Frage von benu11, 43

Werden die Nebenkosten auf das ganzejahr aufgeteilt?

Hallo Zusammen. Ich habe eine frage zu den Nebenkosten. Ich habe letstes Jahr von März bis Oktober eine kleine 3 Z-Wohnung gemietet, jetzt macht mir mein ex Vermieter eine Abrechnung. Da ja der Sommer letstes Jahr perfekt war musste ich lange zeit nicht heizen. Sollte ich jetzt noch Geld zurückbekommen oder muss ich auch noch zahlen für den Nachmieter, der jetzt im Winter drin war? Wie wird das ausgerechnet? Danke jetzt schon für eure Antworten😊

Antwort
von anitari, 24

Wie das errechnet wird ist unterschiedlich. Manche Kosten nach Verbrauch, manche nach der Wohnfläche und manche nach Personen.

Nach Wohnfläche sieht in etwa so aus:

Gesamtkosten des Hauses für den gesamten Abrechnungszeitraum (365 Tage) : Gesamtwohnfläche des Hauses = Kosten pro m² für 365 Tage

dann

Kosten pro m² für 365 Tage : Wohnfläche des Mieters = Kosten des Mieters für 365 Tage

dann

Kosten des Mieters für 365 Tage : 365 Tage = Kosten des Mieters pro Tag

dann

Kosten des Mieters pro Tag x Tage seines Nutzungszeitraumes = Kosten des Mieters anteilig für seinen Nutzungszeitraum

Ob Du nachzahlen mußt oder was zurück bekommst kann man pauschal nicht sagen.

Wie groß war denn die Wohnung und wie hoch die monatlichen Vorauszahlungen.

Kommentar von benu11 ,

Danke dir für die ausführliche erklährung^^

Die Wohnung hatte ca. 60m2 und ich musste 200.- pro Monat NK zahlen. Was meiner Meinung nach viel ist. (Sommerzeit)

Ich sollte Morgen oder Übermorgen die Abrechnung bekommen. Da mich der Ex-Vermieter schon einmal übers Ohr gehauen hat, will ich mich jetzt absichern und Infos sammeln damit ich es richtig kontrollieren kann. 

Besten Dank für deine (eure) mithilfe.

Kommentar von anitari ,

200 € monatliche Vorauszahlungen oder Pauschale?

Wenn Pauschale muß der Vermieter nicht abrechnen.

Bei monatlichen Vorauszahlung wäre eine Gutschrift denkbar.

Allerdings sind 3 € pro m² NK so ungewöhnlich nicht. Kommt u. a. auch darauf an welche NK enthalten sind.

Das Du die Abrechnung jetzt schon bekommen mußt ist noch gar nicht so sicher.

Denn der Vermieter hat bis 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes Zeit die Abrechnung zu erstellen und dem Mieter zuzuschicken.

Solltest Du die Abrechnung tatsächlich in den nächsten Tagen bekommen melde Dich noch mal.

Wenn möglich die Abrechnung einscannen und als Bild(er) hochladen. Persönliche Daten unkenntlich machen.

Antwort
von Genesis82, 14

Das kommt bei den Heizkosten darauf an: Wenn die Zählerstände notiert wurden, dann kann die Abrechnung anhand deines tatsächlichen Verbrauchs zzgl. der anteiligen Grundkosten (z.B. Miete für Ablesegeräte, Wartungskosten) erfolgen.

Wenn die Zählerstände nicht notiert wurden, dann wird aber auch nicht einfach anteilig nach Tagen berechnet. Es gibt eine spezielle Umrechnungsformel (genannt Gradzahlentabelle), nach der der Verbrauch auch in Abhängigkeit der Jahreszeit berücksichtigt wird. Dabei wird das Jahr nicht in 365 Teile sondern in 1000 Teile geteilt. Der Januar entspricht dann 170/1000, der Juli nur 40/1000 - statt jeweils 31/365.

Die restlichen Nebenkosten werden allerdings tatsächlich taggenau abgerechnet.

Kommentar von anitari ,

der Juli nur 40/1000

Juni, Juli und August =40/1000

Antwort
von sniggelz, 25

Bei Einzug und Auszug werden alle Zähler abgelesen. Du zahlst nur, was du verbraucht hast. Hoffentlich hast du die ensprechenden Protokolle noch...

Kommentar von anitari ,

Du zahlst nur, was du verbraucht hast. 

Und anteilig für den Nutzungszeitraum die verbrauchsunabhängigen NK.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten