Frage von ThomasAral, 5

Werden sich die Jahreszeiten verschieben in Jahrtausenden obwohl man mit siderischen Jahrlängen rechnet?

Stichwort: anomalistisches Jahr. Bei Wikipedia steht dass dieses ein paar Minuten je Jahr länger ist als das siderische. Ich denke mir also jetzt, dass wenn dann immer einen systematischen Fehler macht in Bezug auf Jahreszeiten. Also meinetwegen man in 20000 Jahren bei exakter Einhaltung der siderischen Jahrlängen trotzdem dann den Schnee im August in Europa bekommt und die 30 Grad im Dezember. Ist das so, oder hab ich da was falsch gedacht ? Müssten wir dann nicht sinnvoller weise mit anomalistischen Jahrlängen rechnen ?

Antwort
von NoraChan, 5

Das siderische jahr ist zwar 4min und 40sec kürzer, aber selbst auf 2000 Jahre gerechnet macht das nur 5 tage aus und ist somit vernachlässigbar. Außerdem verändert sich unser Klima zurzeit ohnehin sehr stark, wodurch sich auch die Jahreszeiten verschieben und verändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community