Frage von Nasti369, 46

Werde ich meinen Partner verlieren?

Hallo! Ich bin mit meinem Lebensgefährten seit 6 1/2 Jahren zusammen, und es war nicht immer leicht. Stück für Stück bin ich ihm langsam näher gekommen und seit einem Jahr wohne ich bei ihm! Diese Tatsache ist für ihn schon ein Riesenschritt. Meine jüngere Tochter und unser Kater wohnen auch bei ihm, meine große Tochter kommt ebenso regenmäßig vorbei. Auch er hat einen Sohn aus erster Ehe. Dessen Herz zu erobern hat mir sehr viel abverlangt, er ist echt nicht einfach. Doch nun hat sich der Junge dazu entschlossen seinen Vater nicht mehr besuchen zu wollen, und mein Partner leidet wie ein Hund. Und ich bin wohl schuld. Sein Sohn hat mich überall gesperrt. Obwohl ich eigentlich immer der war, der sich um den Bub wenn er bei uns war, am meisten gekümmert hat. Aber es ist alles zu wenig, er braucht Aufmerksamkeit hoch 10. Auch was sein Vater mit ihm unternimmt ist ihm zuwenig. Jetzt befürchte ich, dass sich mein Freund entscheiden wird, zwischen seinem Sohn und mir. Im schlimmsten Fall steh ich mit meinem Kind auf der Strasse, denn Sicherheiten hab ich keine! Und da mein Lebensgefährte kein großer "Über-Gefühle-Redner" ist, wird dieses Problem nicht geklärt werden können. Was soll ich nur tun????

Antwort
von Nasti369, 7

Wir haben es schon versucht zu reden, also eigentlich ich! Denn die beiden Herren sind dazu nicht in der Lage. Aber sein Sohn sagt klipp und klar dass er mit mir nicht reden mag. Wahrscheinlich weil er Angst hat, ich könnte es gegen ihn verwenden, dass er eigentlich oft schlecht über seinen Vater spricht (er hat sich mir immer anvertraut, dass ihn sein Vater zu Tode langweilt, dass er das Haus hässlich findet und es sofort verkaufen würde wenn es mal ihm gehört..... ) Seit ich mir diese Jammerei aber nicht mehr anhören möchte, hat er ja den Kontakt abgebrochen. Und mein Lebensgefährte hat genau dies immer befürchtet, tja, selbsterfüllende Prophezeiung nennt man das wohl. Ich arbeite übrigen natürlich Vollzeit, aber ich hab ja vor einem Jahr meine Wohnung erst wegen ihm aufgegeben. Mein Traum war es immer mit dem Mann den ich liebe eine Familie zu haben, mit zusammen wohnen, heiraten usw. Doch daraus wird nichts und jetzt steh wohl vor der schwersten Entscheidung meines Lebens.

Antwort
von Muhtant, 14

Sei offen und ehrlich zu deinem Partner: "Ich habe Angst um dich und um uns!"
Frag deinen Stiefsohn: "Was geeeehhht abbb?"

Schlage ggf. eine Familientherapie vor?
Oder trefft euch irgendwo im öffentlichen Raum und redet; viel mehr bleibt dir nicht übrig.

Antwort
von Meli6991, 21

setzt euch 3 an einen Tisch in einem Cafe und redet. was jeder ein zelne sich wünscht und sucht lösungen.

sich zischen euch beide zu entscheiden ist keine lösung

 

Antwort
von beangato, 7

Wieso sollst DU schuld sein?

Der Sohn hat sich ja wohl von sich aus zu diesem Schritt entschlossen. Du wirst es ihm doch nicht eingeredet haben.

EIGENTLICH entscheiden sich Eltern immer für ihre Kinder.

Ihr solltet Euch mal gemeinsam an einen Tisch setzen (der Sohn kann hoffentlich vom Vater kontaktiert werden?) und darüber reden. Muss ja nicht bei Euch zu Hause sein - geht auch bei einem Eis oder Kaffee.

Es kann sich ja auch "nur" um ein Mißverständnis handeln - das kann man aufklären.

Antwort
von emily2001, 18

Hallo,

da hilft, meiner Meinung nach, nur eine gute Unterredung.

Du mußt wissen, wo du stehst, weil du Verantwortung für deine jüngere Tochter trägst...

Wenn du arbeitest, erkundige dich, wo du möglicherweise schnell Unterschlup finden könntest, wenn es so weit kommt, daß dein Freund, dich nicht mehr daheim haben will.

Du kannst dich auch vorsorglich nach einer geeigneten neuen Unterkunft umschauen. Wenn du kein eigenes Geld verdienst, kannst du dich beim Wohnungsamt als Wohunungssuchend eintragen lassen und die notwendigen Schritte unternehmen, um wenigstens Hartz IV zu bekommen. Wenn du es kannst, versuche dich entweder weiterzubilden oder eine Ausbildung zu machen, wenn du noch keine gemacht hast.

Arbeiten kann prinzipiell jeder, es ist eine Frage der Organisation.

Alles Gute, Emmy

Antwort
von sternenmeer57, 18

Das beste für euch wäre in getrennten Wohnungen  zu leben und die Partnerschaft so weiter zu führen. Eltern entscheiden sich immer zu gunsten des eigenen Kindes und das ist auch gut so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten