Werde morgen früh beschnitten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nabend,

Einige Leute sind absolut unmöglich, gehen reflexartig geifernd auf Religionen los, obwohl es hier um medizinische Gründe geht. Das hast du zwar nicht erwähnt, aber es gibt keinen Grund so loszulegen ohne alle Fakten zu kennen.

Und jetzt zum Eingriff: Die Betäubung piekst halt wie eine Spritze piekst, den OP-Vorgang selbst merkst du dann nicht mehr. Anschließend hast du noch etwas Wundschmerz, aber dafür gibt es Mittel und das ganze sollte in der Regel auch schnell heilen.

Ich hatte damals ne Narkose. War drei Jahre alt. Im Anschluss hatte ich nie Probleme. Vorteile sind vor allem leichtere Reinigung und dass man die ollen Probleme mit der Phimose los ist. Und ganz nebenbei: der Penis sieht ein wenig größer aus und die Eichel wird mit der Zeit unempfindlicher. Ist in gewissen Situationen nicht das Schlechteste...

Wünsche dir schnelle Genesung.

Gruß, der Herr Degen

PS an Alle:

Nochmal, ich verherrliche hier keine religiösen Dogmen, ich habe auch keine Lust darüber überhaupt zu diskutieren. Meine Aussagen oben sind einzig und allein auf eine medizinisch notwendige Zirkumzision bezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cpadict
13.06.2016, 20:32

Vollnakose und Medizinische Gründe sorry kann nicht mehr bearbeiten;(

1

Hi, erstmal, das ist ein ausführlicher Erfahrungsbericht... Glückwunsch an dich zur Beschneidung. Meine komplette Beschneidung war am 31.03.2016. Ich wurde unter Vollnarkose beschnitten. Ich hatte es in einem Anästhesiezentrum machen lassen, da der Eingriff nicht in einem Krankenhaus stattfinden muss. Ich würde in einen nicht zu großen Raum mit 2 Plastikboxen und ner liege gebracht, dort sollte ich mein typisches OP-Gewand anziehen. Dazu natürlich erst ganz ausziehen. Dann noch so Badelatschen und später kam der operierende Arzt und sagte nur ich werde heute beschnitten, was ich bereits wußte. Dann kam der Anästhesist und brachte mich zum OP. Dann hinlegen, Arme auf die entsprechende Ablage, Nedel gesetzt, Infusion angeschlossen und dann kam er mit ner Spritzevoll weißem Zeug. Das hab ich bekommen, Alles normal dann sofort Tiefschlaf. Nächstes woran ich mich erinnern kann ist als ich in den Aufwachraum geschoben wurde. Btw: das weiße heißt propofolen. Nun ja, im Aufwachraum erst Wachwerden, dann dieses sehr interessante Gefühl von Schmerz am Penis. Unter die Decke geschaut, auf dem Kittel war Blut. Dann gemerkt, ich hab noch die Nadelim Arm. Neben mir war eine Schüssel Kekse und Apfelschorle. Durch moderne Narkotika kannst du ziemlichdirekt danach essen und trinken was du willst. Am Tag danach Urologe, neuer Verband. Oh Schreck, nein es tut NICHT WEH. Es ist nur das komische Gefühl. Dann Begutachtung, Fettcreme, neuer Verband. Nun täglich Kamillensitzbäder. Verband auch täglich wechseln und mit Bepanther o.ä. Einschmieren. erster Verbandwechsel, Hölle. Naht am ehem. Frenulum verwächst sich mit Verband, 3 Stunden bis es ab war... Nun gut, jetzt ist alles seit Wochen gut, kein "komisches Gefühl", da Eichel abgestumpft. Ehem. Frenulum heilt bei mir nicht ganz... Egal. Noch eine Info: Die Heilungszeit ist bei jedemUnterschiedlich, die kann bei dir anders sein. Ebenfalls kann jede Klinik o.ä. anders Betäuben oder beschneiden. Das alles sind nur Erfahrungsberichte. Sonst alles gute und, du hast eine gute Wahl getroffen. Bei Fragen oder Anregungenbitte in die Kommentarbox. Ich freue mich auf alles :)GrüßeEOL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cpadict
15.06.2016, 19:29

Danke dafür:), hab erst jetzt deine Antwort gelesen und wurde gestern früh beschnitten. Hab ne neue Frage gestellt. Ich hab es ziemlich gut:)) kann mich mit der EM ablenken. Und wenn ich Bücher über ZEIT lese; dadurch bekomme ich bisschen Optimismus. Sieht dein Penis jetzt gesund aus und kannst du in problemlos berühren?;)

0
Kommentar von engolmaster
16.06.2016, 07:50

Hi, ich glaub ich hab auf deine andere Frage grad geantwortet. Lies sie dir mal durch, da steht fast alles. Aber ja, ich finde ihn nun schöner. Berühren steht in der anderen Antwort

EOL

0

Also an alle, die hier so dumm rumreden, dass sie nicht glauben, dass man aus medizinischen Gründen beschnitten werden muss. Ihr habt wohl alle noch nie eine richtige Phimose gesehen, bei der sich die Vorhaut nicht einen Millimeter nach hinten bewegen lässt. Das stinkt, ist eklig, unangenehm (und ich rede hier von der Seite des OP-Pflegers).

