Frage von gruezi2020, 129

Werde Jung Vater, Auto verkaufen und ÖV oder behalten?

Hallo Zusammen Ich habe eine Frage die sich ziemlich dämlich anhört, aber ich mir viele Gedanken darüber mache. Wie in meiner anderen Frage schon beschrieben, werde ich sehr jung (knapp 19) Vater.

Meine Frage an euch: Hat jemand erfahrung, ob und wie es mit Familie und Kleinkind mit dem ÖV geht? Hat jemand ein Kleinkind und keiner der Eltern ein Auto?

Aktuell mache ich ja eine Weiterbildung und gehe noch ne Weile zur Schule und Arbeite daher nur bedingt. Mein Leben lässt sich so aktuell recht konfortabel Finanzieren. Ich habe mir vor ca 1Jahr ein Mercedes W202 C-180 Sport gekauft. Der lässt sich als 4Türer, grosser Kofferraum und sehr sicheres Auto auch gut als Familienkutsche gebrauchen. Hat jetz knapp 100.000KM runter und aus erster Hand, stand Garage, Top Servicegepflegt usw.. Wird vermutlich noch ne weile hinhalten, da ich den Pflege und Hege und auch gerne mal was Investiere. Problem: Versicherung für Neulenker, Pneus, Services und alles ist sehr teuer. Auch ist er ein kleiner Säufer. Nun überlege ich mir den zu verkaufen und komplett auf ÖV umzusteigen (für zur Schule habe ich auch jetz ein Streckenabi, kommt viel günstiger und vieles mache ich zu Fuss da ich gerne gehe). Das Geld, in der Schweiz 3400.- bis 4200.- das man für den noch bekommt, könnten wir gut gebrauchen. Aber ist das Sinnvoll, oder ist man mit Familie aufs Auto angewiesen? In der Schweiz ist der ÖV natürlich auch enorm Teuer... In 2 Jahren oder so könnte ich ja wieder ein Auto zulegen...

Danke im vorraus und entschuldigt die komplizierte Frage, wollte einfach mal nach eurer meinung zum Thema Auto und Familie fragen.

Mfg

Antwort
von Kugelflitz, 78

Wohnst du in einer großen Stadt oder eher ländlich? In der Stadt oder zumindest stadtnah kann man sehr gut auf ein Auto verzichten, aber wohnst du in einem winzigen Bergdorf, weitab von der näheren Zivilisation wirst du um ein Auto kaum herumkommen. Denk doch allein an die riesigen Windelpacken!

Kommentar von gruezi2020 ,

Ich wohne in der Nähe einer kleinen Stadt 1h zu Fuss und dahin auch ein Streckenabonement. Verbindungen sind nicht schlecht. Um alle 2 Wochen in grossen Mengen Windeln, lang haltbare Nahrung, kleinkram einkaufen zu gehen, kann ich auch ein Auto ausleihen und Zahle dafür etwas kleines oder so. Einfach nicht zu oft. danke dir

Antwort
von rijean20, 8

Wir haben kein Auto. Wohnen in der Stadt. Kommen wirklich überall ohne Probleme hin. Unsere Kids sind mittlerweile 3 und 6.

Im Kinderwagen kann man einiges verstauen. Meine Kinder haben sich meist benommen in der Bahn. Wenn sie Hunger hatten, war es mal lauter, aber Babys können nun mal nur schreien. Auch interessiert es mich nicht wirklich, wenn sich jemand von einem weinenden Baby gestört fühlt. Ab einem bestimmten Alter kann man den Kindern auch klar machen, dass wir aussteigen und laufen, wenn sie zu laut sind.

Wir kommen gut ohne das Auto und zahlen für uns alle unter 100 Euro mtl. Fahrtkosten. Ein Auto hat viel mehr Kosten.

Kommentar von gruezi2020 ,

danke für die Antwort. zusätzlich hab ich die möglichkeit abunzu das Auto meiner Mutter auszuleihen, wenn ich mich etwas an den Benzinkosten beteilige und mal nen reifenwechsel mache. danke mfg

Antwort
von Nordseefan, 26

Mit kleinen Kindern ist so ein Auto schon besser und praktischer als der ÖV.

Ich würde das Auto allerdings gegen ein kleineres, in Verbrauch und Versicherung günstigeres "tauschen"

Antwort
von amike, 20

Wenn es finanziell einigermaßen geht, würde ich an deiner Stelle ein Auto behalten. Vielleicht kannst du es ja gegen einen Kombi tauschen, der weniger Sprit verbraucht. Aber mit Kind komplett auf ein Auto verzichten, heisst viel Zeit und Nerven zu investieren und ihr habt als junge Eltern weder das eine, noch das andere im Übermaß ;) Stell dir euch mal mit Kinderwagen und Einkäufen im Regen in der Bahn vor - nicht lustig ;)

Antwort
von dogan24, 67

Würde es lieber behalten wenn es nicht teuer in der Versicherung ist man kann ja nie wissen bei Kindern ob es ein Notfall gibt und man schnell weg muss

Antwort
von Pfaffenhofener, 42

Wenn es geht, behalte das Auto. Gerade mit Kleinkind ist es ein unheimlicher Komfortgewinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community