Frage von sebastianhuber6, 27

Werde ich seltener krank wenn ich im September und Oktober ins Pool gehe?

ich hasse es in der Schulzeit krank zu sein und dann viel zu verpassen. Außerdem stört es mich dass ich leicht Halsweh bekomme ( sogar im Sommer wenn ich kalt trinke ) Wenn ich jzt im September und Oktober ins kalte Pool gehe öfters und mch hinsetze und leide, glaubt ihr werde ich dann diesen Herbst und im Winter weniger Halsweh haben und gesünder sein ?👍🏼😊

Antwort
von MatthiasHerz, 3

"[...] sogar im Sommer wenn ich kalt trinke [...]”

Man soll im Sommer auch nicht kalt trinken, sondern nur temperiert.

Um das Immunsystem zu stärken, beginne mit Wechselduschen morgens, trinke zum Frühstück Ingwertee, statt Kaffee, und iss einen Naturjogurt, kann der preiswerteste aus dem Aldi sein (;

Geh viel und oft an die frische Luft, auch mal bei Regen und zieh Dich so an, dass nicht frierst.

Ernähre Dich ausgewogen, treibe regelmäßig Sport, aber nicht übermäßig und ordne Dein Leben so, dass zufrieden damit bist.

Unzufriedenheit fördert Stress und dann neigst zu Krankheiten.

Frühschwimmen, auch in der kalten Jahreshälfte, gehört sicher auch dazu, die Körperabwehr zu stärken, aber das solltest vorbereiten, indem den Körper an kühle Luft und kaltes Wasser heranführst und gewöhnst.

Ein weiterer Grund der Krankheitsverläufe in Schulen (und nicht nur dort) ist wohl der Leistungsdruck, wo die Menschen nicht mehr zu Hause bleiben im Krankheitsfall, sondern sich genötigt fühlen, alles in der Öffentlichkeit herumzuschleppen.

Vorbeugend Antibiotika zu nehmen führt zu Resistenzen der Erreger und dazu, dass die Antibiotika immer seltener helfen. Es wird also genau das Gegenteil des Gewollten erreicht.

Antwort
von kzumollegah, 1

Solange du gerade gesund bist, nicht länger als 5 Minuten pro Tag in den Pool gehst und dich danach gut abtrocknest, ist das sicher förderlich. Studien haben gezeigt, dass eine tägliche kalte Dusche von unter 5 Minuten unteranderem das Immunsystem stärkt, wodurch du seltener krank wirst. Es hat aber auch noch viele weitere Vorteile, wie erhöhten Testosteronspiegel oder erhöhte Regeneration.

http://www.question-of-attitude.com/motivation/die-radikalen-vorteile-von-kalten...

Kommentar von sebastianhuber6 ,

Danke

Antwort
von GehOrgel, 4

Kannst Dich abhärten, klar, aber Dein Immunsystem zu aktivieren wäre wichtiger. Wie man das macht willst Du wissen? Der erste Schritt wäre, bei der kleinen und großen Erkältung Antibiotika NICHT zu nehmen, auch wenn der Doktor meint, das müsse jetzt sein. Es zerstört das Immunsystem, das im DARM sitzt. Und - es hilft überhaupt nicht!!!  Viren, die die Erkältung hervorrufen, sind durch Antibiotika nicht zu reduzieren!! Und sie "vorsorglich" zu nehmen macht keinen Sinn oder mehr Schaden als Nutzen!

Es gibt viele unzählige andere, nicht schädliche Möglichkeiten, den Erkältungen zu entgehen. Tees z.B. Schau Dich bei Youtube um, da wirst Du belehrt!

Auch steht das Händewaschen nach jedem Händeschütteln als das Mittel der ersten Wahl gegen Erkältungen zur Verfügung. "Erkältung" kommt nicht dadurch, dass man kalt geworden ist; es müssen Viren vorhanden, sprich eingefangen worden sein.

Antwort
von Alexius471, 2

Es kommt ganz auf dich und dein Immunsystem an!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community