Frage von MojangWaffle, 33

Werde ich im Praktikum ausgenutzt?

Also um es kurz zu fassen. Gehe seit 3 Wochen dahin und das einzige was ich bis jetzt machen musste ist Kärtchen zählen, Bleistifte zählen oder Papiers schreddern. Mein Alltag sieht dann so aus:(Beispiele sind nicht zur Übertreibung gedacht sondern sind von der Zeit her ungefähr so!):

-4 Stunden Papiers Schreddern -1 Stunde Pause. -3 Stunden Stifte zählen

anderer Tag:

-4 Stunden Pullover einpacken -1 Stunde Pause -3 Stunden Papier schreddern An einem Tag habe ich auch komplett den ganzen Tag 7 Stunden Papiers geschreddert und am nächsten Tag nochmal 7 Stunden Stifte gezählt und verpackt. (dieser ablauf ging bis jetzt 3 wochen lang so)

Und der Betreuer sieht immer irgend ein Grund mich an zu meckern, mich schlecht darzustellen vor den anderen und ist einfach das größte A ,trotz der Drecksarbeit die ich mache mich noch so zu behandeln als würde er sich garnicht für mich interessieren. Er verhält sich so als ob er mich so schnell wie möglich weg haben will nur weil die vorherigen Praktikanten sich daneben benommen haben. Ich verhalte mich komplett richtig als Praktikant nur bei jedem kleinsten Fehler den er finden kann meckert er bei mir rum und redet mir so als ob ich ein asozialer Jugendlicher bin obwohl ich aus einem guten Eltern Haus komme und mein Vater wahrscheinlich im vergleich zu seinem drecksjob das 10fache verdient. In so einem Betrieb fühle ich mich einfach verarscht und wollte wissen was ihr davon hält?

Danke

Antwort
von Saskia8896, 8

Dann geh doch mal auf Ihn zu und sag Ihm, du interessierst dich an diesem Job und willst mehr erfahren als nur Stifte zählen, Blätter schredern ... Ein Chef, Ausbilder soll dir doch bitte zeigen was denn die Hauptaufgaben und die besonderen Aufgaben in diesem Job sind, das solltest du mal wenigstens ankündigen. Hat dieser Betrieb weder noch einen Ausbilder, Betriebsrat dann ist das der erste Hinweis, dass das ein ausbeuter Betrieb ist. Mit dem Betriebsrat kannst du wenigstens mal über solche Problemchen reden, dafür ist er ja da und das ist auch seine Aufgabe.

Nun ja, probieren geht über studieren ;-) und vielleicht klappt es ja doch mit der Stelle.

Antwort
von hvitserk, 10

Als Praktikant ist es normal, dass man immer die Drecksarbeit machen muss, hab das 7x miterlebt und es war immer das selbe 😂 deswegen mach ich das net gern

Antwort
von Sleepy4ever, 22

Normal. Praktikanten sind kostenlose Arbeitskräfte

Antwort
von busspuss99, 19

Mach dein Praktikum einfach fertig. Ist zwar hart, aber das Leben ist kein Ponyhof. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten