Frage von LuzifersBae, 70

Werden jemals Schuluniformen in Deutschland eingeführt?

Also ich finde das ehrlich gesagt total schön. Ich hätte es auch gern hier, denn ich hatte das auch in der Türkei (ging dort auf die Schule für eine kurze Zeit) und da wurden wesentlich weniger Schüler gemobbt, weil eben einfach alle gleich aussahen, was Kleidung angeht Da gab es unter Schülern sowas wie "ich muss mich den Trend anpassen" nicht... Ich hab mal gehört, dass so etwas auch in Deutschland kommen wird, aber weiß nicht, wie sehr das stimmt? Wie steht ihr dazu? Sollten außer Schülern auch Abiturienten sich so kleiden?

Antwort
von Essensausgabe, 30

Ich bin dagegen. 
Natürlich wird dann eventuell weniger gemobbt aber der eigentliche Hintergrund solch einer Regelung ist die Uniformierung.

Durch Kleidung kann man schon einen Teil seiner Persönlichkeit ausdrücken und nur durch individuelle Kleidung kann diese genau den eigenen Wünschen entsprechen.

Ich habe es persönlich in 13 Jahren Schulzeit übrigens nicht 1 mal (!) erlebt dass jemand für seine Kleidung dahingehend gemobbt wurde, dass man sich nichts anderes hätte leisten können - sondern höchstens: Wieso gefällt dir das (...).
Aber von Bedeutung war das niemals (und ich bin noch nicht so alt dass ich mich für nicht mehr relevant in dieser Frage halte).

Aber um deine Frage zu beantworten:

JA! Ich glaube das wird passieren. Menschen lassen sich dadurch leichter uniformieren - auch in ihrem Selbst...

Kommentar von LuzifersBae ,

Da hast du teilweise auch recht, aber die Uniforme nehmen einem ja nicht völlig die Freiheit weg. Es gibt individuelle Strümpfe, Jacken, Schuhe, Accessoires allgemein womit man sein Kleidungsstil noch ausleben könnte. 

Antwort
von sacredrain, 14

Ich habe drei Jahre lang in der Oberstufe Schulkleidung getragen (privates Gymnasium) Sie bestand aus blauer Oberbekleidung, also T-Shirts, Tops, Blusen, Hemden, Westen, Polo-Shirts und Pullis mit Schullogo. Wir hatten die Regel, mindestens immer ein Teil anhaben zu müssen, jede andere Bekleidung war frei wählbar (wobei Hosen auch nicht zu kurz sein durften). Die Unter- und Mittelstufe mussten sich strenger daran halten.

Zwar war Mobbing wegen Kleidung dadurch anscheinend seltener, aber trotzdem gab es genug andere Probleme zwischen den Schülern. Da auf dem gleichen Gelände noch Grund-, Sonder- und Gesamtschule waren, die aber keine solche Kleidung hatten, wurde man vom Gymnasium schnell erkannt und dann teilweise auch schlecht behandelt. Mit Schulkleidung grenzt man sich selbst aus, weil dadurch ja unterstrichen wird, dass man etwas ganz besonderes ist und eine extra Wurst verdient hat, zumindest in dem Fall war das so. Deswegen entweder einheitliche Schulkleidung für alle oder niemanden, damit es nicht zu so einer Rivalität unter den Schulen kommt, wer nun besser ist

Antwort
von dasOberhemd, 2

Leider sinde die Chancen sehr gering, den Schuluniformen hätten überwiegend nur Vorteile:

- Die Individualität der Schüler wird gefördert, da es auf Persönlichkeit und Verhalten ankommt, nicht auf Äußerlichkeiten

- Jeder fühlt sich einer bestimmten Gruppe zugehörig, weil man es
äußerlich erkennt. Niemand kann aufgrund seiner Kleidung aus der Gruppe
ausgeschlossen werden

- Keine Klassenunterschiede- Kein Markenterror

- Keine Ablenkung im Unterricht durch aufreizende Kleidung

- Die Kleidung wird dem Ernst der Schule gerecht- Deutlich mehr Ästhetik bei der Kleidung

- Finanzielle Entlastung der Eltern, da Schuluniformen in großen Mengen beschafft preiswert sind.

Die Schuluniformen sollten aber nicht nur eine einheitliche
Freizeitkleidung sein sondern klassisch-konservativ wie z.B. in GB. Das
heißt ordentliche Stoffhose (auch Shorts) bzw. Rock, Kniestrümpfe, Hemd
bzw. Bluse, Lederschuhe, V-Pulli oder Pullunder oder Sakko zum
drüberziehen. Nur so wird sie auch dem Ernst der Schule gerecht. Ich
hätte in meiner Schulzeit gerne Schuluniform getragen.

Antwort
von Nordseefan, 39

Stimmt teilweies schon mit dem Mobbing. Aber dann wird halt in der Schule nicht gemobbt, dafür dann nachmittag in der Freizeit um so mehr.

Kommentar von LuzifersBae ,

Nein, das auch nicht. Ich rede doch aus Erfahrung. Jeder, wirklich sogar die 'Freaks' hatten eine Gruppe unter sich, wo sie einfach selbstbewusst waren. Da gab es kein 'der ist so und so beliebt und der andere so' ... 

Kommentar von Nordseefan ,

Dann war das einfach zufall.

Wer mobben will wird immer einen Grund und eine Gelegenheit finden.

Da muss sich wieder was in der Gesellschaft ändern

Antwort
von Elizabeth2, 31

Eher wird es nicht kommen. Die Uniformen der Schüler bestimmt das Modediktat. Das ist traurig. Andrerseits kann ich Schuluniformen nicht akzeptieren, die da lauten, das Mädels Röcke tragen müssen, wenn sie doch lieber in Hosen rumlaufen wollen. Zum Beispiel. Es gibt Argumente für und gegen, mittlerweile gibt es wohl mehr Argumente für, da die Schere in Deutschland zwischen Arm/Reich und Mittelstand immer mehr auseinanderdriftet.

Kommentar von LuzifersBae ,

Bei uns gab es auch Mädchen die mit Hose rumliefen. War also jedem selbst überlassen ... Außer, das Mädchen Zöpfe/Pferdeschwanz tragen mussten, sich nicht schminken durften etc., aber dort geht ja die Schule auch nur bis in die 8. klasse :-) Naja .. 

Antwort
von greenplant, 8

Ich bezweifel das einfach mal. Ich hatte das Thema im Deutschunterricht für längere Zeit und es ist (vor allem) unwahrscheinlich weil es gegen die Individualität des Einzelnen verstößt, da ja alles einheitlich ist und du dich nicht mehr ausleben kannst..

Antwort
von LMFEO, 16

ich denke nicht ihn I sehr wenigen schulen IST es so in Deutschland so wollen sogar das man jogginghosen verbieten doll aber nicht mal das kann man wirklich machen denn I'm Grundgesetzt stand irgendwas mit man kann nicht die freie entfaltung unterdrücken erinner mich so ganz schwach war mal Thema in deutsch deswegen denk ich nicht das es eingeführt wird

LG 

Antwort
von emanuelsiegert, 12

Ich finde Schuluniformen auch gar nicht so unattraktiv. Allerdings sind die doch sehr rückschrittlich. Und ich glaube nicht, dass es zu einem Rückschritt diesbezüglich kommen wird.

Kommentar von LuzifersBae ,

Ich finde es ehrlich gesagt auch mega attraktiv aber naja 🙄

Antwort
von FrageMoritz, 13

Gut möglich. Jedoch werden die meisten dagegen sein.

Antwort
von PhillipusII, 30

Soweit Ich weiß wird es WENN, von den Schulen selbst gemacht, bzw. in einem Bezirk, nicht im ganzen Land. Ich persönlich wäre dagegen, aber für einen Dress-Code wie in den USA.


Antwort
von MissBubbelgum, 15

Abiturienten sind auch Schüler.

Kommentar von LuzifersBae ,

Schon, aber die sind keine 12 mehr sondern zwischen 16-25 ^^ 

Antwort
von damentrix, 21

Also diese Debatte der "Einführung von Schuluniformen" gab es auch schon vor 20 Jahren als ich noch zur Schule ging...

Generell wäre ich auch dafür, denke aber nicht, das sie in nächster Zeit eingeführt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community