Frage von Lilian060186, 64

Werden Arbeitslose die schon alt sind nicht in die Arbeitslosenquote aufgenommen?

Antwort
von tellME30, 43

In die Arbeitslosenquote werden alle aufgenommen die keine Beschäftigung haben, nicht in einer Rente sind oder in sog. "Maßnahmen". 

LG

Antwort
von landregen, 44

Wer im gesetzlichen Rentenalter ist, ist kein Arbeitsloser und taucht auch nicht in der Statistik auf.

Wem per Gutachten bescheinigt ist, dass er weniger als drei Stunden arbeiten kann und somit ausgesteuert ist, gilt ebenfalls nicht als arbeitslos, sondern als erwerbsunfähig und geht somit auch nicht in die Arbeitslosenstatistik ein.

Kommentar von Lilian060186 ,

Werden Rentner denn noch in der Arbeitlosenstatistik aufgenommen, auch wenn sie kurz vorm Rentenalter sind?

Kommentar von landregen ,

Wer über 58 ist und über ein Jahr keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hatte, wird anscheinend auch nicht mitgezählt. Siehe hier: http://www.mdr.de/nachrichten/arbeitslosigkeit-statistik-wahrheit100.html

Antwort
von Gugu77, 30

In der Statistik werden ALG2 (Hartz IV)- Bezieher nicht dargestellt, die über 58 Jahre alt sind und mindestens 12 Monate diese Leistung beziehen und denen in dieser Zeit keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung angeboten wurde.

Antwort
von ponter, 14

Werden Arbeitslose die schon alt sind nicht in die Arbeitslosenquote aufgenommen?

So ist es. In den offiziellen Arbeitslosenzahlen sind, meines letzten Standes bezüglich des Alters, keine Personen über 58 angegeben.

Weiterhin werden nur Personen angeführt, die dem Arbeitsmarkt 1 zur Verfügung stehen und direkt durch die Agentur für Arbeit betreut werden. Hier sind also keine Personen vermerkt, die z.B. durch andere Arbeitsvermittler betreut werden, in einer Fortbildungsmassnahme o.ä. z.B. etwaige, andere Beutreungsmassnahmen sind. 

Auch nicht in der Statistik sind erwerbsfähige Empfänger von Arbeitslosengeld II, z.B. Saisonbeschäftigte, Gelegenheitsarbeiter usw. und somit auch keine Personen, deren Anspruch auf das Arbeitslosengeld I erloschen ist.

Antwort
von oxygenium, 30

wenn sie krank sind werden sie schnell zum Gutachter geschickt und dann ausgemustert.....und fliegen raus aus dem Raster der Gesellschaft.

Nur dann sitzen sie beim Sozialamt.

Toller Staat gell?

Kommentar von landregen ,

Ja, das ist tatsächlich ziemlich gut. Kann nicht arbeiten und wird trotzdem versorgt. Und muss auch nicht mehr jedes halbe Jahr zum Jobcenter und alle möglichen Auflagen erfüllen und nicht so oft Anträge stellen. Bekommt aber das gleiche.

Was gibt's da zu meckern?

Kommentar von oxygenium ,

für mich ist das eine Abschiebung auf einen anderen Bahnhof ohne die Chance zu bekommen, auf eine Rückreise ins Berufsleben.

Und das ist menschenunwürdig.

Kommentar von landregen ,

Die bekommen sie sofort, sowie sie arbeitsfähig sind. Die Sache ist umkehrbar.

Aber wenn die Gesundheit am Boden ist und keine Arbeitsfähigkeit da ist - dann nützt jede Chance nichts! Das ist doch absurd: Nicht arbeiten KÖNNEN aus gesundheitlichen Gründen, gut versorgt zu werden, und sich beklagen, dass man keine Chance bekommt, die man sowie nicht wahrnehmen könnte.

Kommentar von Modem1 ,

Toller Staat was?... Und mit dieser Einstellung wollen diese Politclowne die Rente mit 70 Jahren einführen. Die haben wirklich was an ihrer Schüssel. Weil: Weil sie für jetzt schon  58 Jährigen keine Beschäftigung finden

Kommentar von voayager ,

landregen, sei so gut und nimm deine Finger von deiner Tastatur, wenn du deinen Kopf ausschaltest - Danke!

Antwort
von Modem1, 7

Quasi mit 58 Jahren fallen sie aus der Statistik. Das ist die Politik ..Rente mit 70? Frage mich wie das zusammen passt Herr Schäuble? Das mit den 58 Jahren sagte mir ein Bekannter der nur noch eine Akte bei der ARGE ist.

Antwort
von SabineTrubler35, 27

Ja, bis sie eben in der Rentenstatistik erfasst werden.

Antwort
von Geisterstunde, 26

Das Alter hat mit der Quote nichts zu tun, arbeitslos ist arbeitslos - egal, in welchwen Alter.

Kommentar von Lilian060186 ,

Werden sie auch genannt, auch wenn sie kurz vor der Rente sind?

Kommentar von ponter ,

Das Alter hat mit der Quote nichts zu tun, arbeitslos ist arbeitslos - egal, in welchwen Alter

Nicht ganz.

Ab 58 Jahren fließen die Personen nicht mehr in die genannte Arbeitslosenquote ein. Ebensowenig sog. Hartz IV Empfänger, Personen die nicht durch die Agentur für Arbeit direkt betreut werden oder in einer Maßnahme sind.

Kurz: nur die, die der BA zur Vermittlung für den Arbeitsmarkt I zur Verfügung stehen und das Arbeitslosengeld I beziehen.

Antwort
von aribaole, 16

Ob jung oder alt, alle kommen in die Statistik. Ausnahme: Leute die an einer Maßnahme Teilnehmen (müssen), die kommen da raus. Darum schwanken die Arbeitslosenzahlen auch so!

Kommentar von Modem1 ,

Ganz schön naiv... Ab 58 Jahren nix Statistik.

Kommentar von aribaole ,

Wär schön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten