Frage von dreamerdk, 36

Werden an Universitäten Notendurchschnitte bei Klausuren mit hoher Durchfallquote immer so angegeben?

Es gab eine Klausur, bei der der Notendurchschnitt mit n.b. für "Nicht-bestanden" angegeben wurde. Wird das immer so gemacht und welchen Sinn hat das? Eine n.b.-Klausur wird so viel ich weiß immer mit 5.0 bewertet, dann könnte man doch auch einen Durchschnitt von z.B 4,6 angeben^^

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 19

Da, wie schon gesagt wurde, eine Prüfung jenseits von 4,0 als nicht bestanden und in der Regel mit einer 5 gewertet wird, könnte der Schnitt über 4,0 gelegen haben, aber eben trotzdem nicht weiter ausdifferenziert worden sein.

Das ist manchmal auch eine reine Frage der verwendeten Software. Wenn die bei allem über 4 nur ein n. b. kennt, dann taucht auch nur das überall auf.

Antwort
von Arteloni, 12

Ich nehem mal an das der Schnitt über 4,0 lag und eine automatische Formel z.B. in Excel aus der Note >4,0 = "n.b." gemacht hat.

Wenn das tatsächlich so war (und es wäre jetzt die einzige Erklärung die mir einfällt) ist das natürlich peinlich.

Normalerweise wird der Durchschnitt nicht so angegeben.

Antwort
von HamiltonJR, 25

es gibt ab 4.0 keine Zwischennoten mehr, vorher immer im Intervall 1.0 , 1.3, 1.7. 2.0 etc..  das würde den Schnitt verfälschen ;)


Kommentar von dreamerdk ,

dann könnte man ja niemals einen Schnitt angeben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten