Frage von Kowaremashita, 62

Werde ich meine Schüchternheit jemals ablegen können?

Hallo :(

Ich war schon schüchtern seit ich denken kann, aber am meinem 15./16. Lebensjahr wurde es besonders schlimm. Meine Eltern fingen an mich jeden Tag anzuschreien und ich habe angefangen mich immer mehr von Sozialen zurückzuziehen, jetzt geht es mir einfach nur noch miserabel, und ich fühle mich kaputt. Egal welches Geschlecht, egal welche Herkunft, egal welches Alter, ja selbst Kinder schüchtern mich ein. Sobald jemand nur etwas lauter wird, fange ich an zusammenzuzucken, außerdem habe ich bei jeder sozialen Interaktion eine schreckliche Angst, ich weiß nicht warum. Ich würde am liebsten nie wieder soziale Kontakte haben und glaube ich werde das niemals ändern können(mit der extremen Schüchternheit). Heute bin ich 19 und traue mich niemanden persönlich anzusprechen, ich würde lieber sterben, weil ich wirklich einen gefühlten Herzinfarkt in der Nähe anderer Menschen bekomme. Es wird von Zeit zur Zeit nur noch schlimmer, ich kann das Haus nicht mehr verlassen und bin am überlegen ob ich alles aufgeben soll. Die Leute um mich herum bemerken meine Angst und meiden mich deswegen, fragen sich ob ich überhaupt ein Leben habe und ich bin noch mehr eingeschüchtert. Was soll ich bloß tun? Ich bin sehr traurig über diese Erkenntnis.

(Ich habe auch schon gehört wie junge Frauen früher auch schüchtern waren und sie besiegt haben, also heute richtig selbstbewusst sind, aber bei mir wird das nie so sein. Ich glaube das diese Frauen dann nie richtig schüchtern waren sondern einfach nicht gelernt haben damit umzugehen. was bei mir ja anders ist, ich kann es nicht ablegen, ich bin einfach so :/)

Antwort
von Princul, 29

Heeeeeeey, einfach schön locker bleiben und drüber stehen. Du musst dich deinen Ängsten stellen, alleine oder mithilfe von Experten -wenn du möchtest. Tu jeden Tag etwas, dass dir etwas peinlich ist und stell dich deinen Ängsten! Z.B. fällt einer Frau etwas runter auf der Straße und du möchtest eigentlich nicht zu ihr es aufheben und meidest es in der Regel, dann gehst du hin und hebst es auf!

Ich war damals auch sehr schüchtern, heute bin ich 16 und rede sogar sehr gerne mit fremden Menschen, weil ich immer versucht habe mich dieser Angst zu stellen (hatte ein Problem mit meiner Röte, die kommt wenn mir was unangenehm ist und deswegen mich vor sowas gedrückt).

Mein Tipp: den Ängsten stellen, klein anfangen! Falls was, einfach Hilfe holen, bei dir scheint sich eine richtige Phobie entwickelt zu haben.

Viel Glück, ich glaub an dich :)

Antwort
von Logyc, 29

Versuch einfach irgendwelche Leute auf der Straße anzusprechen, frag z.B: Wie viel Uhr ist es? Wo gehts zum Bahnhof? Etc. selbst wenn du es weißt. Chatte mit Leuten aus dem internet. Versuch dir Soziale Kontakte zu machen in einem Verein oder so, egal wie schwer es dir fällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community