Frage von jasoist, 113

Werde ich mein Führerschein los?

Ich bin unter 21, also 21 Jahre alt habe insgesamt noch 3 Jahre Probezeit Führerschein, da ich ein Aufbauseminar machen musste. Nun haben Sie mich aufgehalten mit 0.3 Promille was kommt auf mich zu?

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 2

Für alle Fahrer unter 21 Jahren ist Alkohol am Steuer also gänzlich verboten – dies gilt demnach auch für jene, die die Probezeit (im Regelfall zwei Jahre) schon hinter sich gebracht haben.

Gefährdung des Verkehrs unter Alkoholeinfluss (ab 0,3 Promille) 3 Punkte Führerscheinentzug, Freiheits- oder Geldstrafe .

https://www.bussgeldkatalog.org/alkohol-am-steuer-unter-21/

Antwort
von TrackdayP, 25

Erst einmal 250 Euro und einen Punkt, bei dem zweiten A-Verstoß erhältst du eine schriftliche Verwarnung und die freiwillige Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung wird dir empfohlen. Solltest du innerhalb von 2 Monaten nochmal einen A oder 2 B Verstöße begehen ist der Lappen sofort weg.

Lass es dir eine Lehre sein und fahr in Zukunft vernünftig. Alkohol am Steuer ist kein Spaß, du gefährdest nicht nur dich sondern vor allem Unschuldige. Bei 0,3 Promille wirst du jetzt wohl sagen "das spürt man nicht, war doch nur ein Bier, ..." aber erwiesenermaßen beeinträchtigt uns auch schon ein Bier in unserer Wahrnehmung und Reaktion. Bei einem Unfall wäre es gut möglich, dass dich das bisschen Alkohol schon so sehr beeinträchtig und die eine Sekunde zu spät reagierst und somit dich oder (Viel schlimmer) jemand anderes umbringst.

Ich hab Probezeit und die 0,0 Regel zwar schon längst hinter mir, aber trotzdem setze ich mich nicht mehr ins Auto sobald ich auch nur ein Bierchen getrunken habe. Das sollte jeder tun.

Antwort
von fiwaldi, 4

Ich wünsche mir sehr, dass der Verkehr von solchen Typen für immer befreit wird.

Vielleicht geht mein Wunsch zu Weihnachten in Erfüllung

Antwort
von Antitroll1234, 21

250,-€, 1 Punkt, A-Verstoß.

Zusätzlich kommt jetzt die zweite Stufe der probezeitrelevante Maßnahmen auf dich zu, dies ist eine Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung, diese Teilnahme ist freiwillig.

Neben der freiwilligen verkehrspsychologischen Beratung kommt ein besonderes Aufbauseminar auf dich zu wegen einem Alkoholdelikt während der Probezeit (StVG §2a Abs.2).

Antwort
von DocRough, 40

Alkoholfahrten während der Probezeit sind ein absolutes No-Go. Das Ganze wird als A-Verstoß gehändelt, du zahlst 250 €, bekommst 1 Punkt in Flensburg. Sollte das ein wiederholtes Vergehen dieser Art sein, musst du noch zur verkehrspsychologischen Untersuchung. Lag eine Gefährdung des Strassenverkehrs vor, gibts weitere Punkte und dein Führerschein wird entzogen. 

Ich vermute mal dieses Aufbauseminar gab es wegen einem ähnlichen Vorfall. Ganz ehrlich, wenns nach mir ginge, sollte man dir erst den Führerschein geben, wenn du reif genug bist einzusehen, dass es bescheuert ist denselben Fehler wieder und wieder zu machen und du dadurch dich und auch vorallem andere gefährdest. Ich hätte da null komma null Toleranz.

Kommentar von Blas4me ,

Alkoholfahrten sollten immer ein No-go sein!!!

Kommentar von DocRough ,

Haste recht, wollte damit ausdrücken, dass sie vorallem in der Probezeit ein No-Go sind, auch ausserhalb natürlich bedenklich, aber vom Gesetz her leider nicht ganz verboten.

Antwort
von Schnuppi3000, 39

Ist es der erste Alkoholverstoß? Lag eine Gefährdung vor?

Antwort
von sophieanna16, 56

Ich dachte man gilt erst als 'Blaufahrer' ab 0,5 Promille und es gibt erst ab dann eine Geldbusse.
Bin mir jetzt aber nicht ganz sicher...

Kommentar von Melinda1996 ,

in der probezeit 0.0

Kommentar von sophieanna16 ,

Ah okay, das wusste ich nicht..

Kommentar von Blas4me ,

oh mein gott

Antwort
von Istriche, 36

Ja, den wirst du vermutlich los sein. Billig wird es ebenfalls nicht, Alkohol in der Probezeit wird als A-Verstoß gewertet, und da das dein zweiter A-Verstoß in der Probezeit gewesen sein dürfte, darfst wohl auch einmal zum MPU.

Im Internet lassen sich unterschiedliche Angaben finden, aber mit einer dreistelligen Summe wirst du auf jeden Fall rechnen müssen. Und mit einem Punkt, aber das haben dir ja andere schon gesagt.

Antwort
von moonrox, 49

Meines Wissens nach gilt in der Probezeit die 0,0 Promille-Regel. Aufbauseminar hattest du schon. Nun ja, irgendetwas hast du nicht verstanden. Demnächst wirst du dich damit intensiv auseinandersetzen können.

Antwort
von Barolo88, 27

du gilst woh  als unbelehrbarer Wiederholungstäter, daher denke ich das es ganz schlecht für dich aussieht

Antwort
von martinzuhause, 47

da dürfte der führerschein dann weg sein. alkohol und probezeit schliessen sich da ja wohl gegenseitig aus.

Antwort
von kyseli, 30

Wie dein Name..Ja so ists ,..wenn einem alles sch..iss egal ist

Kommt noch öfters in deinem Leben..heisst inkonsequent...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten