Frage von brigritte, 58

Werden starke Depressionen als Umzugsgrund vom Amt akzeptiert und bekomme ich Umzugskosten?

Antwort
von Gerneso, 22

Gehen die Depressionen denn durch den Umzug weg? Dann such Dir halt einen Job in der Wunschumgebung und zieh anschließend um. Aber wenn der Umzug Dich nicht aus der Bedürftigkeit holt, kannst Du ja auch in der Wohnung bleiben wo Du bist.

Antwort
von Karldiekleine, 13

Nee, Umzugskosten bekommst Du keine. Bedürftige erhalten eine Umzugskostenerstattung. Ob Du bedürftig bist, kann niemand beurteilen, weil Du Deiner Frage keine Details zugefügt hast. 

Antwort
von NotHappyEnogh, 10

Einige Fragen dazu: von wo ziehst du um? Aus dem Elternhaus raus? Von der Gegend weg? Weswegen ziehst du aus, bzw. wodurch entstehen die Depressionen? Wenn du umziehen willst, weil du in eine andere Scjule willst, dann eher weniger.. Ein paar Details wären nicht schlecht..

Antwort
von georgiaaa, 28

Wenn es um sowas geht, brauch man generell immer ein Attest vom Arzt der bescheinigt dass es notwendig ist, wegen Depressionen umzuziehen .

Antwort
von Joschi2591, 20

Nein, eher nicht, aber bei der Inhaltslosigkeit Deiner Frage ist nicht mehr drin.

Antwort
von thebigbrownfox, 28

Anerkennung von Grund wage ich zu bezweifeln (versteh es ja auch  nicht...)

Umzugskosten nur wenn Eigenbedarf, Miete zu hoch od Annahme einer Arbeitsstelle, grösserer Wohnungsbedarf wg Kind/er etc - das ist mein Kenntnisstand davon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community