Frage von Youareme, 67

Werde ich suizidaler oder wird mir das Thema egal?

Hallo Leute,
Ich versuche mithilfe meiner Psychiaterin die Medikamente Ritalin und alle Medikamente mit dem Wirkstoff abzubauen. Eigentlich ist mir nur krassere Halluzinationen aufgefallen und dass ich mir brutalere Suizid Songs hinein ziehe. Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen? Verstehe es nicht. Die Idee Suizid zu begehen macht mich glücklich und ich bin unglaublich euphorisch und das macht mir auf die eine Seite Angst und auf die andere glücklich. Ich kann mich auch nicht mehr konzentrieren ich muss mich mit Musik zu dröhnen, aber in zu lauter Stärke. Während den Situationen, in denen ich mal nicht euphorisch bin, bin ich eigentlich fast dabei gewesen, mich zu schädigen, mit Medikamenten und mit Übungen wie man sich erhängt. In den euphorischen Phasen denke ich mir das ist doch ok, aber irgendwie würde ich eure Meinung dazu hören, bagatellisiere ich es mir gegenüber oder was läuft? Irgendwelche Idee? Mit meiner Psychiaterin werde ich darüber reden aber sehe sie erst mal länger nicht weil sie Urlaub hat.

Antwort
von Drewfire6392, 23

also ich hatte in dem alter von 14-16 suizidgedanken und habe mich auch geritzt hab nachts nicht schlafen können weil ich mir Suizid lieder angehört habe hab dann immer angefangen zu weinen aber auf der anderen seite war es befreiend für mich seinen frust rauszuholen vom Suizid selbst hab ich mich aber abgehalten mit aufbauenden lieder

z.B bushido lichtlein

oder bushido alles wird gut

lichtlein hat für mich eine sehr wichtige rolle in meinem leben gespielt weil der text mich so krass aufgebaut hat

hab mir auch überlegt wie ich mich am besten umbringen könnte ich hab dann die schule gewechselt meine alten freunde aus der Grundschule wieder getroffen und meine Freundin die bis jetzt noch mit mir zusammen ist danach ging mein leben wieder bergauf

Ritalin ist ja so ähnlich wie Speed habe ich mal gehört also wird ja verwendet bei adhs da Speed auf adhs Patienten eine umgekehrte Wirkung hat und sie beruhigt ich weiß nicht wie es bei Ritalin ist ich kenne nur von Speed das wenn man mal so 4-5 tage wach ist das man die nächsten 1-2 tage auch sehr viele Gedanken macht und teils auch depressiv ist und kein bock mehr hat zu leben erst recht wenn man selsbt ein depressiver mensch ist allerdings geht die zeit vorbei vielleicht solltest du mal im Internet selbst über die absetzungserscheinungen von Ritalin nachlesen um mehr zu erfahren

Kommentar von Youareme ,

Ich nehme es wegen diagnostiziertem ads und meine Psychiaterin will es absetzen. Mit 14 Jahren Erfahrung weiss ich das das absetzen kompliziert ist aber da ich noch depressiv bin frage ich mich warum es so mit mir reagiert

Kommentar von Drewfire6392 ,

weil das absetzen auch depressiv macht und der gedanke daran das umzubringen macht dich vill euphorisch weil du auf dieses leben keine lust mehr hast ? ich weiß nicht so war es bei mir zumindest und das schon ohne Medikamenten absetzen

aber es gibt immer ein grund weiterzuleben und irgendwann geht's einem auch wieder besser

ich kenne jemand der 6 jahre lang Antidepressiva zu sich genommen hat 60 mg täglich

und hat von jetzt auf nachher einfach aufgehört der hat auch viele Depressionen und denkt manchmal morgens er stirbt aber er siehts gelassen und macht witze darüber um es zu ertragen

Kommentar von Youareme ,

Ich mache auch immer Witze darüber, aber vielleicht warte ich nur darauf gehen zu können. Ich habe 4 wünsche.
1. ich würde alles auf null setzen.
2. ich hätte immer ein gutes Verhältnis zu meiner Familie.
3. ich hätte nie mehr Probleme.
4. da das sowieso Fantasie denken ist ich wünschte ich hätte nie existiert oder in der Situation ich wäre tot.

Ich bin so traurig über alles. Aber ich weiss trotzdem sieht mich jeder euphorisch

Kommentar von Drewfire6392 ,

ich verstehe dich zu gut ich hab das gleiche hinter mir

mein vater war Alkoholiker ich durfte den nicht oft sehen als ich 14 war starb er ich hatte keine freunde mit denen ich was unternahm in der schule hab ich mich zwar mit vielen verstanden aber die wussten alle nicht bescheid das ich schule schwänze weil ich es dort einfach nicht mehr aushielt

mein stiefvater war auch Alkoholiker

und es gab täglich streit dann starb auch noch mein Hund

und ab dann ging es richtig bergab hab mich fast täglich geritzt und wollte einfach nur noch weg

ich wollte nicht mehr leben aber ich empfehle dir wirklich hör das lied lichtlein an das

bitte glaub mir von irgendwo lichtlein her ja und dann merkst du wie schön es ist wieder zu lachen wisch die tränen aus deinem gesicht und mach diesen einen versuch bei mir war das lichtlein meine Freundin

Kommentar von Youareme ,

Happy Songs kann ich nur in einer guten Gemütslage hören, sonst leider jmd aus der Familie weil ich dann aggressiv oder trauriger werde

Antwort
von LifeIsColorful, 17

Das hört sich wirklich beunruhigend an. Rede mit einem anderen Psychiater darüber, wenn deine gerade im Urlaub ist.

Kommentar von Youareme ,

Ich kann mir meine Psychiaterin fast nicht leisten wie soll ich einen zweiten leisten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community