Frage von Monstrus87, 58

Werden Sehnerven jemals regeneriert oder überbrückt werden können?

Also ich bin 2014 auf meinem letzten Auge erblindet. Mein anderes ist schon seit der Geburt kaputt. Das alles passierte auf Grund von Glaukom, also zu hohem Augeninnendruck. Die Ärzte und ich haben wirklich gekämpft, aber es hat nicht funktioniert. Inzwischen ist der Druck stabil, aber der Sehnerv ist kaputt. Ich sehe nur noch ganz wenig Licht. Wird es jemals die Möglichkeit geben, dass ich wenigstens so grobe Schemen oder so sehen kann? Ich würde auch schwarzweiß hinnehmen. Was glaubt ihr? Und jetzt bitte keine falsche Zuversicht. Klare Einschätzungen wären super.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von gschyd, 34

Hier einige Studien - sofern Du diese nich eh schon kennst

Pam3Cys scheint auch eine Rolle im Zusammenhang mit der Regenration des ZNS (zentrales Nervensystem) zu spielen (und damit ein Vielfaches an potentiellen Betroffen) - von daher kann ich es mir vorstellen, dass die Regenierbarkeit irgendwann in Zukunft aktiv angestossen werden kann (wobei es dann wohl auch auf den Einzelfall ankommt).

Antwort
von PaulaKe, 6

Schau doch mal nach  -  Augenakupunktur nach Boel  -. Es sind schon erstaunliche Erfolge erzielt worden. Ist allerdings nicht ganz billig.

Kommt wahrscheinlich auch auf den Behandler an. Vielleicht ist ja ein Behandler in Deiner Nähe, der gute Bewertungen hat.

Boel selbst ist in Dänemark.

Ich hab es selbst mal gelernt und z.B. bei meiner Mutter gute Ergebnisse bei Altersweitsichtigkeit erzielen können. Mein Schwerpunkt ist eigentlich Schmerztherapie.

Kommentar von Monstrus87 ,

Naja, ich glaube schon an Akkupunktur. Aber ich glaube, das ist ein bisschen viel verlangt, oder?^^ Blindheit wird man damit wohl kaum besiegen können. Aber klar, man kann sich ja mal informieren. Vielen Dank.

Kommentar von PaulaKe ,

Vielleicht hilft Dir dieser Artikel http://acunova.dk/de/ojenbehandling/

Antwort
von Tormitorium, 33

Hallo,

schau mal bitte den Link, der ist zwar von 2009...aber somit umso besser !

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/augenkrankheiten/article/562157/...

Ich drücke Dir von Herzen die Daumen...und melde dich mal, sollte sich etwas geändert haben.

Liebe Grüsse: Tormitorium

Kommentar von Monstrus87 ,

Also diesen Artikel aus der Ärztezeitung kenne ich schon in- und auswendig. Von dem Professor weiß an der Uni niemand mehr etwas. Der war da scheinbar ein relativ kleines Licht. Er wollte sich wohl kurz vor der Rente noch mal profilieren. Da es dazu in den letzten 7 Jahren keine nennenswerten neuen Ergebnisse gab, bezweifle ich, dass da noch viel kommt. Es wird halt nie über Rückschläge berichtet. Also wird niemand schreiben, dass der ganze Kram am Ende gar nicht funktioniert.

Kommentar von Tormitorium ,

Hallo,

gut, dann tut es mir Leid, dass es so ist. Somit wissen Sie ja bereits alles. Sie möchten lt. Ihrer Anfrage wissen, was ich / wir Glauben ?

Also, nach Ihrer Antwort Glaube ich, dass es besser wäre, wenn Sie gar nicht erst anfragen...wenn man dann solche kalten Feedbacks bekommt.

Gruss: Tormitorium

Kommentar von Monstrus87 ,

Oh, das tut mir jetzt Leid. Das sollte wirklich nicht so negativ rüberkommen. Bei nochmaligem Lesen haben sie auf jeden Fall Recht.

 Man stößt halt dauernd auf diesen Artikel und an der Uni von dem Professor weiß niemand von dem. Aber das ist natürlich nicht ihre Schuld. Tut mir Leid, dass das jetzt so doof rüberkam.

Kommentar von Tormitorium ,

Hallo,

danke, dass Sie so fair sind und mir geantwortet haben. Ich habs auch nicht böse gemeint..:-)

Ich verstehe Sie sehr gut, kein Mensch möchte in einer solchen Situation sein.

Aber man sollte auch den Glauben nicht verlieren und an Hoffnungen festhalten.

Bei "gutefragenet" kann man sich halt letztendlich nur Meinungen einholen oder die Erfahrung dritter, aber es ersetzt halt nicht die Prof. Medizin.

Ich werde die Fühler trotzdem ausstrecken und, sofern mir etwas neues zukommt, Ihnen wissen lassen.

Liebe Grüsse: Tormitorium

Antwort
von catweasel66, 31

die entwicklung geht rasant voran...ich bin davon überzeugt.

eine laser op bei der die augen verblitzt werden, ist schon zum standard geworden, davon war vor 25 jahren nicht mal die rede.

Antwort
von voxymo, 30

Soweit ich weiß, gibt es das sogar schon.

Kommentar von Monstrus87 ,

Ja super, wo denn? Meine Augenärzte behaupten dauernd, dass es nicht ginge.

Man kann Chips auf die Netzhaut verpflanzen, aber dafür muss der Sehnerv funktionieren. Meine Netzhaut ist soweit eigentlich heile. Somit wird mir diese Behandlung nichts bringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community