Frage von deluxe0406, 29

Werden die Fahrtkosten zu meiner Tochter vom Jobcenter übernommen?

Ich habe mit meiner ex Freundin eine gemeinsame Tochter. Sie wohnt ca. 1,5Std. Von mir entfernt. Ist es möglich, dass ich die Fahrtkosten (öffentliche) vom Jobcenter gezahlt bekomme, da ich momentan arbeitsunfähig bin.

Gruß Björn

Antwort
von peterobm, 29

https://www.sozialrechtsnews.de/grundsicherung-und-die-fahrtkosten-fuer-den-kind...

demnach nur eine Zugfahrt

Antwort
von DerHans, 7

Du kannst einen Antrag auf "Sonderbedarf" stellen. Allerdings ist dir ein Teil der Fahrtkosten zuzumuten.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 14

Das kannst du in den Fachlichen Hinweisen zu § 21 SGB - ll nachlesen !

Da steht dann unter anderem auch,was für Aufwendungen wegen des Umgangsrechts als Sonderbedarf geltend gemacht werden können.

Antwort
von Mayelle, 23

Wieso sollten sie? Es ist nicht die Aufgabe der Arbeit, die Fahrtkosten zu deiner Familie zu bezahlen.

Wenn überhaupt, dann zahlen sie die Fahrtkosten deiner Wohnung zur Arbeit und zurück.

#keinegarantie

Antwort
von deluxe0406, 7
Antwort
von Gerneso, 13

Na wunderbar. Den Unterhalt Deines Kindes finanziert schon der Steuerzahler und jetzt sollen wir auch noch Deine Ausflüge finanzieren?

Das ist vom Regelsatz zu bestreiten!

Antwort
von herakles3000, 17

Nein das  ist nicht vorgesehn  aber vieleicht komst du mit dem sozilaticket auch hin den  auch da ist es möglich zb 2 waben reinschreiben zu lassen wen man zb nicht in der gesamten stadt Fahren mus.

Antwort
von herzilein35, 15

Nein das ist privat und im Regelsatz enthalten.

Antwort
von Griesuh, 18

Das Besuchsrecht zu finanzieren ist nicht die Aufgabe der Arge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community