Frage von klingelkus, 96

Werde ich zum Grufti oder bilde ich mir etwas ein?

Ich interessiere mich in letzter Zeit für etwas für die Grufti Szene.

Ich komme aus Leipzig und bin es hier gewöhnt, dass es jedes Jahr das WGT gibt. Aus Neugierde habe ich letztens mal in die Musik hineingehört und finde sie großartig. Ich glaube ich habe einen neuen Musikgeschmack entdeckt, deshalb stelle ich diese Frage.

Ich habe bis dato nur Electronic und Techno gehöht. Nun habe ich mich ein wenig dazu im Internet informiert, und gelesen, dass es sich nicht nur über den Kleidungsstil definiert, sondern eine Lebenseinstellung sein soll. Solche Leute sollen ja eher nachdenklich sein und auch mal die Ruhe bevorzugen. Auch ich bin eher ein ruhiger und nachdenklicher mensch, der auch mal Privatsphäre braucht. Ebenfalls stehe ich der heutigen Gesellschaft leicht kritisch gegenüber. Mit unseren Geldsystem und Unserer Wachstumsgesellschaft zerstören wir unseren Planeten. Es ist ebenfalls Auslöser vieler Kriege und der Armut in der 3. Welt.

Dennoch glaube ich das ich eher nicht dazu passen werde, denn ich ich lebe nicht so sehr in der Vergangenheit. Auch Okkultismus und Mystik ist nicht so meins. Ich bin eher ein Technikfreak. Beschäftige mich in meiner Freizeit mit Elektronik und Programmierung. Ebenfalls habe ich mich mit dem Tod im Alter von 12-15 beschäftigt, und dann erst mal verdrängt, weil es mir zu viel Angst einflößte. Auch von den Klamotten passt ich überhaupt nicht (im Moment). In meinen Schrank liegen normale bunte Klamotten, ich verfolge zur Zeit keinen bestimmten Stiel. Außerdem bin ich mit 22 Jahren wahrscheinlich eh zu alt dafür.

Antwort
von Chichibi, 29

Musik ist erst mal nur Musik. Wenn sie dir gefällt, hör rein, entdecke neue Bands und hab Spaß daran :)

Ob du dich dann irgendwann zur Szene zählen möchtest, wirst du dann sehen. Man wird ja nicht von heute auf morgen zum Grufti. Das ist ein llangsamer Prozess. Und am Anfang ist eben "nur" das Interesse und die Faszination dafür da.

Die Beschreibungen über die Szene sind ja alle nur grobe "Richtlinien". Niemand erfüllt alle "Kriterien". Denn wir sind alle individuelle Menschen, mit unterschiedlichen Ansichten und Geschmäckern.

Wenn du eher Electro/Techno magst und dich für Technik interessierst, ist vielleicht die Cyber-Goth-Szene für dich interessant. Du musst dich ja nicht gleich so kleiden. Die Musik deckt alle möglichen Electro-Arten ab. EBM, Aggrotech, Harsh-EMB, Noise, ... Google da einfach mal nach. Die Einstellung geht auch mehr Richtung Technik, Futurismus, Dystropie, ...

Dein Alter hat damit übrigens gar nichts zu tun. Gerade auf dem WGT sieht man ja echt alles. Vom kleinen, schwarz gekleideten Baby im Kinderwagen bis hin zur alten Oma :)

Ich bin übrigens 30, seit 15 Jahren in der Szene- Mich kann man wohl auch am ehesten zu den Cyber-Goth zählen, wobei ich die Menschen in dieser "Subszene" nicht mag. (Sind oft Teenies, die sich wichtig machen wollen). Aber ich mag natürlich auch andere Musikrichtungen. Mal ein bisschen Rock, mal Gothic-Metal, mal Mittelalter, ... Zu Beginn war mein Kleiderschrank auch komplett bunt. Bin dann aber mit der Zeit auf dunkle Farben und dann auf überwiegend Schwaz umgestiegen. Mir wurde "nur Schwarz" aber auch irgendwann zu dunkel und setze jetzt eben einige knall-pinke Akzente ;)

Du musst kein Klischee-Goth sein, um in der Szene zu sein. Wichtig ist nur, dass du eben ein paar Gemeinsamkeiten mit der "breiten Masse" hast. Deine Lebenseinstellung scheint da völlig in Ordnung zu sein. Musikgeschmack scheint auch zu passen. Nun, und ob du die Kleidung für dich übernehmen möchtest, musst du selber entscheiden.

Wenn du eh in Leizig wohnst: Unterhalte dich doch mal mit ein paar Gruftis. Die msiten sind doch sehr freundlich :) Und grade in der Innenstadt bzw. an der Moritzbastei sitzen ja haufenweise Gruftis rum. Oder im Heidnischen Dorf - da kannst du dich ganz unverbindlich an einen Tisch setzen und schauen, ob du mit jemandem ins Gespräch kommst. Du bekommst dort aber auf jeden Fall einen Eindruck davon, wie die Leute so drauf sind :)

Antwort
von Kapodaster, 38

Wenn du dich noch mehr mit der Gothic-Szene beschäftigst, wirst du ganz unterschiedliche Menschen und Strömungen darin treffen. Musik und Ästhetik sind einewichtige Gemeinsamkeit, udn offenbar gibt es so eine Art "gruftige" Grundstimmung, die viele haben.

Ob Du Dich irgendwann einmal selbst zur Szene zählen wirst oder einfch bestimmte Elemente (Musik oder so) gut findest, ist deine Entscheidung. Ist ja keine Partei oder Religion, der man beitreten müsste (zum Glück);-)

Auch der Glaube an Okultismus und Mystik ist kein "Muss". Ich kenne mehrere "schwarze" Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftler, die nicht an sowas glauben. Viele mögen halt die Ästehtik von magischen Geräten. 

Was das Alter betrifft: Gothic gibt es schon einige Jahrzehnte, deshalb sind heute auch Leute ü40 dabei. Das Alter sollte also kein Hinderungsgrund sein.


Kommentar von Kapodaster ,

Ups, ein Typo. Sollte natürlich "Ästhetik" heißen. ;-)

Antwort
von kaufi, 25


Also in der Szene gibt es sehr viele Musikstile aber auch
Klamottenstile. Die Einen hören lieber etwas in Richtung Mittelalter,
die anderen mögens eher rockig wie Samsas Traum oder ASP und Andere
mögens widerum elektronisch, wobei es da auch unterschiede gibt......man
vergleiche mal Blutengel oder SITD mit schnelleren Sachen wie z.B.
Reaper, Pride and Fall oder Amduscia. Das Gebiet ist also
vielseitig,aber du musst dich nicht in eine Schublade stecken. Ich bin
auch oft schwarz herum gelaufen, aber irgendwann findet man tolle
Klamotten die nunmal nicht schwarz sind....soll ich drauf verziechten ?
Sicher nicht :-) Zum Thema Lebenseinstellung.....naja, es sind Leute wie
du und ich. Umgekehrt wirst du noch genug mit der gleichen Einstellung
kennenlernen welche nicht schwarz herumlaufen. Mir gefällt die Musik
aber deswegen muss ich mich nicht schwarz kleiden.

Nachtrag: Zu alt ist man für sowas nicht. Ich kenne Leute die mittlerweile schon Großeltern sind.......

Antwort
von j1999j, 28

Wenn du die Musik magst , dann hör sie doch . Wenn du meinst in diese Szene dazu zu gehören , dann mach das. Mach das was dir gefällt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten