Frage von Homoman, 269

Werde ich in der Hölle landen weil ich schwul bin?

Antwort
von Deponensvogel, 41

Das muss man aus sehr vielen Blickwinkeln betrachten.

Die Kirche – wenn sie auch nur ein bisschen Rückgrat hätte – würde ja sagen. Denn in der Bibel steht, dass der Beischlaf zweier Männer eine Sünde ist, auf die Steinigung steht. 

Soweit ich weiß, ist die Hölle eine Erfindung der Kirche und findet (v.a. so explizit und detailliert, wie sie die Kirche mal propagiert hat) in der Heiligen Schrift keine Erwähnung.

Ich persönlich glaube, dass Hölle, Himmel und alle anderen Postmortemvorstellungen Produkte der menschlichen Selbstüberhöhung sind. In seiner maßlosen Arroganz stellt sich der Mensch an die Spitze der Schöpfung, und das auf einem Planeten bevölkert von genauso gleichwertigen Lebewesen, in einem Universum, das so groß ist, dass keiner eine Ahnung hat, wie groß.

Für den Menschen endet es nicht anders als für alle anderen auch. Es ist kein Euphemismus, wenn man den Tod als nimmer endenden Schlaf bezeichnet oder sagt: Er schläft jetzt für immer. Wie beim Einschlafen werden wir irgendwann die Augen schließen und nicht einmal mitkriegen, dass wir entschlafen sind. Und wie in einer traumlosen Nacht werden wir einfach aufhören zu existieren, so wie wir die Unendlichkeit vor unserer Geburt nicht existiert haben.

Was heißt das für uns? Wir leben ewig, richtig.

Ich glaube an das ewige Leben. Amen.

___________

PS: Das war jetzt ein kleines Bekenntnis von mir. Tut mir leid, bin ein bisschen in Euphorie geraten.



Antwort
von manwithoutaface, 96

Hey,

nein, Homosexualität ist nichts Böses. Was sollte daran schlimm sein, einen anderen Menschen zu lieben?

Aber viel wichtiger: Es gibt keine Hölle. Wir Menschen tendieren zu dualistischen Ansichten. Also sowas wie "gut" und "böse", "Himmel" und "Hölle", "glücklich" und "traurig". Das liegt daran, dass wir uns als getrennte Einheit wahrnehmen. Wir denken wir hätten einen festgeschriebenen Charakter, ein Ego. Aber du denkst etwas anderes von dir als deine Mitmenschen und selbst die wissen nicht alles. Und wo soll denn dein Ich sein? Im Gehirn? Im Herz? Im Schwanz? Selbst im Satz "Ich frage mich: Wer bin ich?" stecken schon mehrere Ichs. Ein festes Ich gibt es also nicht. Das, was wir sind, ist die Summe von Möglichkeiten, die sich im Universum auftun. Wir sind wie ein Auge: Nehmen alles wahr, aber können uns selbst nicht sehen.

Deshalb ist es falsch getrennt zu denken. Falsch, in Kategorien wie "ich und die anderen" zu denken. Oder eben "Gott und der Mensch". "Himmel und Hölle."

Alles, was wir tun, was wir erleben und sind, ist die Folge von Ursache und Wirkung. Es gibt keinen Gott der uns lenkt. Denn das würde uns erlauben, auf der Couch faulzulenzen - Gott lenkt ja. 

Sprich: Die Hölle gibt es nicht. Handle gut, dann wird dir Gutes widerfahren. Liebe andere Menschen und zwar egal wen. Das einzige, was du nicht darfst, ist ihnen zu schaden. Aber Homosexualität schadet keinem Menschen (es sei denn du bist ein Vergewaltiger blablabla).

Antwort
von Meatwad, 53

Himmel und Hölle sind Erfindungen der Menschen. Die wiederum sind nichts weiter als Primaten, welche sich wie alle anderen Lebewesen über viel Jahre hinweg entwickelt haben, und sich auch noch weiterentwickeln. Sie sind weder wichtiger noch höher entwickelt als manch andere Tierart. Vor knapp zweitausend Jahren haben sie ein Buch geschrieben, in dem steht, daß ein Mann sich nicht zu einem Mann legen soll. Na und? In diesem Buch steht auch, daß Sklaverei in Ordnung ist. Oder daß man sich nicht selbst befriedigen soll. Ein notwendiger Vorgang, welcher bei Unterdrückung krank machen kann.

Es gibt also keinerlei Grund, sich vor der Hölle zu fürchten.


Antwort
von zehnvorzwei, 108

Hei, Homoman, das richtet sich nach deiner Konfession - eine, die lehrt, dass die Ausübung der Homosexualität Sünde sei, droht zwar mit der Hölle,, aber ihr Gott ist nicht ganz so rigoros und beschränkt die Sündenstrafe auf Fegefeuer. Anderen Religionen ist es egal (glaube ich), und bei denen winkt Schwulen das Himmelreich genau so wie den Heteros. Das Problem, dass es m.W. gar nicht gibt, besteht doch darin, dass homoerotisch empfindende Leute Menschen anderer sexueller Ausrichtung  nicht verführen und "verführen" sollen. Und so. Grüße!

Antwort
von WorldHistory99, 74

Sicherlich nicht, solange du kein Mensch bist, der dem Bösen angehört! Jeder Mensch und jedes Tier trägt von Natur aus auch Homosexualität mit sich. Bei einigen überwiegt das einfach. Möglicherweise dient es der Regulierung der Populationsbestände. Glaub nicht alles was die Allmächtige Kirche (egal welcher Religion) dir vorschreibt. Die sind so unglaubwürdig wie die Politiker!

Kommentar von DerBuddha ,

Jeder Mensch und jedes Tier trägt von Natur aus auch Homosexualität mit sich.

es nennt sich bisexualität, ansonsten alles richtig..............:)

Antwort
von Philipp59, 24

Hallo Homoman,

niemand wird in der Hölle landen, weil es die gar nicht gibt! Jedenfalls nicht in dem Sinne, wie sie von vielen geglaubt wird: als ein Ort feuriger Qualen, an dem die Bösen für immer bestraft werden.

Der Begriff "Hölle" findet sich zwar in vielen Bibelübersetzungen, doch wird damit der Sinn der entsprechenden Wörter aus den Ursprungstexten der Bibel nicht richtig wiedergegeben. Über den Zustand der Toten sagt sie nämlich: "Denn die Lebenden sind sich bewusst, dass sie sterben werden; was aber die Toten betrifft, sie sind sich nicht des geringsten bewusst, auch haben sie keinen Lohn mehr, denn die Erinnerung an sie ist vergessen. Alles, was deine Hand zu tun findet, das tu mit all deiner Kraft, denn es gibt weder Wirken noch Planen, noch Erkenntnis, noch Weisheit in dem Scheọl [oder Grab], dem Ort, wohin du gehst" (Prediger 9:5,10).

Was bedeutet das? Nun, wenn es nach dem Tod kein Bewusstsein gibt, dann kann es auch keine Qual durch ein Feuer geben! Die Höllenlehre ist zwar weit verbreitet, doch ist sie zum einen unbiblisch und zum anderen stellt sie Gott in ein sehr schlechtes Licht.

Auch könnte man folgende Überlegungen anstellen: Wie könnte ein Gott, von dem gesagt wird, dass er "Liebe ist" , Menschen für ein relativ kurzes sündiges Leben von 70 oder 80 Jahren dann für immer bestrafen (1. Johannes 4:8)? In welcher Relation steht eine ewige Bestrafung zu einem zeitlich begrenzten Leben in Sünde? Und würde Gott wohl seinen Hauptgegner, Satan den Teufel, dazu gebrauchen, seinen Willen ausführen zu lassen und auf diese Weise eng mit ihm zusammenarbeiten?

Außerdem: Kein normal denkender und normal fühlender Mensch käme je auf die Idee, jemandem auch nur für kurze Zeit Qualen durch ein Feuer zuzufügen! Das Rechtssystem einiger Länder sieht für die schlimmsten Verbrecher "lediglich" die Bestrafung durch den Tod vor, niemals jedoch eine Bestrafung durch Qualen irgendeiner Art.

Gott solch ein Handeln zu unterstellen, gehört mit zu den schlimmsten Gotteslästerungen, die je begangen wurden. Das macht aus ihm einen rachsüchtigen und äußerst grausamen Gott, mit dem man am liebsten nichts zu tun haben möchte. Wie gegensätzlich ist doch das Bild, das die Bibel in Wirklichkeit von Gott zeichnet! Sie beschreibt ihn beispielsweise als einen Gott "barmherzig und gnädig, langsam zum Zorn und überströmend an liebender Güte und Wahrheit" (2. Mose 34:6). Oder wie es in einem anderen Bibeltext heißt: "Der FELS, vollkommen ist sein Tun, denn Gerechtigkeit sind alle seine Wege. Ein Gott der Treue, bei dem es kein Unrecht gibt; gerecht und gerade ist er" (5. Mose 32:4).

 Die Bibel zeigt außerdem, dass durch den Tod sämtliche Sünden abgegolten sind. Sie sagt: "Denn wer gestorben ist, ist von [seiner] Sünde freigesprochen" (Römer 6:7). Egal, wieviel Sünden jemand im Laufe seines Lebens begangen hat, sie sind mit dem Tod bezahlt. Eine Bestrafung über den Tod hinaus gibt daher keinen Sinn und steht, wie gerade gezeigt, der Persönlichkeit Gottes völlig entgegen.

LG Philipp

Antwort
von DerBuddha, 38

nein  wirst du nicht, denn die monotheistische hölle existiert gar nicht, sie ist ein ammenmärchen, nur dazu da, gläubige an diesen glauben zu binden und mit dem belohnungs- und bestrafungssystem dann entsprechend in schach zu halten...............:)

die "hölle" stamt in wahrheit aus der ägyptischen mythologie, hat dort jedoch einen völlig anderen hintergrund und namen, wird dort "unterwelt" genannt und durch diese musste jede nacht der sonnengot ra/re reisen, abenteuer bestehen um am nächsten tag dann wieder am himmel erscheinen zu können................. in dieser unterwelt spielt sogar die monotheistische schlange eine rolle, denn sie war der gegenspieler von ra, genauso wie im monotheistischen glauben, wo sie dann der "gegenspieler" von gott im paradies war, als sie die menschen "verführte"............ man muss sich mal die frage stellen, wie eine böse schlange in ein von gott geschaffenes paradies "rein" kommt und dort ihr werk vollbringen kann.............. hat der gott im eigenen paradies keine gewalt?..................*g*

das selbe mit der lügengeschichte ist das märchen mit dem teufel, auch dieser entspringt aus einer mythologie, nämlich der griechischen und heisst dort minotauros, und.........ups............sieht genauso aus wie der monothistische teufel und lebt sogar unter der erde.............was für ein zufall..............*g*

lebe dein leben, sei schwul, hetero oder lespisch oder alles zusammen, ist völlig egal, DU bist ein mensch und egal wie du liebst, hauptsache du liebst und bist glücklich dabei............... höre nicht auf die dummköpfe, die immer nur ihre eigenen sichtweisen und lächerlichen glaubensgesetze auf alle übertragen wollen............. DENN: würde es einen echten gott geben, würde JEDER gläubige gegen diesen gott handeln, wenn er die wahre liebe verbietet, denn sie soll doch von gott stammen, oder?............. und liebe bleibt liebe, egal ob ein hetero oder ein homosexueller mensch liebt, die liebe ist immer gleich, gleich stark, gleich schwach, gleich schön, gleich traurig, gleich aufbauend, gleich zerstörerisch usw.......................:)

Antwort
von Omnivore10, 55

Nein! Niemand landet in der Hölle! Die Hölle ist ein erfundener Ort von Märchenbuchautoren!

Antwort
von Giustolisi, 70

Die Geschichte von der Hölle ist ein Märchen, mit dem man den Gläubigen versucht, Angst einzujagen. Bei Manchen funktioniert das noch, Viele lassen solche Vorstellungen hinter sich, wenn sie erwachsen werden.

Antwort
von RonnyFunk, 11

"Werde ich in der Hölle landen weil ich schwul bin?"

Willst Du Gemeinschaft mit Gott haben? Willst Du Gott vertrauen? Soll Gott Nr. 1 in Deinem Leben sein? Würdest Du Gott sogar erlauben, aus Dir einen Heterosexuellen zu machen?

Wenn Du das nicht willst, dann bekommst Du es nicht und das ist Hölle.

Antwort
von Arabela1984, 24

Gott liebt dich, aber nicht das was du tust.
Hier ist ein Bericht von einem Christen und seinem Kampf mit der Homosexualität:
http://www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/gn13ma_art4.htm

Und nun zu Himmel und Hölle: das ist in keinster Weise eine biblische Lehre. Die Bibel sagt, dass die Toten nichts wissen (Pred 9,5) und in ihren Gräbern schlafen bis zur jeweiligen Auferstehung (Off 20,5-6).

Antwort
von fricktorel, 19

Du/wir alle wirst/werden im Grab "landen", wenn du/wir gestorben bist/sind, bis zu deiner/unserer Auferstehung in Gottes Reich (Offb.20,5).

Unser "Verkläger" (Offb.12,9) wird in das ewige Feuer kommen (Offb.20,10) und das will er uns auch "weis machen".

"Wir" kommen jedoch nur dort hinein, wenn wir das Angebot Gottes auf ewiges Leben in Gottes Reich abgelehnt haben (Offb.20,15).

Antwort
von Rroollff, 21

Hallo Homoman,

nun haben dich die meisten Antworter allimentiert "ist schon gut, was du machst, nur immer weiter so...".

Die Bibel warnt ausdrücklich vor diesem Weg. sie erklärt, dass Menschen deswegen ihren Lüsten preisgegeben wurden, weil sie Gott nicht erkennen wollten. In Römer 1 kannst du ca 1 Seite lang diese Thematik lesen. 

http://www.bibleserver.com/text/ELB/Römer1,18-32

Also ich kann dir diese Lebensweise durchaus nicht empfehlen. Gott warnt ausdrücklich davor. Hauptsächlich trennt dich der Unglaube von Gott. Dass du nicht wirklich glaubst, dass es ihn gibt und dass du nicht erkennst, dass er Menschen einmal bestrafen wird. Dass sein Sohn Jesus deswegen - wegen deiner Sünde - gestorben ist. Du musst nicht so weiterleben. Die Bibel und somit Gott warnen ausdrücklich davor. Das Ende ist ewiges Verderben. 

Antwort
von RobinsonCruesoe, 29

Hallo Homoran,

ich hab mir mal hier so die Antworten durchgelesen, und wenn ich schwul und gläubig wäre so wie Du, wäre ich danach überhaupt nicht entspannt. Denn alle versuchen es mit der "Alles völlig normal, leb Dein Leben; die Hölle ist eine Erfindung von Märchenbuchautoren-Kuschel,Kuschel"-Formel. Dir helfen ihre Antworten nichts; denn Du bist nun einmal schwul und gläubig, so lese ich das aus Deinen Antworten heraus.

Als Christ möchte ich Dir den Rat geben, Dich daran zu erinnern, dass wir vom "Gesetz" befreit sind: "wir sind zur Freiheit befreit" (Galater 5,1). In dieser Freiheit von irgendwelchen gängelnden Vorschriften erst können wir unserem eigentlichen, ureigenen Willen versuchen zu entsprechen, nämlich die ewige Liebe, die unser Gott ist, hier auf der Erde und während unserer Lebenszeit nachzubilden, nachzuahmen: "Liebt einander" (Johannes 15, 9-17).

Wer sich nun wieder unter irgendwelche religiösen Gesetzesvorschriften flüchtet, wie zum Beispiel unter das Verbot, gleichgeschlechtliche Beziehungen zu unterhalten, für den ist Jesus Christus umsonst gestorben, der "fällt aus der Gnade heraus" (Galater 5,6). Leider kann man an vielen Fragen erkennen, dass die Menschen sich lieber an Verboten orientieren und fragen: "Darf ich dies?", oder "Ist es verboten, zu..." usw. Wie kleinlich!

Die Hölle erlebt lediglich der, der die geschaffene Welt mit Gott gleichsetzt. Das ist aber ein anderes Thema und hat mit Hetero, Lesbisch oder Schwul nichts zu tun.

Antwort
von DottorePsycho, 47

Du wirst auf GF keinen einzigen finden, der die Antwort WEISS.

Dass es solche und solche und solche Meinungen dazu gibt, dürftest Du schon vorher gewusst haben

Also warum fragst Du?

Antwort
von wheuhx, 14

Das ist Altes Testament mit der Verdammung der Schwulen. Seit der Bergpredigt steht die zwischenmenschliche Liebe in jeder Form im Vordergrund. Gib dosch mal unter www.ekir.de den Begriff "Lebensgemeinschaft" ein.

Antwort
von DontKnowe, 42

Hey ,

Aus christlicher Sicht kann ich es dir leider nicht sagen hoffe jemand anders kann dir da helfen :) 

Aus islamischer Sicht: Nein du musst nicht in dir Hölle da es keine Sehr Große Sünde ist. Wenn du alles andere richtig machst kommst du wahrscheinlich also allah weiß es am besten in Himmel aber wenn du alles andere schlecht machst kommst du für eine bestimmte Zeit in Hölle nacher Himmel es kann auch sein dass du obwohl du alles richtig machst trz für Zeit in Hölle gehst aber du kommst wieder raus Da jeder mensch der nur ein funken glaube an Allah hat nach einer Zeit aus der Hölle kommt ;). Hoffe konnte helfen ! 

Antwort
von data2309, 56

wenn es eine Gott gäbe (egal welche religion) und dieser dann nicht wollte das es homosexuelle Menschen gäbe, dann wäre es so das es sie eben nicht gäbe. da es sie aber gibt und es denen genauso gut oder schlecht geht wie heteros ist das genauso gewollt.

und die Hölle ist eine religiöse Erfindung aus dem märchenbuch (bibel, koran, thora oder wie auch sonst immer)

Antwort
von Viktor1, 89

Wenn du unbedingt willst - ja.

Antwort
von peace1287, 63

Nein! Wie kommst du da darauf!?

Wenn man gläubig ist und an Gott glaubt: Hätte Gott den freien Willen und die Homosexuallität zugelassen wenn er es nicht gewollt hätte!?

Kommentar von Homoman ,

Vllt will er uns damit testen, ob wir seine Gebote befolgen...

Kommentar von peace1287 ,

Aber in den Geboten steht nicht, dass Homosexuallität eine Sünde ist..

Kommentar von Deponensvogel ,

Hätte Gott den freien Willen und die Pädophilie zugelassen, wenn er es nicht gewollt hätte?

Kommentar von peace1287 ,

Stellst du Pädophilie und Homosexuallität auf ein und dieselbe Stufe? Oder warum vergleichst du das!?!

Kommentar von Mark1616 ,

Stellst du Pädophilie und Homosexuallität auf ein und dieselbe Stufe? Oder warum vergleichst du das!?!

Das einzige was er macht ist deine eigene Logik zu verwenden.

Antwort
von OnkelSchorsch, 32

Nein. Ganz gewiss nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten