Werden unsere Erfolge in der Militärluftfahrttechnik von Aliens schon als Bedrohung für das Universum angesehen und sie rüsten sich auch für den Ernstfall?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Werden unsere Erfolge in der Militärluftfahrttechnik von Aliens schon als Bedrohung für das Universum angesehen und sie rüsten sich auch für den Ernstfall?

Wohl kaum. :)

Wir sind mit heutigen Mitteln ja noch nicht einmal in der Lage, den Mars in "militärisch angemessener" Zeit zu erreichen. Und das ist unser Nachbar-Planet in unserem eigenen Sonnensystem. Selbst hier gäbe es noch runde 4 - 6 Monate(!) Vorwarnzeit, in der man Gegenmaßnahmen treffen könnte.

Von anderen Sonnensystemen ganz zu schweigen. Selbst zu unserem Nachbar-Sonnensystem (Alpha Centauri) bräuchten unsere Waffen runde 86.000 Jahre, allermindestens (neueste Technologie vorausgesetzt) aber etwas mehr als 8.000 Jahre. 

(Zum Vergleich: Vor 86.000 Jahren haben wir gemeinsam mit dem Neanderthaler in Höhlen gelebt und uns mit abgenagten Knochen von Mammuts beworfen. In diesem Zeitraum steigen also ganze Kulturen auf und gehen wieder unter...

Und vor 8.000 Jahren begannen die Menschen erstmals, sich in Städten niederzulassen, begannen also das, was wir heute "Zivilisation" nennen.)

--------------------------------------

Aliens, die uns also jetzt beobachten, werden höchstens milde lächeln und sagen: "Irgendwann kommen die auch aus der Krabbelgruppe raus. Doch in den kommenden Jahren, Jahrzehnten und wahrscheinlich Jahrhunderten sind sie höchstens eine Gefahr für sich selbst."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ganz so schnell, bitte.

1. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es in diesem Weltall noch andere intelligente Wesen gibt.

2. Wir haben diese jedoch noch nicht gefunden, obwohl wir mit erheblichem Aufwand suchen.

3. Noch nicht ein (1) von Menschen konstruiertes Gerät ist auch nur in die weit entfernte Nähe des nächsten Sonnensystems gekommen.

4. Selbst bei besten Bedingungen sind die von uns Menschen erzeugten Signale (elektromagnetische Wellen, RADIO, TV) erst 77 Lichtjahre ins Weltall vorgedrungen. Alleine unsere Galaxy ist ca. 100.000 Lichtjahre groß, die nächste Galaxy (Andromeda) ist ca. 2,2 Mio Lichtjahre von uns entfernt.

Es wäre somit ein sehr großer Zufall, wenn die Aliens diese Signale aufgefangen, entschlüsselt und die Verursacher als totale Ignoranten und Gefahr für den eventuelle Frieden im Weltall eingestuft hätten.

Ich glaube, deren Freude wäre erstmal größer als die Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriege gibt es im Universum Star-Wars-maessig ueberall, es geht um Kontrolle und Macht, genauso wie hier auf der Erde, ein grosses Spiel um Nichts!

Die Erde wird von ausserirdischen Maechten genau betrachtet, natuerlich im Wissen, das Menschen bewusstseinsmaessig auf der Skala weiter unten eingereiht werden muessen.

Die Erde ist bekannt als "das Experiment" und insofern Sperrgebiet fuer ausserirdische Zivilisationen.

Dieser Anordnung des intergalaktischen Rates wird weitgehend Folge geleistet, um das Spiel auf der Erde nicht zu gefaehrden.

