Frage von Y2Blue, 65

Werden meine Muskel weiterhin aufgebaut?

Moin erstmal,

Ich mache jetzt schon seit einigen Monaten Muskelaufbau- Training, was auch gut klappt, jedoch habe ich immer noch ein recht "soliden" Fettanteil. Ich bin zwar in keiner Hinsicht Fett, sonder eher undefiniert. Deswegen mochte ich demnächst meine Ernährung auf Fettabbau umstellen (also ein Kalorien Defizit), was mir die Frage aufgebracht hat, ob ich dann trotzdem noch einiger Massen Muskel aufbauen werde (ich nehme auch immer einen Protein Shake nach dem Training). Würde mich über eine Aufklärung freuen :)

(Info's zu mir, falls notwendig) Größe: 180cm, Gewicht: ~76kg, Männlich, Trainiere 4 mal die Woche, Habe auch eine ausgewogene Ernährung.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Fettabbau, Fettverbrennung, Kalorien, 8

Hallo! Die Antwort von Latina passt schon, Du musst Dein Training umschichten. Mehr Ausdauersport -  da werden die meisten Kalorien verbraucht.  

Optimal zur Fettverbrennung sind Stepper, der Crosstrainer, das Laufband und Joggen.

Trainingszeit mindestens 1/2 Stunde und nicht zu schnell, damit man im gesunden aeroben Bereich mit auch schon guter Fettverbrennung bleibt.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort
von Darkbrother, 35

Jein. Als Anfänger kannst du auch in einem leichten Deffizit aufbauen. Leichter ist aber das du bei einem Kalorien Überschuss bleibst. Aber dann musst du wirklich nur gesunde Dinge essen. Dazu ein wenig Cardio machen. Dann solltest du abnehmen trotzt Überschuss. Ein Deffizit brauchst du erst als Bodybuilder der wirklich unter 15 oder 10% Körperfett will. Aber um normal abzunehmen reicht es gesund zu essen viel zu trinken und Sport zu machen.

Kommentar von Y2Blue ,

Alles klar, ich bleibe dann wohl besser bei einem Überschuss und warte ab. Danke dir ^^

Kommentar von Darkbrother ,

Kein Problem !

Antwort
von iwundami, 15

Warum machst du dein Training? Willst du nur gut aussehen oder sollen deine Muskeln auch eine Funktion erfüllen? Im ersten Fall ist es relativ einfach, du kannst den meisten BetrachterInnen auch "wohlgeformtes Fett" unterjubeln. Der 2. Fall ist schwerer: Im doppelten Sinn, denn Muskelmasse ist eine sehr hochwertige Körpersubstanz, die sich der Körper nicht einfach so zulegt (er denkt seit Millionen Jahren sehr ökonomisch). Und Muskeln sind relativ schwer, d.h. ein Zuviel an Muskeln geht ins Gewicht und im schlimmsten Fall spürst du das durch eine Überbelastung der Gelenke. Je stärker du einzelne Muskeln trainierst, desto mehr musst du auf Muskeldysbalancen achten (dehnen des trainierten Muskels, "mittrainieren und mitdehnen" seiner Synergisten (Mitspieler) und kräftigen seiner Antagonisten (Gegenspieler)). Im Sport kannst du auch bald einmal in der nächsthöheren Gewichtsklasse landen, Spritzigkeit, Gelenkigkeit, "Leichtigkeit und Eleganz" u.ä. durch einen zu kräftigen Körper einbüßen.

Also wenn es dir um sportliche Leistungssteigerung geht, dann solltest du nicht einfach ohne Fachleute (Trainer, Physiotherapeut, Masseur, Sportarzt) trainieren. Du brauchst sie ja nicht bei jedem Training, aber ohne Kontrolle bist du im Sport bald der berühmte "Trainingsweltmeister", der aber leider, leider immer vom Verletzungspech verfolgt war, zur falschen Zeit in Höchstform und am Tag X im Formtief war.

Natürlich schauen aber die Muskeln eines guten Athleten viel besser aus, als die Muskeln eines Bodybuilders, weil man ihnen ansieht, dass sie nicht nur "auftrainiert" sind, sondern dem Sportler präzise, kraftvolle, ausdauernde, schnelle (also "schöne") Bewegungen ermöglichen. Wer einen Jaguar gehen sieht wundert sich ja auch nicht, dass der auf Bäume klettern und einen viel größeren Tapir töten kann - man sieht es seinem Gang einfach schon an. 

Antwort
von latina27, 22

Ich würde an deiner Stelle das Training auf 5 Tage erhöhen, jedoch nur 3 Tage auf Kraft trainieren und 2 Tage in die Fettverbrennung invesieren. Wie Joggen, Stepper, Radfahren usw.

Kommentar von Y2Blue ,

Keine schlechte Idee, jedoch habe ich nur selten 5 Tage die Woche Zeit für Training (4 ist auch schon knapp). Ich werde mir da schon was überlegen. Trotzdem danke!

Antwort
von StoneColt, 32

Den Proteinshake kannst schonmal getrost beiseite schmeißen, das Leute immer in so einen Dreck glauben?!? 

Also der Menschliche Körper ist auf effektivität ausgelegt. Sprich wenig essen, viele Fettreserven anlegen (Durch der Evolution-> Lange Hungerstrecken überbrücken) bestätigt dir auch jeder Sportmediziner ;)

Die letzen hundert Jahre ist es umgekehrt durch ein überangebot an Lebensmittel. Heutzutage spricht man bei Gewichtszunahme also Fett anlegen von einer schlechten Verdauung, aber evolutionstechnisch hat man eine sehr gute verdauung.

Muskel baust du auch durch starke einseitige Belastungen (Gewichte etc)

Fettreserven "verbrennst" du am effektivsten durch Ausdauersport mit zwischenzeitige Leistungsspitzen (absolute Belastung) Sprich Laufen-Sprint-Laufen-Sprint-Laufen-Sprint

Der Muskelaufbau ist außerdem auch genetisch veranlagt, manche trainieren wie ein Bulle aber sehen halt immer noch wie eine Bohnenstange aus.

Kommentar von Y2Blue ,

Gut, danke für deinen Ratschlag, sehr hilfreich :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community