Werden Polizisten, Richter, Staatsanwälte für Amtsmissbrauch und Justizwillkür verklagt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rechtlich gesehen kannst du es ! Aber fast jeder Staatsanwalt wird versuchen seinem "Kollegen" möglichst mildernde Umstände nachzuweisen, damit es zu einem Freispruch kommt. D.h. für dich werden Gebirge an Schwierigkeiten und Nachweisen verlangt, während z.B. "schlagkräftige" Beamte es sehr leicht gemacht wird reguläre Bürger zu benachteiligen. Mord als Unfall zu deklarieren ist ein Klassiker der Rechtsbeugung und wird intern geregelt. D.h. wenn du zu einer anderen Stelle gehst, wird dich die zuständige Behörde vorher schlecht machen mit allen Mitteln, wenn sie davon erfährt. Und fast jede Stelle legt sich nur ungern mit einer anderen Behörde an, selbst wenn man im Recht ist. Somit hat praktisch und theoretisch gesehen ein verbrecherischer Staat jede Möglichkeit Personen die ihnen nicht gefallen zu beseitigen und es als Unfall, tragisches Unglück oder sonstwas darzustellen. Selbst wenn du es nachweisen kannst, wird einfach ein Beweisverbot verhängt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Bundesland hat in der Polizei eine Dienststelle für interne Ermittlungen (wobei der Name variieren kann).

Du kannst Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen oder die Polizisten direkt anzeigen. Anzeigen kannst du auch direkt bei der Staatsanwaltschaft. Allerdings solltest du dann auch gute Beweise oder zumindest Zeugen haben, sonst kann es zum Bumerang werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gibt es eine stelle wo man sich da als Bürger wenden kann, wenn einer aus der Familie durch polizei gewalt zu Tode gekommen ist.

Ja. Polizeipräsident und/oder Staatsanwaltschaft.

Es kommt oft bei Beamten vor dass menschen durch Fixierungen und schläge Elektroschocker Taser schlagstöcken oder auch einfache Würgegriffe dabei auf dem Boden gepresst und von 3 Beamten zu Tode gedrosselt

Diese Kombination kommt nicht oft vor, sondern allenfalls im Einzelfall. Und auch dann sind alle Umstände zu berücksichtigen.

Aber die Staatsgewalt wendet Zwangsmittel eigentlich immer nur aus gegebenem Anlass an. Willkürhandlungen sind vereinzelte menschliche Verfehlungen, die natürlich zu verurteilen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
24.05.2016, 12:50

Na, Kompliment, du hast noch ein "intaktes Bild" deiner Welt!...

0

Man kann eine Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen (glaube bei dem jeweiligen Amt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung