Werden sexuell impotente, sexuell uninteressierte Menschen oder solche die Selbstbefriedigung ausüben im Christentum diskriminiert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

NEIN. Maßgebend ist die Bibel, und nicht irgendeine kirchliche oder sonstige Lehrmeinung.

Impotenz oder sexuelles Desinteresse wird im neuen Testament nicht angesprochen und ist deshalb für das Christentum belanglos.

Das Thema Selbstbefreidigung wird im alten Testament angesprochen (Geschichte von "Onan", 1. Mose 38, 8-10, - davon kommt der Begriff "onanieren"). Allerdings wird die Selbstbefriedigung an sich nicht angesprochen, aber im konkreten Fall wird der Beweggrund dafür verurteilt.

http://www.bibleserver.com/text/GNB/1.Mose38

Inwieweit Selbstbefriedigung das Gebot der Nächstenliebe (Mt. 22, 37-40) berührt oder das Thema Ehebruch (z.B. Mt. 15,19), ist umstritten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wie heißt es? Gott lieb alle seine Schäflein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, sie müssen es ja der Kirche nicht mitteilen, was sie so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Kirche ist offener, als du denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?