Angst musst du vor nichts haben. Du wirst trotz dieser Betäubung was spüren.

Vom Ablauf her im OP, da wird ungefähr vom Bauchnabel bis zur Hälfte vom Oberschenkel aufgedeckt, damit man an den Penis kommt. Wir machen da aus der Decke dann einen Vorhang, damit der Mann nichts sieht.

Dann wird desinfiziert. Das ist kalt und es gibt auch ab und an Männer, denen das gefällt, wenn du verstehst, was ich meine. Das braucht dir nicht peinlich sein, die andere Seite vom Vorhang grinst dann halt, aber da ist nichts schlimmes dabei.

Dann kommt eine Abdeckung, wenn die Leute etwas mitdenken, wird sie nicht geklebt, das tut ganz schön weh, wenn die abgezogen wird.

Dann kommt die Betäubung, das ist in der Regel das schmerzhafteste an der ganzen Sache. Wenn die Betäubung gleich richtig sitzt, wirst du noch noch spüren, wie dein Penis bewegt wird bzw wenn man dich an anderen Stellen berührt, aber eben keine Schmerzen.

Bei uns bekommt man nach der OP einen Salbenverband.

Mehr kann ich dir dazu nicht sagen, da ich die Vorbereitung und die Nachuntersuchungen im OP leider nicht mitbekomme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cpadict
13.06.2016, 20:34

Danke:)

0

Angst ist normal aber unbegründet. Du spürst den ersten Einstich wie bei einer normalen Spritze, den zweiten Einstich wahrscheinlich nicht mehr. Dann wirst Du das Gefühl haben, dass da gezogen und gezerrt wird. Ich habe mich mit dem Operateur über alles Mögliche dabei unterhalten. Auch bei der Naht spürst du  nur, dass dort was gemacht wird, aber nichts Genaues. Je nach Arzt kannst du gleich nach Hause gehen oder musst noch 1-2 Stunden warten. Man wird dir Schmerztabletten mitgeben, die du nehmen kannst, falls du sie brauchst. Ich habe keine benutzt. Nimm ernst, was man dir sagt, wann du duschen darfst, wann Verbandswechsel. Lass dir nicht von irgendwem was einreden, was du unbedingt machen müsstest. Bei mir: Finger weg, keine Salben, nur Duschen ab nächsten Tag, nicht Baden. Aber lass dir das vom Arzt oder dem Personal sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch nach einer Op bei der die Vorhaut geweitet wird oder zumindest teilweise erhalten wird, da sind echt viele Nerven drin und es geht verdammt viel verloren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus Chef,

Ich rate dir aus medizinischen Gründen von einer Beschneidung deutlich ab.

Eine Vorhautverengung erfordert keine Beschneidung, sondern kann auch operativ anders behandelt werden - bspw. mit einer operativen Vorhauterweiterung oder komplett ohne OP (Dehnung / Salbentherapie)

Hier einfach eine Beschneidung durchzuführen ist fahrlässig - besonders weil eine Beschneidung zahlreiche Nachteile hat, die insbesondere was die Sexualität angeht sehr gravierend sieht (eine Beschneidung sorgt für eine starke Lustminderung beim Sex / bei Selbstbefriedigung)

Ich würde dir daher dazu raten: Sag den OP-Termin ab und versuch eine andere Therapie.

Das Problem sind nicht die nachoperativen Schmerzen, die hohe Komplikationsrate oder die hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine Beschneidung optisch nicht optional ist; das Problem ist in der Tat die Nachteile, die du dir damit einhandelst.

Ruf am Besten morgen früh an, sag ab, und kümmer dich um eine andere Behandlungsoption - beispielsweise eine operative Erweiterung, die deine Verengung genauso löst, aber keine Nachteile hat (im Vergleich zu einer Beschneidung)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass Dich doch nicht beschneiden wenn Du das nicht willst! Ich selber finde den Eingriff unnatürlich! Es ist immer unnatürlich in MutterNatur einzugreifen! So ist meine Meinung! Aber jeder so wie er will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cpadict
13.06.2016, 20:14

Ich bin aus medizinischen Gründen dazu gezwungen:(

1
Kommentar von cpadict
13.06.2016, 20:31

Vollnakose und Medizinische Gründe sorry kann nicht mehr bearbeiten;(

0

Lass dich auf keinen Fall beschneiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cpadict
13.06.2016, 20:14

Warum?

0
Kommentar von Fressbloeder
13.06.2016, 20:44

weil mein Freund hat sich auch beschneiden lassen und so und das ist schon 2 Jahre her und er hat manchmal immer noch schmerzen besonders beim Sex ich will dir jetzt keine Angst machen oder so aber ich sage nur das was ich gehört habe

0