Frage von CheonSongyi, 138

Werde ich wirklich angezeigt?

Guten Tag! Ich habe eine Weile mit einer Lovoo Bekanntschaft auf WhatsApp gechattet, dann hat es sich irgendwie verloren. Dann habe ich plötzlich Nachrichten bekommen, dass er Suizid begehen möchte. Ich habe ihm natüblich davon abgeraten und gesagt, dass er sich an bekannte Leute wenden soll. Er hat aber nicht aufgehört davon zu reden, also habe ich gesagt, dass er machen soll, was er möchte, aber ihm sollte bewusst sein, dass das kein Spiel ist. Gut, das war's dann mit dem Chat. Heute habe ich dann auf einmal eine Nachricht bekommen (ich zitiere): "Unser Sohn hat Selbstmord gemacht und als seine Eltern werden wir dich bei der Polizei anzeigen weil du ihn dazu ermutigt hast"

Es klingt schon etwas fake. Mit dem "Unser Sohn hat Selbstmord gemacht", andererseits habe ich jetzt schon etwas Angst... Hilfe?!?

Antwort
von SoDoge, 36

Ich würde das direkt ignorieren, außerdem das endlich beenden und den Kontakt blockieren. Wenn sich wirklich deren Sohn umgebracht hätte, dann hätten die ganz andere Sorgen, als irgendwen wegen sehr fragwürdiger "Beteiligung" deswegen anzuzeigen. Er hat dich doch deswegen angesprochen, wie sollst du ihn dazu ermutigt haben? Er hat dich damit ja fast schon belästigt.

Man kann niemand anderem die Schuld an einem Selbstmord geben, das ist schlichtweg falsch. Einen Tatbestand wie den, für den du angeblich angezeigt werden sollst, gibt es nicht.

So wie ich das sehe hat man zunächst versucht, dich emotional zu "erpressen" nachdem sich der Kontakt verloren hat und er das wohl doch beibehalten wollte. Dann hat das nicht funktioniert, jetzt sollst du dir wegen einer Anzeige Sorgen machen, außerdem noch glauben, jemand hätte sich wegen dir umgebracht. Das ist sehr geschmacklos, aber hier am wahrscheinlichsten. 


Kommentar von CheonSongyi ,

Danke :) Das erleichtert mich schon. Ich wollte seinem Gerede (ehrlich gesagt) nicht glauben. Da er sich dann unbedingt mit mir treffen wollte, was er aber auch schon dafür wollte. Deswegen habe ich es auch etwas als Ausrede für ein Treffen angesehen, aber ich würde mich nie mit einem Fremden treffen...

Antwort
von RuedigerKaarst, 34

Hallo,
eine Anzeige hast Du nicht zu erwarten, Du hast niemanden genötigt.

Ich schätze dass es ein Hilferuf ist.

Du solltest so dich so rasch wie möglich an eine Dienststelle der Polizei wenden.
Wenn es ein Hilferuf war, dann wird er entsprechende Hilfe bekommen, aber man lässt ihn nicht im Regen stehen.

Antwort
von PeterKremsner, 61

Du hast ihn weder dazu angestiftet noch dabei geholfen, also denke ich nicht dass du da etwas zu befürchten hast.

Zudem stimme ich dir zu dass die Nachricht sehr nach Fake klingt, wenn sie dich anzeigen wollen, sollen sie es machen, aber warum sollten sie dir damit Drohen bzw dich Informieren dass sie es machen werden.

Antwort
von BigBoo, 57

Das ist 100% ein troll... den warum sollten dir seine Eltern so was schreiben ? ich denke die hätten in so einem Fall besseres zutun.

Antwort
von oelbart, 87

Es kann sein, dass das die nächste Eskalation des "Hilferufes" ist, insofern würde ich - falls Du die Möglichkeit hast - tatsächlich mal sehen, ob Du seine Eltern oder irgendwem aus seinem Umfeld kontaktieren kannst.

Sollte die Nachricht dagegen echt sein, ist das tragisch, und vermutlich suchen die verzweifelten Eltern irgendeinen Schuldigen. Das ist menschlich verständlich, aber ich glaube nicht, dass da irgendein Richter irgendetwas strafbares drin lesen würde.

Antwort
von interference, 62

Du hast nichts falsch gemacht. Du kannst nicht belangt werden.

Antwort
von OdinIII, 74

Mach Screenshots vom Chatverlauf um dich abzusichern und dann warte ab.

Antwort
von PHoel, 21

Hat er bestimmt selbst geschrieben.

Schuldig bist du sowieso nicht, du hast ihn ja nicht ermutigt, sondern ihm eher davon abgeraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community