Um auf Augenhoehe mit Aliens zu kommen, musst entweder ein Bewusstseinshift passieren oder noch 3 Milliarden Jahre vergehen, bis wir soweit sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein selbst wenn es in den weitern des All irgendwo Aliens geben würde die von unserer Existenz wissen. Wir könnten einen entfernten Planeten niemals erreichen nicht mit Sondern und auch nicht mit Raumschiffen. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit würde es um die zwei Jahre dauern nur um unser Sonnensystem zu verlassen. Zum nächsten Stern außerhalb des Sonnensystem 4,3 Jahre und davon sind wir noch weit entfernt. Wir vernichten uns höchstens selbst aber zu anderen Welten können wir weder reisen und auch keine Technik oder Waffen dort hin bringen selbst mit Lichtgeschwindigkeit dauert eine Reise viel zu lange. Und auch die Zeit selbst ist ein Problem. Auf sehr schnellen Raumschiffen vergeht die Zeit langsamer als auf Planeten(Zwillingsparadxon) und man braucht große Raumschiffe die eine künstliche Schwerkraft und ein Magnetfeld erzeugen können das die Insassen vor kosmischer Strahlung. schützt. Beides geringe Schwerkraft und kosmische Strahlung sind auf der ISS ein großes Problem. Man baut zb sehr schnell an Muskelmasse ab selbst wenn man trainiert und die mit der kosmischen Strahlung hat man ein sehr hohes Krebsrisiko und sie ist auch sonst gefährlich. Das Magnetfeld der Erde schützt uns davor und leitet die gefährlichen Teile der Strahlung zu den Polen wo sie das Polarlicht erzeugt.  Kleine Gleiter sind unrealistisch. Und um so ein großes Raumschiff auf nur annähernd Lichtgeschwindigkeit zu bringen bräuchte man fast unendlich viel Energie. Einfach mal so von Planet zu Planet fliegen wie in Filmen ist einfach nicht. Schon die enormen Entfernungen machen es unmöglich. Wenn ginge es vielleicht mal mit Wurmlöchern falls diese Überhaupt erzeugt werden können oder mit riesigen Generationenschiffen die hunderte oder tausende Jahre durch das All reisen aber die könne wir auch noch nicht konstruieren .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht dass unsere aktuelle Waffentechnik in irgendeiner Form für außerirdische als Belohnung wahrgenommen werden könnte, es sei denn sie leben auf dem Mond. Es wäre allerdings möglich dass unsere allgemeine Entwicklung als Bedrohung wahrgenommen wird. Man könnte spekulieren dass es uralte Zivilisationen gibt welche aufgrund der Analyse unser gesamten Spezies und Entwicklung zu dem Schluss kommen, dass wir eine Gefahr sind wenn wir uns ungestört weiterentwickeln. Vielleicht nicht sofort aber in tausend Jahren. Dann könnten sie Maßnahmen einleiten um unsere Entwicklung in bestimmte Bahnen zu lenken oder zu hemmen. Das würden wir gar nicht merken. Ein Beispiel: einer hochentwickelten Zivilisation sollte es ein leichtes sein das Internet und sämtliche Computersysteme zu kontrollieren. Damit hätten sie z.B. Kontrolle über sämtliche Finanztransaktionen und könnten die Kurse der Börse manipulieren oder crashen lassen. Oder sie können die Gesellschaft manipulieren indem sie die Google Suchergebnisse oder Twitter manipulieren. Wer die Macht über die Information hat, hat die totale Macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Außerirdische die technologische Fähigkeit besitzen, von ihrem Heimatsonnensystem bis in unseres zu gelangen, müssen diese Aliens schon physikalische und gesellschaftliche Lösungen gefunden haben, wo wir Menschen heute noch nicht mal die Problematik erkannt haben...

Wenn dem so wäre, würde sie sich wegen Flugzeugen mit Verbrennungsmotoren bestimmt nicht in die Hose machen.

Problematisch sind eher unsere Atombomben, vorallem da wir durch die Radioaktivität unseren Planeten unbewohnbar machen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarioSchoenfeld
16.09.2016, 20:49

Meine Frage geht davon aus das sie das Wort Vernichtung von anderen in ihrer Sprache nicht kennen und deshalb in der Hinsicht hilflos sind bei all ihren Fortschritt.

0

Ein Bekannter von mir nennt so eine Frage: "Diskussion über das Sozialverhalten von Einhörnern."

Gleichwohl die Antwort mit Sicherheit "nein" lautet, ist es ziemlich sinnlos eine Frage über etwas zu stellen, was niemand kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarioSchoenfeld
16.09.2016, 22:32

Danke das du sie dennnoch aufgegriffen hast, ist lieb von dir, mir wäre es dann schon schwerer gefallen. Ich wäre auf Abstand gegangen.

0

1. Da es keine Aliens in unserem Sonnensystem gibt, macht die Frage keinen Sinn.

2. Wenn es sie gäbe (!), wenn also eine Alienrasse technisch so fortgeschritten wäre, außerirdische Zivilisationen zu besuchen, dann ist sie unserer Zivilisation um Millionen Jahre voraus.

Sie würden uns also eher wie interessierte Forscher als partiell begabte Ameisen betrachten.

Du solltest die vielen Science-Fiction Filme aus Hollywood, etc., lieber als das sehen, wofür sie gemacht worden sind: als Unterhaltung. Schon witzig, dass immer nach Ausstrahlung von Spielfilmen wie "Unheimliche Begegnung der dritten Art" die "UFO-Sichtungen" sprunghaft ansteigen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es tatsächlich Aliens gibt, die von unserer Existenz wissen, dann dürften sie auch mitbekommen haben, wie primitiv unsere Technik ist.

Keinesfalls dazu geeignet, ihnen gefährlich werden zu können. Schon alleine deshalb nicht, weil wir nicht zu ihnen kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Intelligente Lebewesen wie Menschen es ja angeblich sind werden niemals die Technologie besitzen, um zu Fremden Welten mit anderen Intelligenten Lebensformen zu gelangen. Denn wie auch der Mensch führen sie Kriege und wollen immer mehr.

Es ist eine Selbstzerstörung und wir befinden uns auf dem besten Wege dorthin. Uns wird es bald schon nicht mehr geben. MIr würde es schon beeindrucken wenn die Menschen das 22. Jahrhundert erreichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAnimeLovex
16.09.2016, 08:29

Sobald eine Lebensform die Globalisierung erreicht und Waffen besitzt die alles Leben auf ihrem Planeten Problemlos auszulöschen, ist es nur noch eine Frage der Zeit.

1

Werden die Kanus der Papuas von Neu-Guinea von der NATO als Bedrohung wahrgenommen? Gibt es schon Pläne, Flugzeugträger oder Atom-UBoote gegen die Papua-Kanus einzusetzen?

Fragen über Fragen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke wenn es aliens gibt interessieren die sich n scheiß für uns. Gibt bestimmt spannendere Spezies :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüss dich, MarioSchoenfeld.

Die offiziellen Spielzeuge sind für sie ein Lacher.

Wachsam sind sie aber sicher bezüglich dem, was aus der irdischen Schwarzen Welt kommt, denn das ist wahre Hightech.

Sieh dir mal den Film Independance Day an: da wird es gut gezeigt.

Grins, Hollywood = Mistelwald zeigt gern die Wahrheit her, denn man kann sicher sein, das Gros der Menschen glaubt, dass es nur Filmfiction ist..., lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würdest du einen neuen Ameisenbau irgendwo in einem Wald mit einem Flammenwerfer angreifen?

Eben.....

Wir werden in absehbarer Zeit (wenn überhaupt jemals) keine Möglichkeit haben ein anderes Sonnensystem zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Deine prinzipiellen Überlegungen sind zwar richtig, aber:

Die Entfernungen im Universum sind riesig. Deshalb wird es wahrscheinlich nie möglich sein, mit anderen Zivilisationen Kontakt aufzunehmen. Und ohne Kontakt wissen die Anderen nichts von unseren technischen Möglichkeiten.

Und durch die große Entfernung sind wir keine Gefahr für Aliens und mögliche Aliens keine Gefahr für uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, denn unsere "Erfolge" sind keine wirkliche Bedrohung für das Universum. ABER die Außerirdischen beobachten uns sehr genau. Speziell die von Dir angesprochene Militärtechnik. Denn hier sehen sie ja am ehesten wie der Stand unserer Technologien ist.

Ein Beweis dafür könnte sein, dass UFO´s und Dergleichen immer häufig in der Nähe von Militäranlagen auftauchen bzw. gesichtet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzt den Fall es gibt Lebensformen im Weltall, die technologisch in der Lage sind die Aktivitäten hier auf der Erde zu erfassen, dann haben sie schon längst Technologien die eventuelle Bedrohungen zu minimieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angesichts solcher Fragen, die nur auf Krieg, Tod und Zerstörung ausgelegt sind, wären sie dumm, wenn sie uns nicht beachten würden...

Ich frag mich wann MENSCH endlich lernt, dass Hass, Gewalt, Krieg und Zerstörung nicht der Sinn des Lebens ist... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein Alien und hier um euch zu beobachten.

So doof wie ihr Menschen seid werdet ihr es niemals schaffen im Universum mit zu spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1.)    Gibt es Aliens?  Ja / Nein

2.)   Sofern es anderes intelligente Lebewesen irgendwo geben sollte, woran sollten sie Erfolge der Militärluftfahrtechnik erkennen können.

Meinst Du wirklich, dass interessiert sie ernstens?

3.)  Beobachte doch einfach, das Verhalten des Menschen. Wenn ein Mensch auf eine andere Art trifft ( vom Regenwurm bis zum Elefanten ) er hat sich immer schon gleich verhalten.

Er tötet es im Namen der Wissenschaft umd es zu sezieren.

irgendwelche Ängste vor diesem Wesen hat der Mensch dabei noch nie gezeigt.

Warum sollten sich Aliens anders verhalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
16.09.2016, 08:26

Weil Aliens sich vllt nicht mehr so primitiv verhalten. 

1