Frage von P1982, 45

werden die gedanken(freitod ) schlimmer wenn man Antidepressiva nimmt?

Antwort
von MeinEndeee, 28

hey,

meistens in den ersten wochen. man bekommt mehr 'mut' etwas zu tun was auch negativ sein sein. also kann die chance es zu machen auf jeden fall sehr steigen.  ich denke es.kommt darauf an wie die gedanken sonst sind. 

Antwort
von Andracus, 37

Nein in den meisten Fällen nicht, würde ich behaupten. Gemessen an deinen Fragen so über den Tag verteilt...bist du in Therapie? Hast du Leute die dich unterstützen und denen du vertraust? 

Kommentar von P1982 ,

Ich habe eine Therapie angefangen weis aber nicht ob ich weiter machen kann

Kommentar von Andracus ,

Warum?

Kommentar von P1982 ,

Sie kostet mir sehr viel kraft die ich grade nicht habe

Kommentar von Andracus ,

Hmm okay. Man kann immer den Therapeuten wechseln oder mit ihm über solche Dinge reden..Aber was ist mit Personen außerhalb der Therapie? Gibts da irgendwen?

Kommentar von P1982 ,

Nein keinen mehr habe mich abgeseilt weil dann immer nur getrunken wurde

Kommentar von Andracus ,

Oh okay. War wahrscheinlich besser so...ich finde du solltest dir aber neue Ansprechpartner suchen. Viele Leute haben überhaupt kein Problem, wenn man sich ihnen schon früh in einer Freundschaft anvertraut, sondern zeigen sich im Gegenteil sehr hilfsbereit. Außerdem finde ich nicht, dass du ganz mit der Therapie aufhören solltest. Es ist nicht gut, überhaupt niemanden mehr zum reden zu haben, da staut sich alles noch mehr an.

Antwort
von MrRomanticGuy, 25

Nein besser. Hab zwar immer noch Suizid Gedanken, aber ich halt es jetzt wenigstens einigermaßen aus bis wieder die guten Phasen kommen.

Antwort
von Lemonyh, 23

Lass dich einweisen. Wenn du Selbstmordgedanken hast, dann lass dir helfen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten