Frage von prisonbreak23, 141

Werden McDonald's Mitarbeiter gesellschaftlich schlechter angesehen?

Hey ich bin Student (19) und arbeite bei mces (Teilzeit) und Ich habe nie Erfolg bei Frauen.und ich weiß nicht warum.ich habe mal mitbekommen das mces Mitarbeiter als looser bzw Verlierer abgestempelt werden.stimmt das?und ist mein Misserfolg bei den Frauen auch dadurch zu erklären?bitte ehrlich antworten

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 17

Hallo!

In meiner Berufsschulzeit - da war ich zwischen 17 und 20 - haben auch einige meiner Freunde (vor allem die das Wirtschaftsgymnasium oder Berufskollegs besuchten) nebenher bei McDonalds, BurgerKing oder auch an der Tanke bzw. sonntags beim Bäcker gejobbt.. und auch die im "Mäcces" waren haben keinesfalls ein schlechteres Image oder so gehabt.. und auch nicht weniger Erfolg beim anderen Geschlecht! 

Ich bin mir sehr sicher, dass du das nur so denkst, eine Art Loser-Image zu haben oder nicht so sehr geachtet zu werden.. da musst du dir eig. keine Sorgen machen ----------> höchstens Frauen/andere Menschen die total oberflächlich und engstirnig denken würden denken, dass man im Fastfoodgewerbe landete weil man nix anderes bekam.. aber die denken auch über Leute so, die z.B. im Supermarkt, in der Gastronomie oder als Kraftfahrer arbeiten.. und einige meiner Kumpels arbeiten in dem Bereich, die sind echt alles andere als Larrys die es zu nix gebracht haben! 

Lass' dich nicht von unqualifizierten "Besserwisserkommentaren" der anderen verunsichern, sondern geh' deinen Weg & versuche auch nicht Nachteile zu sehen, sondern stehe zu dir..! Alles steht und fällt mit einem gesunden Selbstwertgefühl & das ist wichtig ----------> wenn du dir das Ganze einredest, mit deinem Nebenjob keinen gesellschaftlichen Stand zu haben, von Frauen belächelt zu werden usw., dann ist das auch Programm (Stichwort "Self-fulling prophecy" bzw. "selbsterfüllende Prophezeihung").. halte dich einfach nicht so runter, denke positiv :)

Alles Gute!

Antwort
von ShadowHunter27, 65

Ich find es ehrlich gesagt etwas einfach deinen Misserfolg nur auf deinen Job zu schieben. Mal ehrlich: Studentenjobs sind immer uncool. Und du musst ja auch nicht immer sofort erzählen dass du bei mcces arbeitest. 

Ich persönlich denke, dass es an etwas anderem liegt, denn abschreckend wäre mcces nur, wenn dieser Laden deine Zukunft wäre, da du aber studierst ist das ja nicht so. 

Besser arbeitet man außerdem bei Mcces als nirgendwo! Klar ist es cooler, wenn man im angesagten Club um die Ecke Barkeeper ist, aber am Ende bekommt man bei beidem nur den Mindestlohn.

Antwort
von warehouse14, 18

Mit einem Job bei McDonalds hast Du lediglich keinen besonderen Erfolg bei dummen Mädels. 

Frauen sind aber eine ganz andere Kategorie. XD

Vielleicht überdenkst Du einfach mal Deine Prioritäten in Sachen Damenauswahl? ;)

Es liegt meistens eher an den Wunschvorstellungen der oft eben noch sehr jungen Männer, wenn sie bei der weiblichen Bevölkerung abblitzen. Sie lassen sich noch zu sehr von Äußerlichkeiten wie einem (zu) hübsch geschminkten Gesicht blenden.

Aber auch das eigene Selbstwertgefühl steht vielen buchstäblich im Weg. Man kann kaum erfolgreich werden, wenn man sich den Erfolg von vorneherein schonmal selber nicht zutraut... Ganz unabhängig davon, ob andere das auch tun...

Hab also einfach mal ein besseres Selbstvertrauen.

warehouse14

Antwort
von pintulu, 21

hallo, 

es ist tatsächlich so, dass mc's mitarbeiter gesellschaftlich eher weniger angesehen werden.

kommt davon, dass wie in vielen bereichen (müllmann, putzfrau etc...) mittlerweile der ruf einem voraus eilt.

dennoch ist es für die meisten frauen eher so, dass sie generell auf erfolgreiche männer stehen.

wärst du also filialleiter eines mc's sähen deine chancen plötzlich anders aus....

also mach deinen job weiterhin wenn er dir persönlich Spaß macht und lass dir nichts einreden.

lg

Antwort
von Liesche, 29

Das sind doch ganz normale Menschen, ist es doch ganz gleich, welche Arbeit man verrichtet, auch Straßenreiniger, Abfallentsorger sind auch wichtig und werden gebraucht.

Antwort
von AmazonNeinDanke, 29

Dein Mißerfolg beim anderen Geschlecht liegt höchstwahrscheinlich am Fritten-Parfum in Deinen Haaren.

Jobs bei McDoof oder WürgerKing mögen heutzutage ja besser dank Mindestlohn situiert sein. In der Anfangszeit dieser Cholesterintempel wurden grundsätzlich nur die allerbilligsten Jobber beschäftigt, vielfach waren das Schüler oder Heiopeis, die nach der vierten abgebrochenen Ausbildung von ihren Eltern zur Maloche getreten wurden. Da dürfte der miese Ruf seinen Grund haben.

Antwort
von sandmann3108200, 7

Das liegt sicher nicht daran dass du bei McDonalds arbeitest.
Vielleicht hat ihr irgendwas an dir nicht ganz so gut gefallen oder du warst doch nicht Ihr Typ

Antwort
von stubenkuecken, 24

Um bei McDon zu arbeiten bedarf es eines könnens, das hast Du. Das fehlt den McDon Kunden, sonst würden sie woanders essen.

Antwort
von BWNWone, 20

Nein es ist nicht schlimm. Bin Schüler und arbeite auch Mces. Hat das schon mal ein Mädchen gesagt, dass sie dich für einen Looser hält weil du bei Mces arbeitest? Vielleicht liegst ja auch an deinem Charakter, Verhalten oder Aussehen. Um dir noch Mut zu machen, selbst ein Rapper wie Shindy hat früher mal als Student dort gearbeitet und der kann sich heute auch kaufen, was er will. Da fällt mir auch noch die passende Line zu ein:
"Der rote Faden zieht sich von McDonald's in den Rolex Laden"
Aber das geht nur wenn du nicht dein ganzes Leben bei Mces arbeitet. Aber als Student oder so ist das nicht schlimm. Selbst meine Eltern haben dort mal kurze Zeit gearbeitet und stehen heutzutage fest im Leben und haben einen gutbezahlten Job. Also alles drin für dich.

Antwort
von Scumpy, 32

In deiner Altersgruppe sind die Frauen eigentlich noch nicht so geel aufs Geld, das fängt erst so mit Mitte Ende zwanzig  an. Lies doch mal: die perfekte Masche. 

Damit kannst du alle haben. 

Antwort
von Eselspur, 7

Nein, glaube ich nicht.

Ich habe nichts gegen McDonalds-Mitarbeiter oder gegen Studenten, die sich ihr Studium finanzieren. 

Antwort
von Crimsim, 15

Moin prisonbreak23,

du hast recht, dass McDonald's Mitarbeiter als Verlierer dastehen. Leider kann ich dir nicht sagen, warum das so ist. Ob das mit der "Frauenwelt" so stimmt kann ich auch nicht sagen, währe mir auch egal.
Ich hoffe, dass du eine Frau findest ;)

MfG
Simon

Antwort
von Mikromenzer, 25

Nein die Ausbildung bei McDonald ist angesehen und gut.

Antwort
von Sylhouette, 6

Warte, bis du zu Ende studiert hast, dann wird sich das schlagartig ändern.

Antwort
von thisiswhatiam, 7

Hauptsache du arbeitest, mach dir keine Sorgen dass es bei McDonals ist. Wirst das ja nicht auf ewig als Beruf machen. Also wenn ich einen Mann treffen würde der sagen würde r jobbt bei Mces, fände ich das nicht schlimm😊

Antwort
von Salua1993, 11

Ja das stimmt, ein Job in einem normalen Restaurant wo man weniger verdient wird höher angesehen weil Mcdonalds einfach Mcdonalds heißt. Ich glaube weil die meisten denken das jeder bei Mcdonalds arbeiten könnte.

Antwort
von MaryYosephiene, 17

nein, sie werden gesellschaftlich nicht schlechter angesehen.

liebe grüße, Mary

Antwort
von GoodfellaFTW, 13

Also bei McDonalds zu Arbeiten ist nicht gerade das beste. Aber besser als Arbeitslos. Ich kann dir eigentlich nicht sagen wieso das wirklich so ist, weil das eigentlich ja sozusagen das gleiche ist wie in einem Supermarkt zu arbeiten, aber McDonalds Mitarbeiter werden meiner Meinung und Erfahrung nach meistens gesellschaftlich untergestellt. Ich kenne paar die auch im Mces arbeiten und hinter ihren Rücken wird meistens gelästert, egal ob er Abiturient oder Hauptschüler ist.

Antwort
von Einhorn64, 11

Sei mir nicht Böse aber MC Donalds?😕

Ne spass ist dass nicht egal wo man arbeitet ?! HAUPTSACHE MAN ARBEITET...

Mir wäre dass persönlich egal wo man arbeiter hauptsache man tut was....

Zuhause Arbeitslos mit ner Chipspackung am Sofa vorm Fernseher hocken ist auch nicht dass richtige...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community