Frage von Manu627, 80

Werden alle T-Helferzellen Arten bei HIV befallen?

Expertenantwort
von MaxGuevara, Community-Experte für HIV, 16

Um eine Zelle zu befallen, benötigt das HI-Virus unter anderem den Rezeptor CD4. Dieser befindet sich vorwiegend auf den T Helferzellen wieder. 


Allerdings kennt HIV Wege auch andere T Zellen lahm zulegen. 

Zb. kann HIV auch T Killerzellen lahm legen, indem sie einen Signalweg nutzen. Das heißt sie aktivieren bei diesen Killerzellen das Rezeptormolekül PD 1.  Dieses Molekül sorgt quais dafür, dass die Killerzellen nicht mehr ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen.

Aber nicht verwechseln. Denn bei den Killerzellen handelt es sich wohl nicht um eine infizierung wie es bei den T-Helferzellen der Fall ist. 

Infiziert werden bei HIV also eigentlich nur die T -Lymphozyten die den CD4 Rezeptor besitzen.

Alle andere T Zellen können von HIV aber anders genutzt werden wie zb. oben beschrieben bei den Killerzellen oder als Reservoir, also als Versteck dienen, wie es bei HIV und den T- Gedächtniszellen der Fall ist. 

Aber da mögen sich andere was die Arten der Zellen angeht besser auskennen. Biochemie und Zellbiologie ist nicht so mein Ding :D 


Ich hoffe aber, dass dir die Antwort genügt :)


Gruß

eure Maxie

Antwort
von Wunnewuwu, 34

Nein. Das HIV benötigt einen Rezeptor, um in die Zelle vorzudringen. Informiere dich mal über den Rezeptor CD4

LG

Kommentar von Manu627 ,

hab ich schon

Kommentar von Manu627 ,

dieses Protein sagt aber nicht aus welche Zellen befallen werden oder nicht bei den T-Helferzellen

Kommentar von Manu627 ,

Bei CD4 weiß man dann wie sich das Virus in die Wirtszelle schleicht aber mehr weiß man dann noch nicht

Kommentar von Wunnewuwu ,

Dann ist ja gut! Und was hast du herausgefunden? Wo befinden sich denn CD4-Rezeptoren?

Kommentar von Manu627 ,

Es kommt an der Oberfläche von Zellen des Immunsystems vor

Kommentar von Wunnewuwu ,

Ja, aber nicht von allen Immunzellen. Komm schon, dass lässt sich doch recherchieren! Einfach mal CD4-positive cells googlen.

Kommentar von Manu627 ,

ok schön nur die T-Lymphozyten

Kommentar von Manu627 ,

die Gruppe der T-Lymphozyten meine ich

Kommentar von Manu627 ,

Die T-Helferzellen werden angegriffen, also alle oder habe ich da was falsch verstanden

Kommentar von Wunnewuwu ,

Tatsächlich kann man sie als CD4+ T Zellen bezeichnen. Der Hauptanteil sind aber T-Helfer Zellen. Das heißt aber nicht, dass CD4 nicht auch auf anderen Zellen zu finden ist - wenn auch in anderen Mengen.

Kommentar von Manu627 ,

aber wenn HIV die ganze T-Lymphozyten Gruppe angreiffen kann wieso werden dann nur die T-Helferzellen angegriffen 

Kommentar von Manu627 ,

sind die mengen von dem Protein kleiner oder hat es einen anderen Grund?

Kommentar von Wunnewuwu ,

Du widersprichst dir selbst.

Die CD4-positiven (T) Zellen werden vom HIV befallen. Darunter fallen hauptsächlich T-Helferzellen. Sobald der CD4-Rezeptor vorliegt besteht die Möglichkeit, dass das Virus binden kann.

Kommentar von Manu627 ,

also werden alle T-Zellen befallen nur die T-Helferzellen gibt es in einer größeren menge

Kommentar von Wunnewuwu ,

Jetzt verwirrst du dich auch noch selbst.

Es ist doch einfach: HIV braucht einen Rezeptor: CD4. Der Rezeptor befindet sich auf T-Helferzellen. Also befällt HIV vor allem T-Helfer Zellen. CD4 befindet sich aber auch auf anderen Zellen (Monozyten, Makrophagen, ...). Die Häufigkeit des Auftretens des Rezeptors variiert aber zwischen den Zelltypen. Um es allgemein zu halten, bezeichnet man deshalb Immunzellen meist anhand ihrer Oberflächenrezeptoren: Deshalb kann man abschließend sagen, dass HIV CD4-positive Zellen befällt (hauptsächlich T-Helfer-Zellen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten