Frage von Unika, 56

Werden die Bankaktien-Kurse wieder steigen wenn EZB die Zinsen erhöht?

Wenn die Zinsen steigen können die Banken mehr Geld verdienen.

Jedoch gibt es einen Nacht- und Vorteil. Die Investoren werden wieder zum Sparen schauen! Einerseits können die auch Bankaktien kaufen, da die denken würden, dass die Banken mehr Geld jetzt verdienen.

Im Allgemeinen können die Bankaktien eigentlich mit einer Zinserhöhung durch EZB steigen oder?

Antwort
von FrageSchlumpf, 27

Man sagt zwar allgemein, dass die Banken von höheren Zinsen profitieren, aber wenn wir von Zinserhöhung durch die EZB reden, reden wir von 0.1 , 0,2 vlt. noch 0,5 wobei das schon sehr gefährlich wäre. Wenn durch die Zinserhöhung die Wirtschaft "abkackt", ist das ganz blöde für die Banken wegen der Kreditausfälle.

Für die Bankaktien würde es im ersten Moment schon ausreichen, wenn die EZB aufhören würde über ihr QE Ertrag aus den Banken rauszuziehen. Wenn also eine solche Maßnahme beschlossen würde ( auch in Verbindung mit einer Zinssenkung ) würde das die Bankaktien beflügeln. Da aber Draghi himself leugnet, dass die EZB mit ihrer Geldpolitik direkt ( und nicht nur indirekt über die niedrigen Marktzinsen ) über QE Ertrag aus den Banken rauszieht, wird ein solcher Beschluss niemals kommen.

Antwort
von Rabusi, 35

Eigentlich sind alle Antworten auf die Frage richtig. Experten gehen davon aus, dass die Bankaktien aber auch die Aktien der Versicherer wieder steigen (sollten), wenn die Zinskurve wieder nach oben geht. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Banken bei höheren Kapitalmarktzinsen eine höhere Marge am Markt durchsetzen können, als bei einem im Keller befindlichen Zinsniveaus. (also eine höhere Differenz zwischen dem eingekauften Geld am Kapitalmarkt und dem verkauften - verliehenen - Geld an die Kunden). Auf der anderen Seite besteht auch durchaus die Gefahr, dass die Anleger liebe dann in renditestarke festverzinsliche Wertpapiere inverstieren als in Aktien. Aber wie immer bei der Börse. Alles ein Blick in die Glaskugel.

Antwort
von christl10, 39

Die Aktien werden in erster Linie wieder fallen, wenn die EZB die Zinsen wieder erhöht. Das wird aber nicht in den nächsten 3 Jahren geschehen. Bankaktien soll man meiden. 

Antwort
von agentharibo, 28

Wenn die Zinsen wieder erhöht werden, wird wieder mehr Geld im Sparbereich verdient. Meist sinken dann auch die Kurse für Aktien, weil der Sparer das Risiko scheut und wieder mehr Geld mit fest verzinslichen Wertpapieren oder Sparkonten mit hoher Verzinsung verdient.

Antwort
von StephanW123456, 11

Im allgemeinen geht man davon aus das die Aktien dann steigen werden. Aber genau weis es natürlich keiner, in diesem Fall ist es rein spekulativ auf steigende Aktien zu hoffen.

Bis die EZB die Zinsen erhöhen wird wohl auch noch einige Zeit ins Land gehen.

Antwort
von Karl37, 14

Wenn die EZB die Zinsen erhöhen sollte, dann ist das einmal sehr sinnvoll für die Wirtschaft. Es besteht aber ein sehr großes Risiko, da die jetzige Zinspolitik der EZB eine Immobilienblase zur Folge hat. Wie viele Menschen haben sich mit einer EW oder Haus bis unter das Dach verschuldet und werden die Zins- und Tilgungsraten nicht mehr zahlen können. Darin sehr ich die eigentliche Gefahr.

Kommentar von Unika ,

Meinst du halt, dass wir jetzt eine Immobilienblase haben?

Kommentar von Karl37 ,

In Ansätzen ja, aber die Banken sind vorsichtiger bei der Kreditvergabe geworden. Eine Vollfinanzierung, wie noch 2014, gibt es nicht mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community