Frage von mindesten, 39

Werden wir immer noch gezwungen unseren Geschlechtsrollen zu entsprechen bzw. gerecht zu werden?

Ich bin ein 18 Jahre alt und männlich. Ich habe eine gute Freundin aus Russland, mit der ich auch regelmäßig Kontakt halte, ich kenne sie weil unsere Familien sich eben kennen, wir sind aber nicht verwandt. Jedenfalls kenne ich sie schon seit früher Kindheit und vertraue ihr meiner Meinung nach sehr viel an. Sie mir auch.

In den letzten Wochen und Monaten ist für mich vieles schief gelaufen und ich habe viele Miseren erlebt, eigentlich war das ganze Jahr 2015 eine einzige Misere für mich. Ich habe ihr dann irgendwann auch geschrieben was mir auf dem Herz liegt und ich muss gestehen es war schon ziemlich weinerlich von mir. Ich bin generell eher ein pessimistischer, aber auch emotionaler Mensch. Erst habe ich normal mit ihr geschrieben aber nach kurzer Zeit hat sie dann irgendwie damit angefangen dass ich doch ein Mann wäre und nicht jammern darf. Ich müsste meiner Rolle als Mann gerecht werden und so weiter... Ich fand dass schon ziemlich hart vor allem weil ich nicht verstehen kann warum Männer krampfhaft versuchen sollen "hart" zu wirken oder ihre Männlichkeit unter Beweis stellen müssen? Kann man kein guter Mann sein wenn man jetzt nicht unbedingt die typische Silberrücken-Mentalität hat?

Hat die Geschlechtsrolle immer noch eine so hohe Priorität in unserer Gesellschaft? Oder liegt dass daran dass sie aus Russland kommt und auch ihr Leben lang dort gewohnt hat? Meine Mutter und mein Vater kommen auch aus der Sowjetunion aber komischerweise ist dass denen ziemlich egal ob ich mich als Mann beweise oder nicht, also mein Vater will schon eher dass ich was handwerkliches lerne oder so aber er zwingt mich nicht dazu...

Darf ein Mann nicht auch mal jammern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Novos, 17

Ich denke eher, sie wollte Dein Selbstvertrauen stärken. Hätte sie mit Dir "jammern" sollen, das hätte wohl weniger genutzt.

Antwort
von einmensch23, 14

Es geht im prinzip garnicht darum dieser "Rolle" gerecht zu werden vor allem da du ein Mann bist :D und das was einen Mann ausmacht ist der trieb den du ohne hin in dir drinne hast nemlich dominant sein zu wollen. Es geht nicht darum ein Starker Matcho zu sein ohne Gefühle, das ist quatsch. Es geht einfach darum das du schlicht und einfach an dir selbst und an deinen Ziele Arbeitest. Also Arbeite lieber an deinen Zielen anstat zu jammern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community