als ich heute seine Antrittsrede im FS gesehen / gehört habe, klang alles etwas anders, als ob das ein anderer wäre.

Wir werden sehen, was bei rauskommt. Erst ist zwar der Mann an der Spitze, aber alleine kann / darf er nicht alles entscheiden.

Interessant an der ganzen Sache ist doch auch, das unsere Medien davon sprechen / schreiben, man muss das akzeptieren, da es doch alles demokratisch ablief.

FRAGE: wie wäre es bei uns gelaufen, wenn die AfD gewonnen hätte ?.

Gruß

Antwort
von JBEZorg, 13

Die Gefahr des 3.WK wurde mit der Wahl Trumps gerade abgewendet. Und deutsche Eliten werden mit der ersten Phase der Orientierungslosigkeit klarkommen müssen. Ihre "Führungoffiziere" werden alle aus dem Amt scheiden demnächst.

Antwort
von valvaris, 44

Weltkrieg eher nicht - Selbst Bush, der kleine Terrorist, konnte keinen großen Krieg anfangen, sondern nur Kapitalschaden in einzelnen Ländern anrichten, der mit viel Geduld und Geld teilweise wieder ausgebessert werden konnte.

Aber spüren werden wir es definitiv.

Erstens wird Trump Frau Merkel vermutlich nicht so behandeln, wie es Obama getan hat.

Dann wird Russland vermutlich in nächster Zeit von sich reden machen

Und zu guterletzt wird TiSa, also die Wirtschaftsdiktatur über die sozialen Dienstleistungen, wahrscheinlich jetzt mit voller Kraft voran getrieben, weil sich McDonalds und Coca Cola schon drauf freuen, das Schulsystem in Europa zu kaufen und diverse Versicherungsunternehmen sich die Gesundheitssysteme unter den Nagel reißen wollen, um ihre eigenen Privatkrankenhäuser damit aufzuziehen, die auch noch richtig Gewinn abwerfen.

Antwort
von CamelWolf, 14

Als 1980 Ronald Reagan US-Präsident wurde, erging sich die ganze Welt in Untergangsstimmung. Was ist tatsächlich passiert ? Nichts. Gar nichts. Nur heisse Luft.....

Ergo: Trump wird sich schnell den politischen Gepflogenheiten anpassen denn mit Hassreden alleine macht man keine Politik. Und genau dafür wurde er aber gewählt.

Antwort
von voayager, 14

Niemand von uns kann in die Zukunft schauen, daher ist es müßig daruflos zu spekulieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community