werden ungarn und polen auch austreten aus der eu wenn die britten austreten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das halte ich für weniger wahrscheinlich. Die Staaten suchen die Westbindung, um sich gegen russische Einflüsse besser abgrenzen zu können. Da wäre ein EU-Austritt kontraproduktiv. Davon abgesehen: die Subventionen sind nicht uninteressant für Länder, deren Wirtschaft und Infrastruktur nicht so stark ist wie die in Deutschland...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Flüchtlingsproblematik ist ja überhaupt nicht geklärt,und Polen,Ungarn usw.machen da ja momentan einfach die Augen zu und rufen mit Fingern in den Ohren "LALALA-ich hör gar nichts!" Die Nationalistenkarte ist auf dem Spieltisch,und wer bekommt sie von dort zugunsten einer Europasicht wieder weg? Wenn man sieht,was auch bei uns durch Sorge und Angst entstanden ist-AfD,Pegida,und viele tolerieren die türkischen Grausamkeiten und Allüren,Hauptsache der "Flüchtlingshahn" tropft nur noch ein bisschen.. Wenn die Töne schriller werden,die EU versucht,die Ostländer zu Quoten zu zwingen,die Leute wurden alle gewählt,weil sie versprachen,ihr Land frei davon zu halten.. Und haben sie Erfolg,stehen in den Ländern,die aufnehmen,die Nationalisten auf und würden schnell Zulauf bekommen. Schlimm ist,daß über der ganzen Debatte,auch Brexit usw. ,stets die Angst herrscht. Angst vor Überfremdung,Verlust von Wohlstand,Angst vor der Zukunft. Und damit konnten Regime ja schon immer ganze Massen aggressiv machen. Ich bin kein Experte,meine Meinung,mein Gefühl ist,wir leben in einer Umbruchphase,noch nie solche Wetterkapriolen,noch nie soviele Flüchtlinge,was früher Kriegsverbrechen waren,ist als Terror jederzeit denkbar. Wir brauchen neue Wege,neue Gemeinsamkeiten. Der angeblich so unumgängliche Sparzwang,dem auf der anderen Seite weggeworfene Fantastilliarden für Bankangestelltenkriminalität gegenüberstehen,verhindert einen Aufbruch,finde ich. Man stelle sich einen Marshallplan nach dem Krieg vor,der strengen SchwarzNull-Dogmen folgt.. Es heißt,wir sollten unseren Nachkommen nicht so unendliche Schulden hinterlassen-OK,aber so,wie die Welt sich gerade präsentiert und entwickelt,wer will diese Welt denn haben,Schulden oder Peng?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wäre zu hoffen, die kosten uns schließlich einen Haufen Geld - wahrscheinlich ist das aber nicht, dazu sind sie zu sehr abhängig vom EU-Tropf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben in der Kanzlei herumgeulkt und vorgeschlagen, "die Briten dürfen nur gehen, wenn die Polen auch gehen."

Das die Polen gehen ist so wahrscheinlich, wie dass ich mit dem Fahrrad zum Mond fahren kann.

Die Polen sind der größte Nettoempfänger und sanieren sich zur Zeit auf Kosten von Deutschland, Niederlanden, GB, Luxembourg.

Die gehen erst, wenn auch die letzte Straße mit Flüsterasphalt neu belegt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Die nationalistisch-rechtspopulistischen Regierungen und die sie unterstüzenden Bevölkerungsteile sind dafür denn doch weder dumm noch nationalistisch oder national"stolz" genug, um ohne Not auf EU-Subventionen, Arbeitslosigkeitsabbau durch Arbeitskräfteexport oder Schutz vor dem russischen Neoimperialismus zu verzichten. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Herr Orban kann sich glücklich schätzen, wenn er TROTZ seiner antidemokratischen Taten sein Land noch in der EU halten kann. Donald Tusk ,polnischer Regierungschef war immerhin schon Ratspräsident der EU und weiß, welche Vorteile sein Land aus der EU-Mitgliedschaft zieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifele, dass die UK am ende wirklich austritt .. Jedoch währe die zumindest in der lage sich finanziell über dem Wasser zu halten.. Polen und Ungarn hätten damit größere Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten sie? Sie profitieren doch von der EU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn die sind aktuell noch Nutznießer der EU-Gelder.
Also, die bekommen mehr raus als sie einzahlen.

Aber zumindest bei den Polen könnte das irgendwann eintreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexBurner83
22.06.2016, 14:37

eher umgekehrt. Die Polen sind Eu-freundlicher als die Ungarn.

1

Was möchtest Du wissen?