Frage von HanzeeDent, 98

Werde ich dümmer durch Alkohol?

Ich versuche mich diesen Sommer von Alkohol fern zu halten. Ich konsumiere aber dennoch. Wieso ist mein Bewusstsein so zu Alkohol hingezogen, obwohl mir der Konsum peinlich ist? Welch übermenschliche Macht treibt mich zu meinem Konsumverhalten und viel wichtiger: Was hällt mich davon ab?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michi57319, 38

Interessant. Deine weitere Frage zum deinem gefährlichen Alkoholkonsum kommt mehrheitlich zu dem Ergebnis, daß eine Therapie angezeigt wäre.

Findest du das nicht auch interessant?

Kommentar von HanzeeDent ,

Ich finde das sogar mehr als intressant.

Kein Therapeut will mir aber sagen, dass ich alkoholsüchtig bin.

Kommentar von michi57319 ,

Sag mal, gibt es die Diakonie, oder die Caritas in deinem Wohnort? Wenn ja, beide bieten die Möglichkeit, zunächst mal in einem Einzelgespräch zu klären, ob eine Abhängigkeit vorliegt. Dann wird man bei Vorliegen einer Sucht weitere Hilfe anbieten. Die musst du nicht annehmen, kannst aber. Ich halte diese Angebot für sehr hilfreich, weil sie niederschwellig sind und ein Angebot darstellen. Jeder kann aber dennoch jederzeit selbst entscheiden, wie weit er mitmacht.

Kommentar von HanzeeDent ,

Dankeschön! Ich merke, dass mich der Konsum in meinen sozialen Fertigkeiten einschränkt. Aber ich kann dieses Muster wieder unter Kotrolle bringen. Ich benötige die entsprechende Hilfe. dann kann ich mich den AAs anschließen.

Kommentar von michi57319 ,

Gut, du weißt also, worauf ich hinauswollte.

Die Hilfe kann ja durchaus auch von der Stelle kommen, die die anschließende Begleitung organisiert, oder hast du damit ein Problem? Wenn nein, wäre das ein guter und passender Weg.

Alles kann sein, aber nichts muss.

Du stehst an der Schwelle zum Berufs-/Studienleben. Der Zeitpunkt wäre günstig, jetzt etwas zu unternehmen, damit du nicht untergehst.

An Zukunftsmotivation mangelt es dir ja nicht. Noch hast du den Glauben daran, daß du eine Zukunft hast. Mach was draus!

Antwort
von Eselspur, 25

Diese Frage können nicht wir dir beantworten, sondern nur du dir selbst - eventuell mit jemanden, der dir dabei hilft.

Ich würde nicht gleich von Alkoholismus sprechen. Du musst selber beurteilen, ob du im Grunde deinen Konsum nicht einschränken willst oder kannst!

Auch können wir nicht wissen, wieviel du trinkst, wieviele Tage du nichts trinkst, ob du leicht beschwippst sein möchtest oder vollkommen betrunken...

Kommentar von HanzeeDent ,

Ich denke grundsätzlich nicht an Alkohol und verurteile ihn eigentlich als Gemeinschaftsdroge. Dennoch suche ich eine Substitution gegenüber meiner Sozialphobie und es fällt mir schwer in einer drogenfreien Welt zu leben...

Antwort
von Ille1811, 32

Geh mal zu den Anonymen Alkoholikern. Dort sitzen Menschen, die dich verstehen, weil sie mal ganz genauso gedacht haben wie du.

Antwort
von Pestilenz3, 34

Warum ist dir der konsum peinlich ?

Du meinst den übermäßigen konsum und die daraus resultierenden "geschehnisse" ?

Für alkoholkonsum ansich muss sich keiner rechtfertigen und erst recht nicht schämen.

Kommentar von michi57319 ,

Was bist du? Stolzer Alkoholiker?

Kommentar von Pestilenz3 ,

Nein, ich bin nur kein verkackter moralapostel. 

Deswegen meine frage bezüglich des übermäßigen alkoholgenusses.


Für dich ist also jeder n bier trinkt oder junge menschen dies in der jugend krachen lassen von haus aus alkoholiker. 

Ja ich trinke zwar nicht so gern bier - ab und an doch gerne - aber gern mal ein gläschen guten whisky.

Aber danke das du mir die augen geöffnet hast. Ich werde mich SOFORT in therapie begeben ich bin dem alkoholismus anheimgefallen....   -.-


Antwort
von DuskyNight, 45

Abhängigkeit und Sucht sowie Selbstkontrolle

Antwort
von eikethenumber1, 50

Mach ne Therapie hilft bestimmt

Antwort
von Jersinia, 34

Das nennt man "Sucht".

Such Dir Hilfe. Es gibt viele Beratungsstellen.

Kommentar von HanzeeDent ,

Sind alles Idioten.

Mir wird immer gesagt, dass ich ja ach so stabil sei, obwohl ich das Gegenteil anstrebe (trotz meiner Ideale, ich hasse Alkohol). Manchmal habe ich das Gefühl, dass es den Leuten egal ist, wie ich mich verhalte, solange ch im Moment produktiv bin.

Ich hasse mein Leben und mein Bestreben. Wieso hasst mich die Welt?!?

Kommentar von john201050 ,

herzlichen glückwunsch, du hast den kern unserer kapitalistischen leistungsgesellschaft erkannt.

was du machst und wie es dir geht ist scheißegal, solange du geld erwirtschaftest.

(das schlägt sich in der hohen anzahl an selbstmorden, depressionen und burn-outs nieder. wird aber hauptsächlich tot geschwiegen. die noch besser geschönten arbeitslosenzahlen lassen sich halt besser "verkaufen".)

Antwort
von WESTundHB, 4

Ich bin zwar nicht die "Rechtschreibpolizei" , aber mit Autokorrektur kann es eigentlich nicht so schwer sein , eine vernünftige Rechtschreibung zu haben.

Zu deiner Frage , wenn du keinen Alkohol konsumieren willst , dann kauf einfach keinen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten