Werde ich Haarausfall bekommen wie mein Vater?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gegen genetischen Haarausfall kannst Du nichts tun. Und ja,Haut,Haare,Zähne,bekommen wir vererbt,da ist es gut möglich,das Du auch früh Haarausfall bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also indirekt um deine Frage zu beantworten: ja du kannst was tun

Z.b haarersatzsprays, Haar Transplantation oder dir ne Glatze zulegen. Das letztere ist eine billigere Version davon ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann Dir, wenn es noch nicht soweit ist, noch nicht einmal ein Arzt nach eingehenden Untersuchungen ganz sicher bestätigen (oder auch dementieren).  Die Natur arbeitet so wie sie arbeitet und wenn es denn dann tatsächlich so kommt, dann wird es einfach so sein.

Ernähre Dich gesund, vermeide Mineralmängel und Übersäuerungen, trink viel Wasser und massiere regelmäßig Deine Kopfhaut   ....  dann funktioniet nicht nur dein Organismus generell sehr gut, sondern auch die Blutzirkulation am Kopf und somit auch die Haarwurzeln.

Einen wirklich erblich bedingten Haarausfall wirst Du auch damit eher nicht verhindern können (sofern Du ihn überhaupt bekommen wirst), aber Du schränkst damit schonmal andere organische Ursachen für einen Haarausfall zumindest ein.

Etwas gegen einen erblich bedingten Haarausfall zu tun, ist ebenso nicht wirklich möglich, wie es eben auch unmöglich ist, einen anderweitig organisch bedingten Haarausfall zu stoppen  .... und schon gar nicht mit irgendwelchen "Mittelchen" oder gar irgendwelchen Koffein-Shampoos, u.s.w.

Die ganzen Pülverchen, Lotionen, Shampoos, Tinkturen, etc., die vermeintlich den Haarwuchs beschleunigen und/oder Haarausfall bremsen/stoppen können, sind lediglich für die Hersteller und Händler nicht überflüssig  .... für die Konsumenten, die sie kaufen und verwenden aber auf jeden Fall.

Um dahingehend etwas zu bewirken, müssten irgendwelche Mittelchen unter die Haarwurzel zu gelangen, um dort die "Steuerung" des Haarwuches organisch zu beeinflussen?  Solche Produkte müssten ergo über die Blutbahn dorthin gelangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bin Frisörin

Es ist vererblich, dass heißt entweder du bekommst es oder dein Sohn !!

Was man tun kann eigentlich nichts, du kannst es nur verzögern oder Schwächen

Mit diesen Mitteln

http://www.hair-shop24.net/goldwell-dualsenses-scalp-specialist-anti-hairloss-serum-8x6ml.html

http://www.amazon.de/Goldwell-Dualsenses-Scalp-Specialist-Anti-hairloss/dp/B0055WZMF6

das gleiche Mittel nur andere Form

und

http://www.amazon.de/Loreal-Serie-Expert-Aminexil-Advanced/dp/B003UTAK6C

oder

http://www.dooyoo.de/haarpflege/goldwell-dualsenses-men-activating-scalp-tonic-haarwasser/

SHAMPOO wichtig nicht mit Duschgel waschen, lieber dieses nehmen sehr schonend für Kopf und Haar:

http://www.hair-shop24.net/goldwell-dualsenses-men-hair-body-shampoo-300ml.html

http://www.hair-shop24.net/goldwell-dualsenses-men-thickening-shampoo-300ml.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissesSmithers
20.05.2016, 17:22

Ich hoffe es hilft dir weiter!

1

da du nicht nur die gene deines vaters, sondern auch die von dutzenden oder mehr anderen vorfahren hast, ist das keine unbedingte schlussfolgerung. und wenn sie doch das gleiche bei dir auslösen, hast du keine chance. trage es wie ein mann oder kaufe dir ein toupet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell kommst Du eher nach Deiner Mutter.

Aber sollte es dann doch so sein, dass Du recht früh weniger Haare hast, wo ist denn da ein Problem?

Ich erinnere mich an einen früheren Kollegen, der auch schon recht jung sehr wenig Haare hatte. Sah zu seinem jungen Gesicht dann schon ein wenig komisch aus. Und dann ließ er sich einen Bart wachsen und wirkte damit ausgesprochen attraktiv.

Nimm um Himmels Willen kein Toupet oder lass die wenigen verbliebenen Haare nicht lang wachsen, um den "breite Scheitel" zu kaschieren, das taugt alles nichts!

Einen Bart wachsen lassen wäre die einzig vernünftige Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nur aber auch genetisch bedingt. Wenn du also das Glück hast die Gene von deiner Mutter abbekommen zu haben, bleibst du vielleicht eher verschont :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?